20 Jahre Lexus:Wenn Image alles ist

1990 kam die Edelmarke Lexus nach Deutschland. Trotz unbestrittener Qualitäten ist sie bis heute nicht sonderlich erfolgreich. Doch noch wollen die Japaner nicht klein beigeben.

S. Kilimann / S. Grundhoff

Der abgewetzte Lederknauf des Schaltknüppels glänzt schon reichlich speckig, und über die hellen Glattledersitze hat sich eine gewisse Patina gelegt. Zudem spürt man bei jedem Atemzug, dass das Wageninnere seit Jahren an akutem Frischluftmangel leidet.

20 Jahre Lexus

Lexus RX 400h: Ein bisschen "grün" ist nicht genug.

(Foto: Foto: oh)

Der Antrieb dagegen zeigt keinerlei Altersbeschwerden, vom Start weg steht der Achtzylinder willig zu Diensten und erfreut während der kurzen Spritztour mit kräftigem Durchzug und angenehmer Laufruhe. Dabei ist dieses Fahrzeug zumindest dem Tachostand nach schon mehr als 20 Mal um die Erde gefahren - fast 900.000 Kilometer hat der Lexus LS 400, Baujahr 1993, mittlerweile auf dem Buckel.

Seit zwanzig Jahren ist Japans feinste Automarke auf dem deutschen Markt - richtig landen konnte sie hier, im Heimatland von Mercedes, BMW und Audi, bislang aber nicht. Während die Toyota-Tochter, die ihr Debüt 1988 auf der Los Angeles Motor Show feierte, in den USA von Anfang an auf Erfolgskurs fuhr, dümpeln die Verkäufe in Deutschland bisher auf einem überaus bescheidenen Niveau.

Mit 192 Zulassungen im ersten Jahr ist Lexus seinerzeit gestartet. In den folgenden Jahren konnte die Marke dann ein paar Hundert Wagen an deutsche Kunden bringen. Doch selbst im Rekordjahr 2006 wurden deutschlandweit nicht viel mehr als 5000 der pikfeinen und dynamischen japanischen Oberklassenmodelle verkauft. Im Krisen- und Abwrackjahr 2009 brach die Lexus-Verkaufsstatistik dann sogar wieder auf Zweitausend und ein paar Zerquetschte ein.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB