bedeckt München 23°

Archiv für Ressort Wirtschaft - Juli 2014

1124 Meldungen aus dem Ressort Wirtschaft

Verdacht der Schwarzarbeit Billige PR für Knorr-Bremse

Exklusiv Zollfahnder und Staatsanwälte beim Autozulieferer Knorr-Bremse: Bei einer Werbetochter des Konzerns wird wegen des Verdachts auf Schwarzarbeit ermittelt. Träfe dieser zu, wäre das angesichts der Dimensionen absurd. Von Klaus Ott

3289F80046D44723
Airlines reagieren auf MH17-Absturz "Der Kaskokriegsmarkt wird auf jeden Fall steigen"

Nach der MH17-Katastrophe erwarten die Fluggesellschaften steigende Versicherungsbeiträge - weil der Absturz mit großer Sicherheit auf einem kriegerischen Akt beruht. Von Patrick Hagen, Köln

Great Barrier Reef in Gefahr Australische Regierung genehmigt Riesen-Kohlemine

Wirtschaft geht vor Umweltschutz: Die indische Firma Adani darf in Australien ein gigantisches Bergbau-Projekt umsetzen. Naturschützer sind entsetzt, denn nicht nur ein riesiges Reservoir ist in Gefahr, auch das Great Barrier Reef könnte großen Schaden nehmen.

Konsumklima und Ifo-Index Verbraucher gut gelaunt, Unternehmer pessimistisch

Höhere Einkommen und Wirtschaftswachstum - das erwarten deutsche Konsumenten. Schlechter ist die Stimmung unter deutschen Managern. Die WM hat allerdings keinen Einfluss auf die Gemütslage.

994867-01-08
Facebook Geschäft mit der Aufmerksamkeit

Mehr als eine Milliarde Menschen haben ein Profil bei Facebook. Durch sie ist das Unternehmen an der Börse fast doppelt so viel wert wie die größten deutschen Firmen. Zu Recht? Wer verstehen will, was Facebook so wertvoll macht, der muss sich auf einen Bahnhof stellen. Von Varinia Bernau

dpa_1486DA00CD37132E
Digital bezahlen Ökonomen wollen Bargeld abschaffen

Viele Menschen horten aus Misstrauen ihr Erspartes. Manche Ökonomen plädieren daher für eine radikale Lösung: Bargeld abschaffen. Profitieren würden aber vor allem Banken und Konzerne. Von Günter Heismann

dpa_1489FA000283D528
Beihilfe zur Steuerhinterziehung UBS zahlt 300 Millionen Euro an den Fiskus

Um ein Verfahren in Deutschland zu beenden, drückt das größte Bankhaus der Schweiz eine rekordverdächtige Strafe ab. Geld hat sie genug verdient. Doch in den USA droht schon neuer Ärger.

2014-05-19T081330Z_1810415430_LM1E9C51EF501_RTRMADP_3_DEUTSCHE-BANK-CAPITAL
Quartalszahlen Deutsche Bank spart sich erfolgreich

Deutschlands größtes Geldhaus steht deutlich besser da als vor einem Jahr - vor allem dank eines rigiden Sparkurses. Hohe Steuern und juristische Risiken lasten aber auf dem Ergebnis.

124297644
Gammelfleischskandal bei Lieferant Chinesische McDonald's-Filialen streichen Fleisch von der Karte

Ein Gammelfleischskandal bei der chinesischen Firma Husi hat die Fast-Food-Anbieter in dem Land aufgeschreckt. Mehrere große Ketten beziehen von dem Hersteller kein Fleisch mehr - einigen McDonald's-Filialen gehen nun die Burger aus.

dpa_1489F8005BF7693E
Thomas Middelhoff Ein Mann und seine Verfolger

Ehemalige Geschäftspartner, Banken und Insolvenzverwalter: Ex-Arcandor-Chef Thomas Middelhoff sagt zwar, er sei nicht pleite - und ist von Gläubigern umstellt. Doch wer will eigentlich was von ihm? Von Uwe Ritzer

000_Par1238111
Milliarden-Schadenersatz für Aktionäre des Ölkonzerns Ex-Yukos-Chef Chodorkowskij begrüßt Urteil

50 Milliarden Dollar - diese Rekordsumme muss Russland den Ex-Eigentümern des Ölkonzerns Yukos zahlen. Michail Chodorkowskij nennt die Entscheidung des Den Haager Schiedsgerichts "fantastisch", auch wenn er selbst davon nicht profitiert.

dpa_148850008FAD1B82
Bremse für die Energiewende Flugsicherung stoppt Windkraft

Zivile und militärische Luftfahrtbehörden unterbrechen den Bau von mehreren hundert Windkraftanlagen. Die Rotoren der Windräder könnten Radarsysteme beeinflussen und seien damit ein Risiko für den Flugverkehr, heißt es. Echt? Von Markus Balser, Berlin

116110226
Streit über Investorenschutz Berlin lehnt Freihandelsabkommen mit Kanada vorerst ab

Ausländische Konzerne würden zu viel Macht bekommen, fürchtet die Bundesregierung. Sie bremst den kanadischen Freihandelsvertrag aus - mit potentiell gravierenden Folgen für das umstrittene TTIP-Abkommen mit den USA. Von Cerstin Gammelin, Brüssel

dpa_1489F2004E74FCD5
Taxi-Konkurrent Uber Vier Türen und ein Drink

"Heute hat doch jeder ein Navi": Wer für den Taxi-Konkurrenten Uber fährt, braucht keine Ortskenntnisse. Dafür können Kunden des US-Unternehmens schon mal einen Drink angeboten bekommen. Von Jan Willmroth

Scheitern in der Leistungsgesellschaft Mal schön auf die Nase fliegen

Scheitern ist relativ, subjektiv - und gut. Höchste Zeit für die leistungsorientierten Deutschen, das zu erkennen. Dass sie panische Angst vor Niederlagen haben, ist jammerschade und gefährlich. Auch aus wirtschaftlicher Sicht. Ein Essay von Elisabeth Dostert

124135712
Taxi-Konkurrenz Darum muss Uber gestoppt werden

Meinung Uber, der Taxi-Dienst für Privatwagen, klingt progressiv. Aber was, wenn ausschließlich der Markt über die Preise bei Regen und Schnee bestimmt? Das ist das Letzte, was kranken und alten Menschen zu wünschen wäre. Ein Kommentar von Michael Kuntz

florian.peljak_-8602_20140716234202
Frank Appel im SZ-Interview Post-Chef Appel erwartet harte Tarifverhandlungen

Exklusiv Die Post arbeitet zu teuer, ihr fehlt das Geld für Wachstum und Innovationen, klagt Konzernchef Frank Appel. Die Tarifverhandlungen 2015 könnten deshalb Einschnitte für die Mitarbeiter bringen. Google sei überschätzt, sagt Appel. Von Kirsten Bialdiga und Caspar Busse

Thomas Middelhoff
Ex-Arcandor-Chef Thomas Middelhoff Über den Dächern von Essen

Um Fragen zu entgehen, klettert Manager Middelhoff "wie die Katze" aus einem Gerichtsgebäude. Nach dem Fenstersprung fragen sich manche, ob der Bielefelder mit Wohnsitz Saint-Tropez das Gefühl für die Realität verliert. Von Uwe Ritzer