bedeckt München 15°

Archiv für Ressort Wirtschaft - Mai 2018

2431 Meldungen aus dem Ressort Wirtschaft

imago59383056h
Nachhaltigkeit Umweltministerin Schulze lehnt Plastiksteuer ab

"Ein paar murrend an der Kasse bezahlte Cent" würden nicht zum Umdenken führen, sagt die SPD-Politikerin - und appelliert ans Bewusstsein der Bürger.

SZ-Photo-h-01150161
Reden wir über Geld mit Reiner Stach "Es gab bei Männern und Frauen viel Einsamkeit"

SZplus Reiner Stach saß 18 Jahre an einer Biografie über Franz Kafka. Er erklärt, warum Sex zu dessen Zeiten vor allem mit Angst verbunden war und warum er kein Fan des Schriftstellers mehr ist. Interview von Harald Freiberger und Verena Mayer

Schnelles Internet Angriff auf die Telekom

Vodafone will Unitymedia übernehmen - und besäße dann fast das gesamte TV-Kabelnetz mit 25 Millionen Anschlüssen bundesweit. Die Fusion hätte große Folgen für Internetnutzer, Fernsehzuschauer und die Konkurrenz. Von Benedikt Müller, Düsseldorf

HSH-Nordbank Riskanter als erhofft

SZplus Warum der Verkauf der HSH-Nordbank in Wahrheit noch längst nicht in trockenen Tüchern ist. Von Meike Schreiber und Jan Willmroth, Frankfurt

Allianz Der große Vereinfacher

Allianz-Chef Oliver Bäte verordnet dem Unternehmen eine radikale Vereinfachungskur: weniger Tarife, weniger Fragen, schnellere Antworten. Von Herbert Fromme

Musterfeststellungsklage Zusammen sind sie stark

SZplus Das Bundeskabinett billigt den Entwurf der neuen Regelung. Verbraucher können damit ohne Risiko und hohe Kosten ihre Rechte durchsetzen. Von Michael Bauchmüller, Berlin

Bei uns in London Marx lebt

Labour-Chef Jeremy Corbyn ist in der britischen Bevölkerung nicht sonderlich beliebt. Aber gegen die regierenden konservativen Tories, die sich untereinander heftig über den Brexit streiten, hat er im Wahlkampf trotzdem eine Chance. Von Björn Finke

Kommentar Ende des Booms

Die Bundesregierung müsste investieren, um die Folgen abzumildern. Und was tut sie? Sie streut das Geld unkoordiniert unters Volk. Von Alexander Hagelüken

Deutsche Bahn Casting für Lokführer

Der Konzern sucht neues Personal. Es gibt dafür viele Bewerber und dennoch Engpässe. Von Henrike Roßbach, Berlin

Siemens Gewinnprognose erhöht

SZplus Allerdings läuft das Geschäft mit großen Turbinen schlecht. Bis zu 7000 Mitarbeiter will das Unternehmen weltweit entlassen. In den USA hat Siemens schon mit dem Stellenabbau begonnen. Von Caspar Busse

Lufttaxi Der Uber-Flieger

Die US-Firma will die Luftfahrt revolutionieren: Das Lufttaxi soll schon in zwei Jahren starten und besonders günstig werden. Von Jürgen Schmieder

Audi Verärgerung über Dieselskandal

Aktionäre kritisieren die schleppende Aufklärung in der Abgasaffäre. Von Max Hägler, Ingolstadt

Springer Nature Milliardenplan gescheitert

SZplus Der Fachverlag schafft es nicht an die Börse. Am Mittwoch sollte die Aktie erstmals in Frankfurt notiert werden, am Abend davor wurde das Projekt abgesagt und auf unbestimmte Zeit verschoben. Den Anlegern war das Konzept wohl etwas zu kompliziert. Von Caspar Busse

China Alles verloren

Wu Xiaohui, der Gründer des Versicherungskonzerns Anbang, muss für 18 Jahre ins Gefängnis. Da half auch kein Vitamin B mehr - Wu ist mit einer Enkelin von Deng Xiaoping verheiratet. Von Christoph Giesen, Peking

Innogy Management wehrt sich

Vorstand und Aufsichtsrat befürchten Nachteile aus der Megafusion, vor allem für die Beschäftigten. Von Michael Bauchmüller, Berlin

Werkswohnungen Job plus Bleibe

Unternehmen bauen wieder Wohnungen für Mitarbeiter. Die Betriebe lösen damit gleich zwei Probleme: den Mangel an Fachkräften und den Bedarf an Wohnungen. Werkswohnungen waren schon mal in. Dann verkauften viele Firmen ihre Immobilien. Von Thomas Öchsner und Steffen Uhlmann, Berlin/München

Bundeshaushalt Verführerische Prognose

Die Steuerschätzer erwarten Milliarden an zusätzlichen Einnahmen. Was tun damit? Viele haben schon eine Idee, was geschehen soll. Von M. Bauchmüller und C. Gammelin, Berlin

Nahaufnahme Kniefall vor dem IWF

Argentiniens Präsident Mauricio Macri braucht einen Kredit in Milliardenhöhe und weckt damit ein altes Trauma. Kredite des IWF gelten als einer der Gründe für den Staatsbankrott 2001. Von Boris Herrmann

2018-05-09T082631Z_1434778790_RC189B4438E0_RTRMADP_3_IRAN-NUCLEAR-AIRCRAFT-DEALS
Atom-Abkommen Europäische Konzerne ringen um Iran-Geschäfte

Neue US-Sanktionen gegen Iran gefährden plötzlich den Handel von Firmen hierzulande. Dabei hatten die sich aufs große Geschäft gefreut. Kommt jetzt der Aufstand der EU? Von Bastian Brinkmann