bedeckt München 26°

Archiv für Ressort Wirtschaft - April 2014

1138 Meldungen aus dem Ressort Wirtschaft

dpa_148938002E32A802
Brillenmarkt Fielmann sucht Weitsicht

Günther Fielmann schreibt lieber Briefe statt E-Mails und spottet über den Handel im Internet. Doch wird die Konkurrenz dort immer stärker. Die Kette muss sich entscheiden, wie sie künftig Geld verdienen will. Von Kristina Läsker, Hamburg

121114294
Siemens gegen GE Kampf um Alstom

Im Gezerre um das französische Traditionsunternehmen Alstom geht es um persönliche Befindlichkeiten - und um große Politik. Konzernchef Kron dient sich GE an und will Fakten schaffen. Die sozialistische Regierung setzt auf Siemens. Von Leo Klimm, Paris

Insolventer Buchhändler Diese Weltbild-Filialen schließen

Von München bis Rostock: Der insolvente Buchverkäufer macht 24 Weltbild- und Jokers-Filialen in ganz Deutschland dicht. Fast 300 Mitarbeiter verlieren ihren Job. Weitere Schließungen werden folgen.

dpa_148938006BC28013
Übernahmekampf um Alstom Frankreich spielt die europäische Karte

Meinung Die französische Regierung will die Übernahme von Alstom durch General Electric unbedingt verhindern. Dabei geht sie ungeniert und brutal vor. Mangels Alternativen ruft Frankreich nun sogar die ungeliebten Deutschen zur Hilfe. Ein Kommentar von Caspar Busse

Debatte um Mindestlohn Arbeitsmarktforscher weist Horrorszenarien zurück

Exklusiv Die meisten Ökonomen halten nicht viel vom Mindestlohn. Joachim Möller, Deutschlands bekanntester Arbeitsmarktforscher, verteidigt im Gespräch mit der "Süddeutschen Zeitung" die Untergrenze von 8,50 Euro - trotzdem hat er ein paar Sorgen. Von Thomas Öchsner, Berlin

Ungerechtigkeit im Steuerrecht CDU-Vorstand erarbeitet Konzept zum Abbau der kalten Progression

Wenn der Lohn steigt, verdient der Staat heimlich mit: SPD und Union streiten, wie sie die kalte Progression abschaffen sollten. Nun arbeitet der CDU-Vorstand an konkreten Vorschlägen.

115497847
Millionenverluste Air-Berlin-Chef plant "fundamentale Neustrukturierung"

Deutschlands zweitgrößte Fluggesellschaft kommt nicht aus der Krise: Air Berlin macht 2013 einen Verlust von 315,5 Millionen Euro. Airline-Chef Prock-Schauer will den Konzern nun grundlegend umbauen.