Die elektrische Sitzverstellung, deren Schalter natürlich mit  Klavierlack überzogen sind (auch wenn es an dieser Stelle eigentlich niemand wirklich sieht). Immerhin: Der Fahrer kann sich massieren oder sanft in den Rücken boxen lassen, die Seitenwangen geben auf Wunsch mehr oder weniger Halt, die Lordosenstütze ist individuell einstellbar. Auch Wunsch steht nicht nur die Sitzheizung zur Verfügung, sondern auch eine Sitzkühlung: Kleine Ventilatoren blasen dann durch das perforierte Leder kühle Luft nach oben.

Der Preis für Sitzbelüftung und Massage (nur vorne): 1352, 94 Euro plus MwSt.

28. Juni 2010, 11:242010-06-28 11:24:19 © sueddeutsche.de/gf