bedeckt München

Audi A7 Sportback:Eingebautes "Wohlfühlambiente"

Wir fuhren das neue Modell mit der Spitzenmotorisierung 3.0 TFSI quattro S line und den Basisdiesel 3.0 TDI. Steht der A7 Sportback ohnehin schon mächtig und satt auf der Straße, mutiert er mit dem 220 kW / 300 PS starken Benzinmotor unter der Haube , dem Allradantrieb und dem S-line-Sportfahrwerk ansatzlos zum Sportwagen. Flott und wie auf Schienen zieht der Allradler durch die Kurven und über Kuppen. Das automatische Siebenganggetriebe arbeitet dabei so präzise und schnell, dass alle Aufmerksamkeit des Fahrers dem Kurvengeschlängel gelten kann.

Doch so viel Kraft und Übermut muss gar nicht sein: Der frontgetriebene Basisdiesel mit seinen 150 kW / 204 PS und der stufenlosen Achtgangautomatik Multitronic reicht völlig aus. Mit ihm mutiert der 4,97 Meter lange A7 Sportback zum gelassenen Cruiser, dem nur beim schnellen Sprint und beim Überholen auf einer bergigen Landstraße manchmal die Puste ausgeht. Dafür soll er sich mit nur 5,3 Litern Diesel auf 100 Kilometer zufrieden geben - für ein Oberklassen-Auto ein grandioser Wert.

"Bei einem solchen Verbrauch muss sich zum Beispiel ein Hybridfahrzeug schon sehr anstrengen, um daneben bestehen zu können", so Audi-Sprecher Stephan Öri. Oder, wie Stadler frohlockt: "Damit sind wir unserem derzeit einzigen Konkurrenten um rund drei Liter voraus."

Das kommt natürlich nicht von ungefähr: Zwar bietet Audi im A7 nur Sechszylinder-Motoren an, aber Spritspar- und Effizienzmaßnahmen wie Leichtbau, Start-Stopp-Automatik, aktives Thermomanagement, Bremsenergie-Rückgewinnung (Rekuperation) und eine neu entwickelte elektrische Servolenkung, die bis zu 0,3 Liter Sprit spart, tragen einiges dazu bei.

Auch sonst gibt Audi seinem A7 auf Wunsch alles mit, was sinnvoll und gut erscheint: unter anderem ein Head-up-Display, Luftfederung, Doppelkupplungsgetriebe, LED-Frontscheinwerfer, Tempomat mit Abstandsradar, Spurhalte- und Nachtsichtassistent, aktives Hinterachsdifferenzial und natürlich den quattro-Antrieb.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema