Australische Muscle Cars:Mad Max lässt grüßen

Australiens PS-starke Boliden aus einer längst vergangenen Zeit.

9 Bilder

Muscle Cars aus Australien

Quelle: SZ

1 / 9

Jeder kennt einen Ford Mustang oder Dodge Charger. Aber was, bitteschön, sind Ford Falcon oder Valiant Charger?

Bei Ford Australien hatte der Mittelklassewagen Falcon zunächst noch eine enge Verwandtschaft mit dem gleichnamigen amerikanischen Modell. Das in den USA als Kompaktwagen verkaufte Fahrzeug war ...

Muscle Cars aus Australien

Quelle: SZ

2 / 9

... ein Brot-und-Butter-Auto und meistens mit einfachen Sechszylinder-Motoren ausgerüstet. Die Produktion des Wagens sollte ...

Muscle Cars aus Australien

Quelle: SZ

3 / 9

... Anfang der 70er Jahre auslaufen, doch die Australier wollten den Namen Falcon nicht sterben lassen.

Die erste eigene Konstruktion war ...

Muscle Cars aus Australien

Quelle: SZ

4 / 9

... der Falcon XA im Jahr 1972. Natürlich steckte Ford-Technik unter dem Blechkleid - doch optisch war den Australiern ein eigenständiges und imposantes Auto gelungen. Als Antrieb dienten Sechszylinder und V8-Motoren aus dem Ford-Regal.

Muscle Cars aus Australien

Quelle: SZ

5 / 9

Ford Falcon Mad Max: Im Kultstreifen "Mad Max", der Mel Gibson zum Star machte, spielen die australischen V8-Bolzen wichtige Nebenrollen.

Besonders der schwarze "Interceptor", mit dem Gibson im Film als durchgeknallter Cop einen Rachefeldzug gegen marodierende Motorradrocker führt, ist legendär.

Muscle Cars aus Australien

Quelle: SZ

6 / 9

Ford Falcon XB Mad Max: Ähnlich wie bei ihren amerikanischen Brüdern explodieren auch bei den australischen V8-Dinosaurier die Preise.

"Besonders die Coupés sind extrem rar und teuer geworden", weiß Grant Hodgson. Der Experte für australische Muscle Cars ...

Muscle Cars aus Australien

Quelle: SZ

7 / 9

... restauriert die Fahrzeuge nicht nur, er baut sie auf Wunsch auch zu Repliken der berühmten "Mad Max"-Filmautos um.

Dieser Interceptor gehört zu den eher bunten Exemplaren.

Muscle Cars aus Australien

Quelle: SZ

8 / 9

Besonders begehrt sind bis heute die GT-Versionen, die mit Rallye-Streifen, schwarz abgesetzten Motorhauben und Lüftungsschlitzen in der Haube den Look der amerikanischen Muscle Cars imitierten.

Nach dem Falcon XA folgte der facegeliftete XB und schließlich der XC. Besonders die Coupé-Versionen sind heute rare Sammlerstücke. Als letztes Muscle Car Australiens gilt das XC Cobra Coupé von 1978 (im Bild). Mit blauen Rallye-Streifen versehen und dem Schlangen-Logo verziert, wurde der Wagen nur 400 Mal gebaut.

Valiant Charger

Quelle: SZ

9 / 9

Zu guter Letzt: ein Valiant Charger RT E49.

Alles Fotos: Pressinform

Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB