bedeckt München
  • Detailansicht
  • Kompaktansicht

Archiv für Ressort Wirtschaft - April 2014

1138 Meldungen aus dem Ressort Wirtschaft

dpa_148930002DD67845
Prozess gegen Formel-1-Chef Ecclestone "Ich sah mein Lebenswerk in Gefahr"

Niemand bestreitet, dass Geld geflossen ist - nicht einmal die Verteidigung. Doch Ecclestone will den Banker Gribkowsky nicht bestochen haben, wie es in der Anklage heißt. Der Formel-1-Boss behauptet, er sei erpresst worden. Dafür will er nun Beweise liefern. Von Bastian Brinkmann und Christoph Giesen

dpa_14892E001C49BFC6
Insolvenz des Flughafens Lübeck-Blankensee Wie in einem billigen Drehbuch

Ein Investor aus Saudi-Arabien soll den Flughafen Lübeck-Blankensee übernehmen und sanieren. Doch dann wechselte der Eigentümer - heimlich. Nun sind die Chefs verschollen, der Hansestadt droht Ärger - und der Airport steht vor der Pleite. Von Kristina Läsker, Hamburg

32892200915D05F6
Hersteller von Hochgeschwindigkeitszügen General Electric plant offenbar Kauf von TGV-Konzern Alstom

Siemens bekommt im Geschäft mit dem Hochgeschwindigkeitszug ICE womöglich stärkere Konkurrenz: Der US-Konzern General Electric will einem Bericht zufolge den französischen TGV-Hersteller Alstom kaufen. Für die Amerikaner käme die Übernahme zu einem günstigen Zeitpunkt.

600FE7F8-7CC2-42BF-8783-1163146F4BA5
Formel-1-Chef Ecclestone in München vor Gericht "Er wollte Geld"

+++ Zu Beginn des Bestechungsprozesses gegen Ecclestone bezichtigt der Formel-1-Boss den Kronzeugen Gribkowsky der Erpressung und Lüge +++ Staatsanwälte werfen Ecclestone Schmiergeldzahlung von 44 Millionen Dollar vor +++ Angeklagter will neue Dokumente präsentieren +++ Die Entwicklungen im Newsblog von Bastian Brinkmann und Christoph Giesen