Alternativen zum Autokauf:Was tun, wenn der Automarkt verrückt spielt

Lesezeit: 5 min

Elektroautos von Tesla

Die Elektroautos von Tesla sind als Neu- und Gebrauchtwagen begehrt - und entsprechend teuer.

(Foto: Elijah Nouvelage/Reuters)

Neue E-Autos werden immer teurer, lange Lieferzeiten und ein mögliches Abschmelzen der Förderung setzen die Kunden zusätzlich unter Druck. Aber lohnt sich Leasing auch für Privatkunden? Die wichtigsten Fragen und Antworten.

Von Joachim Becker und Peter Ilg

Der Verbrennungsmotor ist angezählt, ein Verbot der entsprechenden Neuwagen von 2035 an hat das EU-Parlament gerade abgesegnet. Was sich wandelt, ist aber nicht nur die Antriebstechnologie, sondern auch das Kaufverhalten. Früher galt die Investition in das geliebte Blech als solide Anlageform, heute werden die steigenden Anschaffungskosten immer häufiger als finanzielle Bürde empfunden. Das eigene Auto bleibt zwar für 79 Prozent der Deutschen unverzichtbar - seine Bedeutung hat in den vergangenen (Krisen-)Jahren sogar noch zugenommen - aber der Trend geht klar zu nutzen statt besitzen.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
MSCI World
Der Schummel-Index, dem Anleger vertrauen
Vizepräsident Mike Pence in seinem Versteck während des Sturms aufs Kapitol am 6. Januar 2021. Die Randalierer verpassten ihn nur um wenige Meter.
Anhörung zum Sturm aufs US-Kapitol
"Eine akute Gefahr für die amerikanische Demokratie"
Serie "How I Met Your Father"
Möglicherweise legendär
Muskeln Stil
Älterwerden und Fitness
Kraftakt
Job-Junkies
Feierabend - was ist das?
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB