Eisenbahn:Einmal Lokführer sein

Lesezeit: 1 min

Eisenbahn: Der Güterbahnhof in Halle ist einer der modernsten in Europa.

Der Güterbahnhof in Halle ist einer der modernsten in Europa.

(Foto: Hendrik Schmidt/dpa)

Zum "Tag der Schiene" öffnen viele Unternehmen der Branche ihre Tore und gewähren Einblicke in die Welt der Eisenbahnerinnen und Eisenbahner.

Von Marco Völklein

Wie kann man mehr Menschen für einen umweltfreundlichen Verkehr begeistern? Und wie lassen sich mehr junge Leute als Arbeitskräfte gewinnen für eine Branche, die dringend zusätzliches Personal benötigt, zum Beispiel als Lokführerinnen, Busfahrer und Zugbegleiterinnen, als Instandhalter in den Werkstätten sowie als Fahrdienstleiterinnen in den Stellwerken? In diesem Jahr versuchen es Verkehrsbetriebe, Gewerkschaften und Umweltinitiativen mit einem "Tag der Schiene", genauer gesagt: mit zwei Tagen.

Denn am 16. und 17. September finden bundesweit mehr als 200 Veranstaltungen statt, bei denen man einen Einblick in den Eisenbahnbetrieb bekommen kann. "Halb Deutschland hat das Neun-Euro-Ticket ausprobiert", sagt Dirk Flege, Geschäftsführer des Lobbyverbands "Allianz Pro Schiene", der die Aktion koordiniert. "Jetzt kann man zwei Tage lang hinter die Kulissen der Eisenbahnwelt schauen oder die Eisenbahn jenseits der Zugfahrt einfach nur genießen."

Geboten werden unter anderem Bahnhofsfeste, Werksführungen und Informationen rund um die vielfältigen Jobs im Schienenverkehr. Die Führung durch das Mitte der Sechzigerjahre errichtete Stellwerk im Münchner Hauptbahnhof ist allerdings bereits ausgebucht. Bei vielen anderen Aktionen ist indes keine vorherige Anmeldung nötig: So nutzt zum Beispiel das Deutsche Dampflokmuseum in Neuenmarkt in Oberfranken den Aktionstag, um seine neue Dauerausstellung zur Ludwig-Süd-Nord-Bahn zu eröffnen. In Wiesbaden führt ein Historiker Interessierte durch den Hauptbahnhof, und in Niebüll in Schleswig-Holstein bietet der Betreiber des Autozugs Sylt unter anderem Lokbesichtigungen und Stellwerkführungen an. Wer mal auf einer Güterzuglok mitfahren möchte, der kann dies bei der Güterverkehrstochter der Deutschen Bahn im Rangierbahnhof in Halle an der Saale tun.

Alle Veranstaltungen - aufgelistet nach Bundesländern - finden sich im Internet unter www.tag-der-schiene.de.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB