Auf dem Parkplatz des Supermarkts:Nebenbei laden

Ein bisschen Strom an der Säule vor der Sparkasse naschen und dann noch einen E-Nachschlag auf dem Parkplatz des Discounters? In Städten kann diese Überall-und-immer-Strategie beim Laden zielführend sein. Viele Supermarktketten (mit großen Parkplätzen) installieren auch große Fotovoltaik-Anlagen. Damit produzieren sie tagsüber mehr Energie, als selbst lange Reihen von Kühlregalen benötigen. Auch deshalb bieten immer mehr Märkte ihren Kunden während des Einkaufs kostenlose Ladeplätze mit selbstgemachtem Grünstrom an.

© SZ vom 27.02.2021 / jobe
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB