bedeckt München 29°

Archiv für Ressort Wirtschaft - September 2011

178 Meldungen aus dem Ressort Wirtschaft

Bank of America will 30 000 Stellen streichen (Vorschaubild) Video
USA Bank of America will 30 000 Stellen streichen

Video Die Bank of America will unter anderem mit dem Abbau von 30 000 Stellen jährlich fünf Milliarden Dollar sparen.

994326-01-07
Griechenland vor der Insolvenz Wenn Athen wirklich pleitegeht

Die Gefahr ist so groß wie noch nie: Athen bangt um die nächsten Hilfsmilliarden, eine Pleite Griechenlands wird immer wahrscheinlicher. Doch welche Folgen hätte es, wenn das Land zahlungsunfähig ist? Antworten auf die wichtigsten Fragen. Von Johannes Aumüller und Lutz Knappmann

HPR07X_AUSTRIA-_1028_03
Deutscher Konzernchef in Indien Automanager Forster zieht sich bei Tata zurück

Er ist einer der erfolgreichsten deutschen Management-Exporte. Carl-Peter Forster, einst General Motors-Europachef, hat beim indischen Autokonzern Tata Motors im vergangenen Jahr den Gewinn verdreifacht. Jetzt zieht er sich unerwartet zurück - aus persönlichen Gründen. Von Michael Kuntz

YAN06_GREECE-_0726_11
Debatte um Zukunft des Schuldenlandes Griechenland muss im Euro bleiben

Werft die Griechen aus dem Euro! Mit einem solchen simplen Schritt wollen manche Beobachter die schwerste Krise der Währungsgemeinschaft lösen. Doch richtig ist vielmehr: Ein Rauswurf Griechenlands wäre eine Katastrophe - nicht nur für Athen, sondern auch für Deutschland und den Rest Europas. Ein Kommentar von Alexander Hagelüken

DI10042-20110831
Machtkampf beim Handelskonzern Metro Das Raubein fliegt raus

Die Zeichen stehen auf Trennung: Vertreter eines Großaktionärs haben Metro-Chef Eckhard Cordes offenbar klar gemacht, dass es für ihn keine Zukunft in dem Handelskonzern gibt. Noch im September soll Cordes abdanken. Sein Vertrag geht allerdings noch bis 2012. Von Stefan Weber

2uef3621
Elektroautos Mit der E-Post auf die Straße

Die gelbe Post will grüner werden: Zusammen mit der Aachener E-Auto-Manufaktur Streetscooter will die Deutsche Post ihren Fuhrpark mit Elektroautos aufhübschen. Deren Ausstattung wird voraussichtlich dürftig sein - der Preis allerdings auch.

01259928
Bin Laden und die Folgen für die USA Der Tod des Vergifters

Die wirtschaftliche Lage Amerikas ist schlecht, das politische Klima so rau wie nie - das ist zwar nicht die direkte Folge des Terrors, hat aber dennoch viel mit Osama bin Laden zu tun. Dessen Tod sollte das Land nutzen, um die falschen Entscheidungen der vergangenen Jahre zu korrigieren. Ein Kommentar von Nikolaus Piper

2o131159
Japanischer Konzern plant Ende der Verflechtung Suzuki reicht Scheidung von VW ein

Szenen einer Firmen-Ehe: Anfangs schien es wie die perfekte Symbiose, Nachwuchs in Form eines gemeinsamen Kleinwagens war geplant. Doch zwischen VW und Suzuki schwelt seit längerem Streit. Die Japaner sollen bei Fiat fremdgegangen sein. Jetzt wollen sie weg von VW und die enge Verflechtung zwischen den Konzernen lösen. Doch die Wolfsburger haben ganz andere Pläne. Von Frederik Obermaier

DI10191-20110912 Video
Börse Dax verliert weiter

Video Die Diskussion um die Zahlungsfähigkeit Griechenlands hat den Dax am Montag weiter nach unten gedrückt

2wsc2603
Vorwurf der Marktmanipulation Deutsche Investoren verklagen Porsche und VW

Ihre wilde Übernahmeschlacht holt Volkswagen und Porsche ein. Der juristische Widerstand von Anlegern in den USA verzögert die endgültige Fusion der Autokonzerne bereits beträchtlich. Jetzt wird bekannt: Auch in Deutschland haben 41 große Investoren eine Milliardenklage eingereicht.

2rgw4128
Opel will Absatz in Russland und China verdoppeln "Schwarze Null in 2011, Gewinne in 2012"

Der neue Opel-Chef Karl-Friedrich Stracke blickt mit großer Hoffnung Richtung Osten: Der Autobauer will den Absatz besonders in Russland und in China verstärken.

111214_wir_massentierhaltung
Massentierhaltung Vollgestopft mit Antibiotika

Die Massentierhaltung funktioniert nur mit hoher Medikamentierung. Und Arzneien gibt es reichlich: Finde ein Tierarzt unter 30.000 Küken ein krankes Tier, reiche das, um alle Tiere vorsorglich mit Antibiotikum zu behandeln, sagt Rupert Ebner, der ehemaliger Vizepräsident der bayerischen Landestierärztekammer. Von Jennifer Lange und Silvia Liebrich

111214_wir_massentierhaltung
Massentierhaltung in Deutschland "Die Verbraucher sind hilflos"

Hühner in beengten Käfigen, Kühe ohne Freilauf und Schweine, die sich gegenseitig anfressen - immer wieder sorgt die Tiermast in Deutschland für Negativ-Schlagzeilen. Kann man trotz aller Lebensmittelskandale überhaupt noch mit gutem Gewissen Fleisch essen? Nur wenn man sich als Verbraucher bewusst damit auseinandersetzt, sagt die Ernährungswissenschaftlerin Waltraud Fesser von der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz. Interview: Frederik Obermaier

30321657
Stellenabbau bei Eon Kahlschlag in der Zentrale

Jeder zweite Mitarbeiter am Hauptsitz soll gehen: Der größte deutsche Energiekonzern will die Konzernleitung in Düsseldorf radikal ausdünnen. Alle Beschäftigten wurden strikt zum Sparen angehalten. Bei dieser Machtprobe könnten auch unter den Top-Managern die Karten neu verteilt werden. Von Markus Balser

Massentierhaltung in Deutschland Leben um zu sterben

Bilder Schweine, eingepfercht auf engstem Raum im eigenen Dreck, mit Verletzungen am ganzen Leib. Hühner und Puten, die mit abgeschnittenen Schnäbeln und Klauen im Dunklen dahin vegetieren - ein Blick in deutsche Mastbetriebe, kann dem Betrachter gründlich den Appetit verderben.

"Die Einflussnahme ist massiv" (Vorschaubild) Video
Massentierhaltung in Deutschland "Die Einflussnahme ist massiv"

Video Der frühere Vizepräsident der bayerischen Landestierärztekammer Rupert Ebner wirft Großmästern und auch Tierärzten massiven Medikamentenmissbrauch vor. Auf diese Weise werde eine Tierhaltung ermöglicht, die ohne den Einsatz etwa von Schmerzmitteln gar nicht denkbar wäre. sde

DAB0516-20110909
US-Konjunkturpaket Amerika, du sollst es wieder gut haben

US-Präsident Obama bangt um seine Wiederwahl - und pumpt daher fast eine halbe Billion Dollar in die Wirtschaft. Das Ziel: Die hohe Arbeitslosigkeit soll sinken, die Normalverdiener sollen mehr Geld zur Verfügung haben. Doch wie funktioniert das? Ein Überblick in Fragen und Antworten.

2zec0804
Greenpeace gegen VW Krieg der Sterne

Kurz vor der Frankfurter Automesse ärgert Greenpeace VW mit Protestaktionen und einer Persiflage auf die Darth-Vader-Werbung für den neuen Passat. Die Umweltschützer finden, VW-Autos schleudern zu viel CO2 in die Luft. Das Imperium aus Wolfsburg schlägt zurück. Von Thomas Fromm

18660741_H753855
Yahoo-Chefin Carol Bartz Sag zum Abschied leise Fuck You

Carol Bartz wurde am Telefon gefeuert - jetzt teilt die ehemalige Yahoo-Chefin aus. Die Verwaltungsräte seien "Idioten" und hätten sie "verarscht". Es geht auch darum, wer "Eier" habe und wer nicht. Ihre Gossensprache entfacht im puritanischen Amerika eine Stildebatte - und könnte Bartz ein Vermögen kosten. Von Jannis Brühl

Oettinger
EU-Beamte für Griechenland Eingreiftruppe gegen den Schlendrian

Entwicklungshilfe nach dem Motto "Die können's nicht": Weil Griechenlands Behörden mit der Lösung der Finanzkrise überfordert seien, will EU-Kommissar Oettinger dem Land die Kontrolle entziehen. Beamte aus anderen europäischen Ländern sollen dort die Verwaltung übernehmen, Firmen privatisieren und Steuern eintreiben. Eine rechtliche Grundlage dafür gibt es nicht.

2sgg4338
Discounter mit neuem Design Aldi Nord peppt Filialen auf

Der Lebensmittelmarkt ist hart umkämpft: Der langjährige Branchenfüher Aldi Nord verliert Marktanteile gegenüber den Konkurrenten. Jetzt soll ein modernes Konzept das angestaube Image aufpolieren.

SIN60_YAHOO_0907_11
Gefeuerte Yahoo-Chefin Carol Bartz "Diese Leute haben mich verarscht"

Die per Telefon gefeuerte Yahoo-Chefin Carol Bartz ist außer sich vor Wut - in ersten Interviews macht sie ihrem Ärger Luft. Die Verwaltungsräte nennt sie "Blödmänner" und "Idioten" - und das ist noch lange nicht alles. Manche Zeitungen trauen sich aber nicht, das Gesagte abzudrucken.

4B05701B
Automobilbranche VW verschiebt Fusion mit Porsche

Der Zeitplan ist gescheitert: Volkswagen wird die geplante Verschmelzung mit dem Sportwagen-Hersteller Porsche nicht mehr in diesem Jahr vollziehen. Das Zusammengehen sei aber nicht endgültig geplatzt, teilt VW mit. Weitere Optionen für die Fusion würden geprüft.

4BA9E261
Deutsches Wirtschaftswachstum Die weiteren Aussichten: Absturz

Die Prognosen sind düster: Zum Jahresende könnte Deutschlands Wirtschaft schrumpfen, sagt die OECD. Damit könnte die Bundesrepublik bald schon schlechter dastehen als viele andere Industrienationen.

091210HAN326_091210HAN326
Bahn fürchtet den Winter Angst vor dem Chaos

Der vergangene Winter war für die Bahn ein Desaster: Viele Züge kamen unpünktlich - oder fielen gleich ganz aus. In diesem Winter will Unternehmenschef Grube unbedingt ein Chaos verhindern, doch es fehlen die nötigen Züge. Dabei steht seit Jahren fabrikneue Ware parat.

30292540
Ausfuhren der deutschen Wirtschaft Exportwunder? Wo denn?

Damit hatten die Analysten nicht gerechnet: Den zweiten Monat in Folge ging der Export der deutschen Wirtschaft zurück. Die Politik ist beunruhigt.

getty_gyi_123976429_20110907130301
Urteil des Bundesverfassungsgerichts zu Euro-Hilfen Kraftspritze für das Parlament

Das Bundesverfassungsgericht billigt Deutschlands Beitrag zur Euro-Rettung. Das Urteil gibt dem Parlament mehr Macht - es definiert aber auch die Grenzen des Machbaren. Die Bedenken der Richter stecken im Detail. Antworten auf die wichtigsten Fragen zum Urteil. Von Heribert Prantl

TOB10_GERMANY-_0907_11
Bilanz des Bundeskriminalamts Wirtschaftskriminelle richten Rekordschaden an

Betrügereien im Netz, Untreuedelikte oder falsche Angaben rund um Kapitalanlagen: Straftäter haben ihre Opfer im vergangenen Jahr in Deutschland um insgesamt 4,6 Milliarden Euro gebracht. Besonders hohen Zuwachs verzeichneten Internet-Straftaten. Von Daniela Kuhr

301n2335
Verfassungsgericht billigt Euro-Hilfen Wenn, wenn, wenn ...

Meinung Karlsruhe hat mit seinem Urteil die Kastration des Bundestags verhindert. Es ist ein Krisen-Urteil, das die Euro-Krise durchstehen lässt. Eine Basis für eine europäische Regierung ist es nicht. Alle Interpretationskunst kann nicht darüber hinwegtäuschen: Die europäischen Möglichkeiten des alten Grundgesetzes sind restlos ausgeschöpft. Wer noch mehr Europa will, muss noch mehr Europa in die Verfassung schreiben lassen: vom Souverän. Ein Kommentar von Heribert Prantl

AP110201134738
Liebesbriefe sollen US-Post retten Auch Briefträger brauchen Liebe

Amerikanische Politiker überbieten sich mit Vorschlägen, wie man die von der Pleite bedrohte US-Post retten könnte. Senatorin Claire McCaskill hat eine besonders romantische Idee - und findet dafür durchaus Liebhaber.

DI10085-20110905 Video
Grünen-Fraktionschef Trittin zur Schuldenkrise "Europa braucht eine Wirtschaftsregierung"

Video Jürgen Trittin setzt ganz auf Europa. Einen Ausweg aus der Schuldenkrise sieht der Grünen-Fraktionschef vor allem darin, die Politik der Mitgliedsländer stärker zu koordinieren. Dafür ist er auch bereit, Souveränitätsrechte nach Brüssel abzugeben - unter einer wesentlichen Voraussetzung. Video-Interview: Thorsten Denkler

christian.enger_lemonaid-023-(1)_20110716122101
Fair gehandelte Limonade Trinken hilft!

Charitea, Lemonaid - der Erfolg von Bionade produziert Nachfolger. Nach dem Motto "öko war gestern, öko-sozial ist heute" verkaufen ein Ex-Entwicklungshelfer und ein früherer Werber aus St. Pauli fair gehandelte Limonade. Und wollen damit nicht nur Geld verdienen. Von Kristina Läsker

2vrq5200
Urteil zum Euro-Rettungsschirm Gerade noch mal gutgegangen

Die Angst vor Börsenpanik: verflogen. Der Kollaps der Euro-Zone: abgewendet. Deutschlands Verfassungsrichter billigen den Euro-Rettungsschirm so wie er ist - und die Politiker atmen auf. Ändern muss sich aber dennoch etwas. Von Frederik Obermaier

DAB0212-20110907
Aufsichtsrat entlässt Carol Bartz Yahoo-Chefin per Telefon gefeuert

Carol Bartz entließ Mitarbeiter, senkte die Kosten und kooperierte mit dem Software-Konzern Microsoft. Vergebens. Denn im Wettbewerb um Werbegelder hat Yahoo gegen die Konkurrenz von Google und Facebook weiter das Nachsehen. Nun muss die Vorstandsvorsitzende gehen - nach einem eher unpersönlichen Kündigungsgespräch.

DI20262-20110907
Saab beantragt Gläubigerschutz Schockstarre in Trollhättan

Die Autos? Kauft niemand. Die Produktion? Liegt auf Eis. Die Arbeiter? Bekommen kein Geld. Beim schwedischen Autohersteller Saab geht nichts mehr. Jetzt beantragt das angeschlagene Unternehmen Gläubigerschutz - die letzte Chance, sich selbst zu retten.

901158
EU-Rettungsschirm Verfassungsgericht billigt Euro-Hilfen

Hilfen für Griechenland, Mittel für den Euro-Rettungsschirm - aus Sicht des Bundesverfassungsgerichts ist das alles rechtens. Die drei Verfassungsbeschwerden von Euro-Kritikern bleiben damit weitgehend erfolglos, die Klagen werden abgewiesen. Doch eine Forderung haben die Karlsruher Richter.

2qu50205
Euro-Kritiker klagt gegen Griechenland-Hilfen "Dann hätten die Richter versagt"

Joachim Starbatty gehört zu den Klägern, die den Euro-Rettungsschirm kippen möchten. Mit einem umfassenden Sieg vor dem Bundesverfassungsgericht am Mittwoch rechnet er nicht mehr - schließlich seien die Richter "keine Helden". Der Finanzpolitik müssten sie aber klare Grenzen setzen, sonst hätten sie vor einer "historischen Aufgabe" versagt. Interview: Frederik Obermaier

900988
Urteil zum Euro-Rettungsschirm Die Krisen-Kanzlerin blickt nach Karlsruhe

Schicksalsstunden einer Währung: Das Bundesverfassungsgericht verkündet heute das Urteil zu den Klagen gegen den Euro-Rettungsschirm - im Anschluss muss sich Kanzlerin Merkel im Bundestag zu den deutschen Euro-Hilfen äußern. Die Frage, ob Griechenland in der Eurozone verbleiben soll, droht die Koalition zu spalten. Jetzt fällt auch noch CSU-Chef Seehofer der Kanzlerin in den Rücken.

2w1n3609
Urteil über Rettungsschirm Europas Krise - ein Fall für Karlsruhe

Dieses Urteil wird Politik und Finanzmärkte bewegen: Das Bundesverfassungsgericht entscheidet an diesem Mittwoch, ob Deutschlands Beteiligung am Euro-Rettungsschirm dem Grundgesetz entspricht. Wie argumentieren die Kläger? Und welche Folgen könnte das Urteil haben? Antworten auf die wichtigsten Fragen. Von Frederik Obermaier

Aktien in Europa weiter schwach (Vorschaubild) Video
Börse Aktien in Europa weiter schwach

Video Der Dax fiel am Dienstag um ein Prozent auf 5193,97 Punkte, nachdem er am Vortag schon gut fünf Prozent eingebüßt hatte.

DAB1277-20110906
Generalstreik in Italien Zehntausende demonstrieren gegen Berlusconis Sparpaket

Berlusconi muss sparen, doch keiner macht mit: Zehntausende Demonstranten haben am Dienstag den Verkehr in Italien lahmgelegt. Den Protestierenden geht das Sparprogramm der Regierung zu weit.

DEU_Konjunktur_BIP_FRA119
Wachstum kommt fast zum Erliegen Kraftlos in Europa

Mitten im Kampf gegen die Schuldenkrise erlahmt das Wirtschaftswachstum der Euro-Staaten. Daran ist auch das Ende des deutschen Booms Schuld. Die Angst vor einer neuerlichen Rezession lässt den Aktienmarkt weiter zittern.

Generalstriek legt Italien lahm (Vorschaubild) Video
Landesweiter Ausstand Generalstreik legt Italien lahm

Video Zehntausende Beschäftigte folgten am Dienstag dem Aufruf zum landesweiten Ausstand.

DI10018-20110831
Angst um die Rente Zum Sterben zu viel, zum Leben zu wenig

Der großen Mehrheit der Rentner geht es gut. Noch. Denn das Niveau der Altersbezüge wird drastisch sinken. Ohne politische Korrekturen benötigen viele Ruheständler künftig staatliche Hilfe. Wie viel Rente gibt es in Zukunft? Wie kann ich meinen Lebensstandard im Alter sichern? Was tut die Regierung? Fragen und Antworten von Thomas Öchsner, Berlin

Dax nach Vortagesverlust stabilisiert (Vorschaubild) Video
Börse Dax nach Vortagesverlust stabilisiert

Video Die Stimmung bleibe aber fragil, so ein Börsianer.

Do you speak Dax? (Vorschaubild) Video
Summa summarum Do you speak Dax?

Video Cash-Pooling, Wealth-Management, Human Resources: Wer Englisch spricht, wirkt kompetent und weltgewandt. Das jedenfalls glauben viele Dax-Konzerne - und spicken ihre Geschäftsberichte munter mit Anglizismen. Die Aktionäre blicken da längst nicht mehr durch. Doch das ist den Konzernen im besten Fall egal. Von Von Marc Beise

Finanzwerte europaweit auf Talfahrt (Vorschaubild) Video
Börse Finanzwerte europaweit auf Talfahrt

Video Dax schloss so niedrig wie seit gut zwei Jahren nicht mehr.

DAB2064-20110831
US-Geschäft mit AT&T Telekom bangt um sechs Milliarden

Fiasko, zweiter Teil: Nach dem Einspruch der US-Regierung gegen den Verkauf des US-Geschäfts der Telekom muss der Konzern nun auch noch um eine milliardenschwere Entschädigungszahlung bangen.

154503-01-08
Staatlicher Briefzusteller vor dem Kollaps US-Post fleht Washington um Hilfe an

"Unsere Lage ist extrem ernst": Mit dramatischen Worten appelliert der Chef der staatlichen US-Post an die Regierung, sein Unternehmen zu retten. Amerikas drittgrößter Arbeitgeber steht vor der Zahlungsunfähigkeit. Nach Autokonzernen und Banken ist damit die nächste Institution der USA auf Staatshilfe angewiesen. Ein Lehrstück über die Veränderung des Marktes.

Dax wieder auf Talfahrt (Vorschaubild) Video
Börse Dax wieder auf Talfahrt

Video Aus Furcht vor dem Rückfall der USA in eine Rezession haben sich am Montag weitere Anleger aus den Aktienmärkten verabschiedet.