bedeckt München
vgwortpixel

Autodiebstähle 2010:Solide ist begehrt

Die deutschen Versicherer mussten 2010 rund sieben Prozent mehr Autodiebstähle regulieren als im Jahr zuvor. In manchen Bundesländern kam es dabei zu besonders starken Anstiegen. Mit der Top Ten der Gestohlenen.

Sieben Prozent mehr Diebstähle als 2009: Das ergibt der jährliche Untersuchungsbericht der Deutschen Versicherer (GDV). Und es sind vor allem die Großstädte, in denen die Autokriminalität überproportional angestiegen ist.

Top Ten der gestohlenen Autos 2010

Lieblinge der Langfinger

In Bielefeld ereigneten sich fast 70 Prozent mehr Autodiebstähle als 2009. In Dortmund nahmen die Diebstähle um 53,8 Prozent zu, in Wuppertal waren es 43,3 Prozent und in Köln 33,9 Prozent mehr als im Vorjahr. Insgesamt wurden in Nordrhein-Westfalen 4063 Autos gestohlen - ein Zuwachs von 14,7 Prozent.

Nach wie vor besteht das höchste Risiko für den Autohalter in Berlin. Hier wurden 2010 pro 1000 zugelassenen Fahrzeugen 3,7 Modelle gestohlen. Insgesamt wurden in Berlin 3290 Pkw geklaut - das waren 8,9 Prozent mehr als im Jahr 2009. Auch die Großstädte Sachsens sind von dem Trend betroffen: Hier gab es einen Anstieg von 20,1 Prozent in Dresden und 13,8 Prozent in Leipzig.

Es gibt aber auch gegenläufige Entwicklungen. In Bremen zum Beispiel. Hier sind die Pkw-Diebstähle im Berichtszeitraum um 21,2 Prozent zurück gegangen, auch im Saarland wurden 14 Prozent Fahrzeuge weniger geklaut. Besonders bemerkenswert ist dabei, dass in Baden-Würtemberg die Diebstähle um 9,2 Prozent zurückgingen. Fast scheint es so als würden die Schwaben besonders gut auf Ihr Eigentum aufpassen.

Nicht dass es ihnen so geht, wie jenem Autofahrer aus Winsen bei Hamburg, dem beim morgendlichen Blick durch das Küchenfenster fast die Kaffeetasse aus der Hand gerutscht wäre. Musste er doch überrascht feststellen, dass sein A4 in der Nacht gestohlen worden war. Der Mann hatte kaum Zeit sich zu fassen, da klingelte schon sein Telefon. Am Ende der Leitung war die Bundespolizeistation in Pasewalk: "Ich glaube, wir haben ihr Fahrzeug", erklärte der Beamte. In der Nacht war der Audi an der polnischen Grenze gestoppt worden.

In vielen Fällen geht es aber nicht so glimpflich ab. Die Kaskoversicherer haben in 19.503 Fällen gestohlene Fahrzeuge ersetzt und dafür 275,2 Millionen Euro aufgewendet. Damit nimmt die Anzahl der Autodiebstähle in Deutschland im zweiten Jahr seit 1993 wieder zu. "Der Anstieg hat im Vergleich zu 2009 zwar abgenommen, ist aber dennoch sehr ärgerlich", sagte Jörg von Fürstenwerth, Vorsitzender der GDV-Geschäftsführung. "Von den Diebstahlzahlen Anfang der 90er-Jahre, als weit mehr als 100.000 Pkw jährlich gestohlen wurden, sind wir aber weit entfernt."

Lexus RX 400h

Die Kraft der drei Herzen