Besuch beim SchrotthändlerWas vom Auto übrig bleibt

Der graue Ford Fiesta hat schon bessere Zeiten gesehen. Jetzt steht er fein säuberlich im Stapel mit einem Voyager, einem Corsa und einem roten Escort. Bei Schrotthändlern ist derzeit die Hölle los.

Der graue Ford Fiesta hat schon bessere Zeiten gesehen. Jetzt steht er fein säuberlich im Stapel mit einem Voyager, einem Corsa und einem roten Escort. Bei Schrotthändlern ist derzeit die Hölle los.

Früher kamen am Tag fünf bis zehn Schrottautos hier an. Jetzt sind es 70 bis 100", erzählt Andreas Lippl, der bei dem Recyclingbetrieb im Münchner Osten die Fäden in der Hand hält. Ebenso wie die anderen 600 in der Bundesvereinigung der Stahlrecycler BDSV organisierten Schrotthändler wurden auch Lippl und sein Team in den drei Preimesser-Standorten vom Erfolg der Abwrackprämie überrollt.

20. Februar 2009, 11:502009-02-20 11:50:00 ©