bedeckt München 17°

Archiv für Ressort Wirtschaft - März 2018

2806 Meldungen aus dem Ressort Wirtschaft

EnBW-Bilanz Der dritte Weg

SZplus EnBW schafft den Abschied von Strom aus Kohle und Kernkraft und schreibt erstmals seit langem wieder schwarze Zahlen. Mit neuen Geschäftsfeldern wie IT-Sicherheit will EnBW-Chef Frank Mastiaux seinen Konzern für die Zukunft fit machen. Von Stefan Mayr, Stuttgart

Bayern-LB Sorgenkind macht Freude

SZplus Nach vielen Jahre der Krise geht es aufwärts: Die Geschäfte laufen besser, davon kann sogar der Freistaat Bayern profitieren - er bekommt wieder eine Dividende. Von Harald Freiberger

Wolf-Henning Scheider Bodensee statt Affen

SZplus Lange arbeitete er in Suttgart, jetzt ist er nach Friedrichshafen gewechselt: Wolf-Henning Scheider ist neuer ZF-Chef, aber dieser Job ist alles andere als einfach. Von Stefan Mayr

2017-10-25T133909Z_674735260_RC1768710050_RTRMADP_3_BOSNIA-FACEBOOK
Facebook Die Heilsversprechen des Silicon Valley gelten nicht mehr

Das zeigen spätestens die Ereignisse rund um Facebook. Europa tut gut daran, dem zügellosen Digital-Kapitalismus amerikanischer Prägung etwas entgegenzustellen. Kommentar von Ulrich Schäfer

Dividenden Lass rüberwachsen

Die 30 Dax-Konzerne zahlen in diesem Jahr Rekorddividenden und schütten 36 Milliarden Euro aus. Doch Anleger müssen genau hinschauen, wenn sie profitieren wollen. Von Victor Gojdka

Die Grippe und Trump Fieberkurven

Beide haben sich in jüngster Vergangenheit für die Wirtschaft als unangenehme Zeitgenossen erwiesen: US-Präsident Donald Trump und die Grippewelle. Doof nur: Gegen den Präsidenten hilft kein Mittel. Wenigstens flacht die Grippewelle nun wieder ab. Von Thomas Fromm

Vermietung Berlin lockert Regeln für Ferienwohnungen

Wer in der Hauptstadt seine Wohnung zwischenzeitlich vermietet, soll es künftig leichter haben.

Aktienmärkte Handelsstreit belastet die Stimmung

Dax und Dow Jones rutschen deutlich ins Minus. Zu den größten Verlierern hierzulande zählen die Bank-Aktien. An der Wall Street nimmt Facebook seine Talfahrt wieder auf. Weitere Tech-Werte folgen.

Pipers Welt Der erste Streich

Alle reden über den Untergang von Lehman Brothers vor zehn Jahren. Die Rettung von Bear Stearns davor war aber wohl noch wichtiger für den Verlauf der Finanzkrise. Der Fall lehrt auch einiges darüber, was gerade schiefläuft. Von Nikolaus Piper

Stromnetz Profit für Betreiber statt für Kunden

Die Bundesnetzagentur wollte eine Senkung der Durchleitungsgebühren für Elektrizität und Gas durchsetzen - und unterlag vor Gericht. Nun muss die Behörde neu kalkulieren. Von Michael Bauchmüller, Berlin

Deutsche Bahn Verlorene Minuten

Die Deutsche Bahn beförderte mehr Passagiere, aber sonst war 2017 ein Pannenjahr: Verspätungen, Baustellen, Streckensperrungen, steigende Schulden. Der Vorstand verspricht Besserung, einfach wird das nicht. Von Markus Balser, Berlin

Reformen Aufstand gegen Macron

In Frankreich wächst die Wut über die Reformpolitik des jungen Präsidenten. Bahner und Staatsdiener wollen eine breite Protestbewegung organisieren. Jetzt wird sich zeigen, wie veränderungsfähig das Land ist. Von Leo Klimm und Nadia Pantel, Paris

Devisen und Rohstoffe Euro gibt leicht nach

Nach dem Fed-Zinsentscheid am Mittwochabend hat die Gemein-schaftswährung zum Dollar deutlich aufgewertet. Am Donnerstag gibt es leichte Gewinnmitnahmen. Der Eurokurs kann sich noch über der Marke von 1,23 Dollar halten.

Handel Was bist du denn für ein Typ?

Zalando will künftig nicht nur Mode, sondern einen persönlichen Look verkaufen. Dazu stürzt sich der Onlinehändler in den hart umkämpften Markt mit Kosmetika - und geht damit voll ins Risiko. Von Michael Kläsgen

Facebook-Chef "Es tut mir leid"

Mark Zuckerberg kündigt an, Informationen seiner Nutzer besser zu schützen hat sich doch zum Datenskandal geäußert. Ein Überblick der wichtigsten Aussagen. Von Johannes Kuhn, Austin

Arbeit In Deutschland wird weniger gestreikt

2017 haben die Arbeitnehmer so wenig gestreikt wie lange nicht. Doch 2018 wird es deutlich mehr werden, schon wegen der Metallindustrie. Von Thomas Öchsner

Kuka Die Balance halten

Vorstandschef Reuter betont, wie wichtig China für den deutschen Konzern ist. Der Umsatz steigt, der Ertrag sinkt, die Prognosen sind verhalten. Von Elisabeth Dostert, Augsburg

Tierzucht 13 Millionen Schweine landen auf dem Müll

Die Tiere sterben oder werden notgetötet, bevor sie geschlachtet werden können. Oft sind die Schweine davor noch großen Schmerzen ausgesetzt. Von Silvia Liebrich

Facebook-Account Wie man die Datenflut eindämmt

Standortangaben, verbundene Apps und persönliche Infos: Wer sein Facebook-Profil weiter nutzen, aber wenig Daten preisgeben will, kann die Einstellungen entsprechend ändern. Von Marvin Strathmann, Hamburg

Bei uns in Zürich Lieber im Kapuzenpulli

Heute kann es sinnvoll sein, lieber leger ins Büro zu gehen als im Maßanzug. Besonders, wenn man Banker ist. Und auch, wenn man bisher als unbescholten gegolten hat. Von Charlotte Theile

_MIG6405
Reden wir über Geld mit Sven de Vries Zärtliche Böcke sind erfolgreicher

SZplus Der Wanderschäfer Sven de Vries erzählt, welche männlichen Schafe bei seinen "Mädels" landen, wie er von 1200 Euro netto im Monat lebt - und warum er sich als reich empfindet. Von Veronika Wulf und Harald Freiberger

2018-03-22T111832Z_1747258681_RC147DA8D060_RTRMADP_3_USA-TRADE-EU
Handelsstreit EU vorläufig von US-Strafzöllen ausgenommen

Trump verschont Europa - vorerst: Die angedrohten Strafzöllen sollen für EU-Staaten und einige weitere Länder zunächst nicht gelten.

AF05A378-69D9-411A-9516-9BF9F3C69D4F
Handelsstreit So könnten Trumps Zölle China treffen

Für die EU gibt es Entwarnung. Doch im globalen Handelsstreit droht dennoch eine Eskalation: Der US-Präsident könnte Strafzölle auf Hunderte chinesische Produkte verhängen. Wird sich die Volksrepublik rächen? Von Janis Beenen und Christoph Giesen, Peking

Topthema_IhreSZ
Leserdiskussion Befürworten Sie verkaufsoffene Sonntage?

In Nordrhein-Westfalen dürfen Geschäfte neuerdings an acht Sonntagen im Jahr aufmachen. Heribert Prantl ist entschieden dagegen: "Man soll der Ökonomisierung nicht noch die letzten Türen aufreißen."