bedeckt München 23°

Archiv für Ressort Wirtschaft - 2011

1842 Meldungen aus dem Ressort Wirtschaft

S&P stuft Italien herab (Vorschaubild) Video
Ratingagentur Standard & Poor's stuft Italien herab

Video Die Ratingagentur Standard & Poor's hat die Bonitätsnote Italiens überraschend herabgestuft.

DI10352-20110913
Euro-Rettungsfonds Bundesbank-Chef brüskiert die Regierung

Auf Konfrontationskurs zur Kanzlerin: Der ehemalige Merkel-Berater und amtierende Bundesbankpräsident Weidmann gibt jede Zurückhaltung auf und kritisiert die Pläne der Bundesregierung, den Euro-Rettungsfonds auszuweiten. Weidmann fürchtet, dass Länder künftig ihre Schulden einfach auf Deutschland abwälzen statt zu sparen. Von Claus Hulverscheidt

43D6D03A
Massentierhaltung Beim Kochen besser Latex tragen

Masttiere werden in Ställen mit Medikamenten vollgepumpt. Das ist gefährlich. Darum raten Verbraucherschützer jetzt zu besonderem Schutz bei der Zubereitung von Hähnchenfleisch. Von Silvia Liebrich

Druck auf Athen wächst - Regierung im Dauerstress (Vorschaubild) Video
Athen Druck auf Regierung wächst

Video IWF mahnt von Griechenland weitere Sparanstrengungen an- die Regierung arbeitet unter Hochdruck.

307v1217
Obama will drei Billionen Dollar sparen Steuerreform voller Sprengstoff

Barack Obama geht auf Konfrontationskurs. Auf der Suche nach einem linkeren Profil will der angeschlagene US-Präsident den Staatshaushalt sanieren. Die Reichen sollen mehr Steuern zahlen - eine Provokation für die Republikaner. Schon rufen die Konservativen empört: "Klassenkrieg!"

Verfassungsrichter Huber im SZ-Gespräch "Eine europäische Wirtschaftsregierung ist heikel"

Wie lässt sich Europa retten? Mit der Gründung einer Wirtschaftsregierung? Viele Politiker begeistern sich für diese Idee, doch so einfach geht das nicht. In einem Gespräch mit der SZ erläutert Richter Peter Michael Huber, warum ein solcher Schritt an verfassungsrechtliche Grenzen stoße. Es gebe nur einen Weg, um eine Wirtschaftsregierung durchzusetzen - eine Volksabstimmung.

DLM10_ATT-TMOBILE-_0831_11
Verkauf von T-Mobile in den USA Sieben Bundesstaaten legen sich quer

Der Widerstand gegen den Verkauf von T-Mobile USA an den Rivalen AT&T wächst. Generalstaatsanwälte in sieben US-Bundesstaaten haben sich einer Klage des Justizministeriums angeschlossen. Die Hoffnungen der Telekom, sich mit dem 39 Milliarden Dollar-Deal eines Problems zu entledigen, schwinden.

REH01_GERMANY-_0913_11
Streit um Kontrolle der Finanzmärkte Europa ringt um die Börsensteuer

Die EU-Finanzminister streiten sich um die Einführung einer Abgabe auf Börsengeschäfte. Bundesfinanzminister Schäuble ist sicher, dass die Transaktionssteuer bald kommt - notfalls auch nur in den Euro-Ländern. Weil er diese Ansicht einer deutschen Zeitung deutlicher mitteilt als den Kollegen in Breslau, gibt es gleich den nächsten Rüffel vom Koalitionspartner.

2zwe2154
Schuldenkrise in Europa Was die Euro-Rettung wirklich kostet

Wie viel muss Deutschland im Ernstfall für den Fortbestand der Gemeinschaftswährung zahlen? Der Ökonom Hans-Werner Sinn warnt, dass die Krise immer teurer werde. Seinen Berechnungen nach haftet Deutschland für die Rettung maroder Staaten mit bis zu 465 Milliarden Euro. Von Catherine Hoffmann

30112947
Hilfspaket für Griechenland Ein Viertel der Banken weigert sich

Private Gläubiger umgehen das neue Griechenland-Paket: Nur 75 Prozent der Banken wollen sich an den Hilfszahlungen beteiligen. Deshalb müssen die Euro-Staaten wohl mehr zahlen. Der Bankenverband indes beschwichtigt, schließlich seien die Institute bereit, beträchtliche Wertverluste hinzunehmen. Von Claus Hulverscheidt

458A98AD
Tarifkonflikt bei der Flugsicherung Fluglotsen lehnen Schlichterspruch ab

Doch keine Einigung im Tarifkonflikt der Fluglotsen: Die Arbeitgeberseite hatte den Schlichterspruch zwar akzeptiert, die Gewerkschaft aber weist ihn zurück. Er sei in einigen Punkten unzureichend, teilten die Fluglotsen mit. Die Gespräche müssten weitergehen.

2uf45218
Kriselnde Kooperation von VW und Suzuki Schweigsamer Herr Piëch

Der VW-Aufsichtsratschef Ferdinand Piëch geizt eigentlich nicht damit, seine Gedankenspielen der Öffentlichkeit zu erzählen. Dass ihn Partner Suzuki nun düpiert hat und die Firmenehe mit VW lösen will, hat ihm dann allerdings doch die die Sprache verschlagen. Dabei gäbe es viel zu besprechen. Von Thomas Fromm

fernando_beccalli-falco_hi
General Electric Vorbild Trapattoni

Ferdinando Beccalli-Falco soll dem amerikanischen Unternehmen General Electric neuen Schwung geben. Er ist zuversichtlich - dabei will er ausgerechnet dorthin, wo der Rivale Siemens Platzhirsch ist. Von Varinia Bernau

Launenhafter Dax (Vorschaubild) Video
Börse Launenhafter Dax

Video Anleger greifen am Hexensabbat bei Aktien zu - Dax steigt

2qxo5825
Schuldenkrise in Europa Banken drücken sich vor Hilfen für Griechenland

Viel ankündigen, wenig halten: Die Banken beteiligen sich deutlich geringer an der Griechenland-Rettung als erwartet. Nach SZ-Informationen müssen sie nicht auf 21 Prozent, sondern lediglich auf acht Prozent ihrer dortigen Investments verzichten. Und im Falle einer griechischen Insolvenz haften die Steuerzahler sogar weitgehend allein. Von Claus Hulverscheidt

906858 Video
UBS Skandal Händler verzockt MIlliarden

Video Ein Händler hat der Schweizer Grossbank einen Milliardenverlust beschert. Er hat das Geld verzockt.

306z1217
München: Dialog unter der Kuppel Die wollen nur spielen

Hätte sich Horst Seehofer vorstellen können, der erste grüne Ministerpräsident Bayerns zu sein? Bei einer Diskussionsrunde in München gibt Seehofer überraschende Antworten - und herzt Ex-Außenminister Joschka Fischer. Von Hans von der Hagen

4D7A436C-FB46-4E61-8402-318A52C79E3F
Obamas Kritik an Euro-Rettungskurs Regierungsparteien verbitten sich Einmischung der USA

Streit auf höchster Ebene: Schwarz-gelbe Finanzpolitiker ärgern sich über Obamas Rat, die Euro-Krise mit Konjunkturprogrammen zu überwinden. Kanzlerin Merkel wirbt für einen schnellen Schuldenabbau, ein FDP-Politiker poltert, die USA seien das "Griechenland dieser Welt".

474476-01-07
Streit um Garantien für Griechenland Finnische Extrawurst

Finnland beharrt auf zusätzlichen Sicherheiten für eine Beteiligung an einem neuen Griechenland-Rettungspaket. Ein Pfand sei "Teil des Pakets", sagte Ministerpräsident Jyrki Katainen der "Süddeutschen Zeitung" - räumte aber ein, dass die Griechenland-Rettung scheitern würde, wenn auch die anderen Euro-Staaten auf solche Sicherheiten bestehen würden.

305x1615
Schuldenkrise in Europa Top-Ökonomen befürchten Griechenland-Pleite

Warnung aus der Wissenschaft: Nach SZ-Informationen halten führende deutsche Ökonomen einen Staatsbankrott Griechenlands für immer wahrscheinlicher. Der Rettungsschirm reiche einfach nicht aus. Die Wirtschaftsforscher sehen nur einen Ausweg. Von Markus Balser

DI10189-20110912 Video
Börse Dax erholt sich

Video Nach Dow Jones und Nikkei erholt sich auch der Dax etwas.

Börsen erholen sich (Vorschaubild) Video
USA und Japan Börsen erholen sich

Video Entlastende Griechenland-Nachrichten schieben Börsen in den USA und in Japan an.

DEU_Koalition_Ausschuss_Arbeitslose_FRA112
Langzeitarbeitslosigkeit Einmal Hartz IV, immer Hartz IV

Sechs Jahre ohne Job: 1,5 Millionen Menschen haben seit der Hartz-IV-Einführung keine Stelle gefunden. Die Bundesagentur für Arbeit rechnet damit, dass der Kampf gegen die Langzeitarbeitslosigkeit immer schwieriger wird. Die Behörde spricht gar von einem harten Kern von Hartz-IV-Empfängern. Von Thomas Öchsner

beise_loescher_135 Video
Interview mit Peter Löscher "Europas Wirtschaft braucht den Euro"

Video Was passiert mit Europa und dem Euro? Aus der Politik gibt es viele irritierende Signale. Siemens-Chef Peter Löscher glaubt an den Euro - als Stabilisator für die wirtschaftliche Entwicklung auf dem Kontinent. Ein Summa-summarum-Spezial mit einem der wichtigsten deutschen Unternehmensbosse. Von Marc Beise

IAA: Neue Modelle und engere Zusammenarbeit (Vorschaubild) Video
Automobil-Ausstellung Neuheiten auf der IAA

Video Mercedes Benz stellt die neue Generation der kompakten B-Klasse auf der Internationalen Automobil-Ausstellung in Frankfurt vor. Zeitgleich spricht Daimler-Chef Zetsche von einer engeren Kooperation mit Renault-Nissan.

2zyx0622
Konjunkturprognosen für Deutschland Von nun an geht's bergab

Schlechte Aussichten: Nacheinander senken die Forschungsinstitute ihre Prognosen für das deutsche Wachstum. Zum ersten Mal seit 2009 könnte die Wirtschaft schrumpfen. Wird das nur eine Winterdelle - oder ist das bereits der Beginn der Rezession?

306a0320
Schuldenkrise in Europa Brüssel bereitet Euro-Bonds vor

Die EU-Kommission bleibt dabei: Sie setzt nach wie vor auf gemeinschaftliche Anleihen aller Euro-Länder. Kommissionspräsident Barroso kündigte an, schon bald Möglichkeiten für eine Einführung vorzustellen. Angeführt von Kanzlerin Merkel lehnen die wichtigsten europäischen Regierungschefs die Pläne bisher ab - doch die Märkte hoffen nun, dass sich deren Haltung bei einem Krisen-Telefonat am Nachmittag ändert.

Dax immer noch instabil (Vorschaubild) Video
Börse Dax immer noch instabil

Video Nach der Herabstufung der Kreditwürdigkeit zweier freanzösischer Großbanken startete der Dax zunächst im Minus, erholte sich aber später wieder etwas.

Warten auf die Lösung (Vorschaubild) Video
Börsen Warten auf die Lösung

Video Die Börse in Tokio verliert leicht - jetzt warten die Börsianer auf ein Signal aus der Politik.

Stars mit und ohne PS (Vorschaubild) Video
IAA BEGINN (O) Stars mit und ohne PS

Video Ein großer Trend auf der Internationalen Automobil-Aussstellung in Frankfurt am Main ist die Elektromobilität. Auch Rennfahrer wie Sebastian Vettel und Michael Schumacher schauen vorbei.

000_Was2188759
US-Präsident Obama zur europäischen Schuldenkrise Starke Worte eines Geschwächten

Die USA stecken in einer tiefen Krise, doch Barack Obama teilt kräftig aus: Die Europäer mit ihrer Schuldenkrise seien es, die eine Mitschuld an der US-Misere trügen. Was Europas Politiker als Angriff des Präsidenten empfanden, war eigentlich an andere gerichtet. Dummerweise kam die Botschaft dort aber nicht an. Von Frederik Obermaier

Jörg Asmussen EZB
Nachfolger für EZB-Chefvolkswirt Diener vieler Herren

Finanzstaatssekretär Jörg Asmussen will neuer Chefvolkswirt der Europäischen Zentralbank werden - er hat sich am Samstag offiziell um die Nachfolge Jürgen Starks beworben. Sein Wechsel reißt ein tiefes Loch in die Statik des Finanzministeriums - er hat dort eine steile Karriere hingelegt und galt als unersetzlich. Von Claus Hulverscheidt

DAX gibt weiter nach (Vorschaubild) Video
Börse DAX gibt weiter nach

Video Nachdem die Kurse kurz nach Handelsbeginn zunächst stabil waren, sackte der Index am Vormittag zeitweise unter die 5000-Punkte-Marke.

BER89_ECB-STARK-_0909_11
EZB-Chefvolkswirt Stark tritt zurück Wenn der letzte Falke geht

"Wir sind hier nicht auf dem Basar": Jürgen Stark ist ein scharfer Analytiker, der sich stets gegen die Vermischung von Geld- und Fiskalpolitik gesträubt hat. Mit seinem Abgang verliert die Europäische Zentralbank einen Verteidiger der Stabilität. Von Helga Einecke, Frankfurt

Auftakt bei der IAA (Vorschaubild) Video
Automobil-Ausstellung Auftakt bei der IAA

Video Am Montag haben die ersten Hersteller ihre Neuheiten auf der Internationalen Automobil-Ausstellung IAA in Frankfurt vorgestellt.

Bilder
Kooperationen in der Autobranche Mobile Dreiecksbeziehung

Bilder Suzuki will nicht mehr mit VW, dafür aber BMW mit Peugeot und Peugeot wiederum mit Ford, Ford allerdings nicht mehr mit Land-Rover, das früher zu BMW und heute zu Tata gehört ... Mit Kooperationen und Fusionen versuchen Autokonzerne, neue Märkte zu erschließen, Produktionskosten zu senken und Technologie einzukaufen. Doch nicht immer gelingt die Zusammenarbeit. Ein Überblick über die wichtigsten Verbindungen.

Bank of America will 30 000 Stellen streichen (Vorschaubild) Video
USA Bank of America will 30 000 Stellen streichen

Video Die Bank of America will unter anderem mit dem Abbau von 30 000 Stellen jährlich fünf Milliarden Dollar sparen.

994326-01-07
Griechenland vor der Insolvenz Wenn Athen wirklich pleitegeht

Die Gefahr ist so groß wie noch nie: Athen bangt um die nächsten Hilfsmilliarden, eine Pleite Griechenlands wird immer wahrscheinlicher. Doch welche Folgen hätte es, wenn das Land zahlungsunfähig ist? Antworten auf die wichtigsten Fragen. Von Johannes Aumüller und Lutz Knappmann

HPR07X_AUSTRIA-_1028_03
Deutscher Konzernchef in Indien Automanager Forster zieht sich bei Tata zurück

Er ist einer der erfolgreichsten deutschen Management-Exporte. Carl-Peter Forster, einst General Motors-Europachef, hat beim indischen Autokonzern Tata Motors im vergangenen Jahr den Gewinn verdreifacht. Jetzt zieht er sich unerwartet zurück - aus persönlichen Gründen. Von Michael Kuntz

YAN06_GREECE-_0726_11
Debatte um Zukunft des Schuldenlandes Griechenland muss im Euro bleiben

Werft die Griechen aus dem Euro! Mit einem solchen simplen Schritt wollen manche Beobachter die schwerste Krise der Währungsgemeinschaft lösen. Doch richtig ist vielmehr: Ein Rauswurf Griechenlands wäre eine Katastrophe - nicht nur für Athen, sondern auch für Deutschland und den Rest Europas. Ein Kommentar von Alexander Hagelüken

DI10042-20110831
Machtkampf beim Handelskonzern Metro Das Raubein fliegt raus

Die Zeichen stehen auf Trennung: Vertreter eines Großaktionärs haben Metro-Chef Eckhard Cordes offenbar klar gemacht, dass es für ihn keine Zukunft in dem Handelskonzern gibt. Noch im September soll Cordes abdanken. Sein Vertrag geht allerdings noch bis 2012. Von Stefan Weber

2uef3621
Elektroautos Mit der E-Post auf die Straße

Die gelbe Post will grüner werden: Zusammen mit der Aachener E-Auto-Manufaktur Streetscooter will die Deutsche Post ihren Fuhrpark mit Elektroautos aufhübschen. Deren Ausstattung wird voraussichtlich dürftig sein - der Preis allerdings auch.

01259928
Bin Laden und die Folgen für die USA Der Tod des Vergifters

Die wirtschaftliche Lage Amerikas ist schlecht, das politische Klima so rau wie nie - das ist zwar nicht die direkte Folge des Terrors, hat aber dennoch viel mit Osama bin Laden zu tun. Dessen Tod sollte das Land nutzen, um die falschen Entscheidungen der vergangenen Jahre zu korrigieren. Ein Kommentar von Nikolaus Piper

2o131159
Japanischer Konzern plant Ende der Verflechtung Suzuki reicht Scheidung von VW ein

Szenen einer Firmen-Ehe: Anfangs schien es wie die perfekte Symbiose, Nachwuchs in Form eines gemeinsamen Kleinwagens war geplant. Doch zwischen VW und Suzuki schwelt seit längerem Streit. Die Japaner sollen bei Fiat fremdgegangen sein. Jetzt wollen sie weg von VW und die enge Verflechtung zwischen den Konzernen lösen. Doch die Wolfsburger haben ganz andere Pläne. Von Frederik Obermaier

DI10191-20110912 Video
Börse Dax verliert weiter

Video Die Diskussion um die Zahlungsfähigkeit Griechenlands hat den Dax am Montag weiter nach unten gedrückt

2wsc2603
Vorwurf der Marktmanipulation Deutsche Investoren verklagen Porsche und VW

Ihre wilde Übernahmeschlacht holt Volkswagen und Porsche ein. Der juristische Widerstand von Anlegern in den USA verzögert die endgültige Fusion der Autokonzerne bereits beträchtlich. Jetzt wird bekannt: Auch in Deutschland haben 41 große Investoren eine Milliardenklage eingereicht.

2rgw4128
Opel will Absatz in Russland und China verdoppeln "Schwarze Null in 2011, Gewinne in 2012"

Der neue Opel-Chef Karl-Friedrich Stracke blickt mit großer Hoffnung Richtung Osten: Der Autobauer will den Absatz besonders in Russland und in China verstärken.

111214_wir_massentierhaltung
Massentierhaltung Vollgestopft mit Antibiotika

Die Massentierhaltung funktioniert nur mit hoher Medikamentierung. Und Arzneien gibt es reichlich: Finde ein Tierarzt unter 30.000 Küken ein krankes Tier, reiche das, um alle Tiere vorsorglich mit Antibiotikum zu behandeln, sagt Rupert Ebner, der ehemaliger Vizepräsident der bayerischen Landestierärztekammer. Von Jennifer Lange und Silvia Liebrich

111214_wir_massentierhaltung
Massentierhaltung in Deutschland "Die Verbraucher sind hilflos"

Hühner in beengten Käfigen, Kühe ohne Freilauf und Schweine, die sich gegenseitig anfressen - immer wieder sorgt die Tiermast in Deutschland für Negativ-Schlagzeilen. Kann man trotz aller Lebensmittelskandale überhaupt noch mit gutem Gewissen Fleisch essen? Nur wenn man sich als Verbraucher bewusst damit auseinandersetzt, sagt die Ernährungswissenschaftlerin Waltraud Fesser von der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz. Interview: Frederik Obermaier

30321657
Stellenabbau bei Eon Kahlschlag in der Zentrale

Jeder zweite Mitarbeiter am Hauptsitz soll gehen: Der größte deutsche Energiekonzern will die Konzernleitung in Düsseldorf radikal ausdünnen. Alle Beschäftigten wurden strikt zum Sparen angehalten. Bei dieser Machtprobe könnten auch unter den Top-Managern die Karten neu verteilt werden. Von Markus Balser