bedeckt München 26°

50 Jahre Renault R4:Er blieb bescheiden

Was fehlte, war in meinen Augen ein Zweitürer, eine Art Mini-R4 für die City. Die Idee hierzu entstand 1979 in den USA. Dort hatte man einem VW-T1 einen breiten Blechstreifen aus der Karosserie geschnitten und den Bulli so auf Kleinwagenlänge gestutzt. Gleiches müsste auch mit dem Renault 4 möglich sein.

Dachte ich, denn die einfache Bauweise (Karosserie ist mit der Bodengruppe verschraubt) bot ideale Voraussetzungen. Doch Deutschland war nicht Amerika, und der TÜV wäre von diesem Zwitter wohl alles andere als begeistert.

Weit gefehlt. Es ist mir im Grunde heute noch ein Rätsel, was den Prüfer letztlich dazu bewogen hat, dem um 35 Zentimeter verkürzten R4 seinen Segen zu geben. Vermutlich war es Mitleid. Schließlich war das Auto aus Altteilen zusammengeschweißt worden, um das finanzielle Risiko klein zu halten.

Doch der "Specht MS1" - unter dieser Typbezeichnung wurde er im Fahrzeugbrief eingetragen - war trotz aller optischen Mängel auf der Straße ein Hit. Kein Tag verging ohne den spontanen Applaus von Passanten, kein Tankvorgang ohne öffentlichen Auflauf: "Was, bitteschön, ist denn das für ein Auto?"

Ein unverkäufliches jedenfalls. Nach einem gemeinsamen Sommer trennten sich unsere Wege. Der MS1 wanderte auf den Schrott. Ein Verkauf erschien mir aus Produkthaftungsgründen als zu riskant. Schließlich stand ich nicht nur als Halter, sondern auch als Hersteller im Brief.

Bescheiden blieb der Renault 4 in seinem Auftritt zeitlebens. Ein Auto ohne Firlefanz. Anfangs trug er den markanten rundlichen Grill, 1968 abgelöst durch einen waagerechten aus dünnem Alublech, 1975 wiederum ersetzt durch ein Plastikteil.

Gepäck- und Fußraum bedeckten dünne Gummimatten, einen Platz fürs Radio gab es nicht. Der kleine Vierzylinder mit weniger als 800 Kubikzentimeter leistete zu Beginn 23, später 26 und schließlich 34 PS. Das reichte. Der anfangs nur 600 Kilo leichte Franzose erreichte damit eine Spitze um die 120 km/h.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB