bedeckt München 10°

Archiv für Ressort Wirtschaft - Juni 2010

173 Meldungen aus dem Ressort Wirtschaft

SHN612_OIL-SPILL-_0601_11
Lehren aus der Ölkatastrophe Wir alle sind BP

Was sind die Konsequenzen aus der gigantischen Ölkatastrophe im Golf von Mexiko? Die Kumpanei zwischen Ölkonzernen und Industriegesellschaften muss ein Ende haben. Ein Kommentar von Karl-Heinz Büschemann

DEU_Post_Zwischenbilanz_PST101
Kostenbremse Das Sparpaket der Post

Eine Milliarde Euro will die Post offensichtlich einsparen, indem sie Briefe und Pakete künftig vom selben Austräger zustellen lässt. Außerdem im Sparprogramm: Die Schließung von Filialen und eine neue Festsetzung des Portos.

Wal_Mart_Price_Cuts_NYBZ150
USA: Einzelhandel Wer hat Angst vor Wal-Mart?

Raus aus der Provinz, rein in die Metropolen: Dem Wal-Mart-Management reicht die Herrschaft über die Einkaufzentren auf der grünen Wiese nicht mehr. Von Moritz Koch, New York

4BA4B18D
Telekom: Spitzelaffäre Ein letzter Vorwurf

Einfach mal durchschnaufen: Die Staatsanwaltschaft prüft bei dem früheren Telekom-Spitzenduo Ricke und Zumwinkel nur noch den Verdacht der üblen Nachrede. Von Klaus Ott

Gulf_Oil_Spill_NY110
Wirtschaft kompakt BP schlachtet heilige Kühe

Bei BP sollen die Aktionäre für die US-Umweltkatastrophe im Golf von Mexiko bluten und die Chinesen sind hungrig auf Waren "Made in Germany". Das Wichtigste in Kürze.

Earns_GM_NYBZ182
Börsengang GM schnuppert im Herbst an der Freiheit

Der verstaatlichte US-Autohersteller General Motors gewinnt im vierten Quartal ein Stück Eigenständigkeit zurück. Dann will Washington einen Teil der Aktien an der Börse versilbern.

BRITAIN_LJDM104
Russland: Wodka wird teurer Klarer Kopf statt klarer Schnaps

Die Russen sollen weniger Wodka trinken, deshalb steigt der Preis für die Spirituose. Doch einer profitiert immer. Von Frank Nienhuysen, Moskau

4C0FBA3C
Krisentreffen in Berlin Länder ringen um Opel-Hilfen

Hängepartie, nächster Akt: Der Bund wird nicht zahlen, doch die vier Bundesländer mit Opel-Standorten wollen den Autohersteller nicht verloren geben. Gibt es doch noch Geld?

denkler_135
Opel-Entscheidung Madame Machtlos

Video Kanzlerin Angela Merkel hat mit den Opelanern bis zum Schluss gespielt und dafür sogar FDP-Wirtschaftsminister Brüderle brüskiert. Dabei hat sie nichts für Opel in der Hand. Gar nichts. Ein Video-Kommentar von Thorsten Denkler

wirtschaft_merkel_bruederle_135x135_Getty_Images_dpa
Merkel und Brüderle Der Problembär aus der Pfalz

Nicht nur in der Causa Opel gibt Brüderle eine traurige Figur ab. Wenn er nicht aufpasst, landet er bald als Bettvorleger in Angela Merkels guter Stube. Von Melanie Ahlemeier

1qby0915
Wirtschaft kompakt Augen zu und durch

Der Blick auf den Profit kommt fünf Brillenglashersteller teuer zu stehen - sie werden wegen illegaler Preisabsprachen zur Kasse gebeten. Außerdem: Die EU garantiert Biosprit.

Tarifstreit im Gesundheitswesen Der Sieg der Ärzte

Die Taktik der Arbeitgeber im Tarifstreit der Ärzte ging nicht auf. Die eitle Machtprobe hat der Marburger Bund gewonnen. Leidtragende sind die Kliniken. Ein Kommentar von Nina von Hardenberg

087544-01-08
Zoff wegen Opel-Hilfe "Herr Brüderle sagt die Unwahrheit"

Opel - und kein Ende des Streits: SPD und FDP wettern über die Kanzlerin und an Wirtschaftsminister Brüderle scheiden sich die Geister. Für die einen ist er ein Held, für die anderen ein Lügner.

Opel_Videoflag_135
Opel: Rainer Brüderle Der ausgebremste Minister

Wirtschaftsminister Brüderle wird zur ambivalenten Figur: Er ist Gewinner, weil er standhaft blieb, und kein Geld aus dem Deutschlandfonds für Opel rausrückte; und er ist Verlierer, weil die Kanzlerin nun anderswo Geld locker machen will. Ein Kommentar von Thomas Öchsner

1pd50047
IW-Chef im Chat Hüther der Gerechtigkeit

Er lässt keine Kontroverse aus: Michael Hüther, Chef des Instituts der deutschen Wirtschaft. Er vertritt nur eine Position, die aber mit Nachdruck: Freiheit. Heute ab 17.15 Uhr ist er bei sueddeutsche.de im Chat.

DEU_Internationales_Iran_Sanktionen_BES123
Opel in Not Merkel brüskiert Brüderle

Rainer Brüderle lehnt eine Milliardenbürgschaft für Opel ab, doch Kanzlerin Merkel fährt ihrem Wirtschaftsminister kurze Zeit später in die Parade: Das letztes Wort sei noch nicht gesprochen. Heute trifft sich die Kanzlerin mit den Ministerpräsidenten der betroffenen Bundesländer, um nach einer Lösung für den Autobauer zu suchen. Von Thomas Öchsner, Marc Widmann und Thomas Fromm

siemens_teaser_135
Summa summarum (13) "Wir stehen bei 6 bis 7 auf der Krisenskala"

Video Der Euro, die Finanzkrise, das Versagen der Manager, höhere Steuern für Besserverdiener: Deutschlands mächtigster Wirtschaftsführer Gerhard Cromme im Gespräch mit Marc Beise

neoliberalismus_Videoflag_135
Summa summarum (5) Neoliberalismus, nachgehackt

Video Wie die Ökonomie die deutsche Politik bestimmt. Der SZ-Wirtschaftschef im Gespräch mit den Usern.

ROR04_GERMANY-_0609_11
Staatshilfen für Opel: Entscheidungsnot Brüderle muss es richten

Die Entscheidung über Staatshilfen für Opel bleibt bis zuletzt ein Gezerre. Der Lenkungsausschuss kann sich nicht zu einem eindeutigen Votum durchringen. Nun liegt die Entscheidung allein beim Wirtschaftsminister.

4C0F7066
Wirtschaft kompakt Kartell to go

Kaffeehersteller am Pranger: Wegen illegaler Preisabsprachen verhängt das Kartellamt wieder saftige Geldstrafen. Außerdem: Amazon hat Ärger.

2rgw4128
Opel: Tag der Entscheidung Topp oder Flop

Wohin steuert Opel? An diesem Mittwoch fällt die Entscheidung, ob die angeschlagene GM-Tochter Staatsknete erhält oder nicht. Und jetzt schaltet sich auch noch Merkel ein.

mercedes_werbespot_135
Mercedes: Piëch-Double im Spot Diabolischer Sensenmann

Ist er es oder ist er es nicht? Ein Piëch-Double im Mercedes-Werbespot gibt Rätsel auf. Dabei passt die Botschaft überhaupt nicht zum VW-Aufsichtsratschef. Von Thomas Fromm

DEU_Tarife_Gesundheit_Aerzte_FRA101
Tarifstreit der Ärzte Einigung nach Verhandlungsmarathon

Durchbruch im Tarifkonflikt zwischen kommunalen Kliniken und Ärzten: Nach einem 23-stündigen Verhandlungsmarathon einigten sich die Parteien auf Gehaltssteigerungen und eine Einmalzahlung. Bereitschaftsdienste werden künftig besser bezahlt.

2pb12457
Rettungspaket Ohne Pakt ist der Euro nackt

Hickhack um den Euro: Eine stabile Währung gibt es nur mit Verzicht der Staaten. Wer das nicht will, soll gehen. Ein Kommentar von Alexander Hagelüken

ulrich_schneider_quadrat
Sparprogramm: Ulrich Schneider "Streichaktion ist kaltherzig"

Ulrich Schneider, Hauptgeschäftsführer des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes, über den Glaubwürdigkeitsverlust von Arbeitsministerin von der Leyen, Demos im Sommer - und eine mögliche Entschärfung des Sparpakets. Interview: Melanie Ahlemeier

2rgf1138
Energie: Neuer Stromsparclub Georg Kofler, der König der Kiste

Der einstige Fernseh-Chef Georg Kofler will den Energieverbrauch der Deutschen senken und damit Millionen verdienen. Im Mittelpunkt steht - wie beim Pay-TV - eine kleine Kiste. Von Steffen Heinzelmann

CH0-1014546
Wirtschaft kompakt Super aus dem Supermarkt

Shell könnte Aral überflügeln, indem es die Tankstellen eines Lebensmittelmarktes übernimmt. Außerdem: Milliardenverluste durch Ladendiebe für den Einzelhandel.

Berggruen_Videoflag_135
Karstadt-Investor Berggruen Ein Mann zwischen Kunst und Cash

Video Mit Nicolas Berggruen bekommt Karstadt einen Weltenbürger als neuen Eigner. Doch der Mann, der ein Leben als Jetsetter führt, ist ein seriöser und langfristig denkender Investor.

070798-01-08
Airbus: Milliardenauftrag von Emirates Geschäfte gegen die Lufthansa

Größter Einzelauftrag der Geschichte: Die Fluggesellschaft Emirates bestellt 32 zusätzliche A380 bei Airbus. Es ist ein gigantisches Geschäft - und ganz nebenbei stiehlt Emirates der Lufthansa die Show. Von Jens Flottau

Flug ins Ungewisse (Bild)
Airbus: Verlustbringer A380 Flug ins Ungewisse

Endlich - der erste A380 für die Lufthansa: Voller Stolz schickt Airbus seinen Prestigeflieger nach Frankfurt. Doch Gewinne wird der Hersteller mit dem Flugzeug lange nicht erwirtschaften. Von Jens Flottau

4C0BA280 Bilder
Handel Kampf um Karstadt

Bilder Die Zukunft für Karstadt sieht nun etwas freundlicher aus, doch die Vergangenheit war stürmisch. Ein Rückblick in Bildern.

Karstadt_Videoflag_135
Karstadt: Berggruen gegen Highstreet Rettung? War da was?

Video So schön, so gut: Alle 25.000 Karstadt-Beschäftigten könnten unter dem neuen Investor Berggruen ihren Job behalten. Stattdessen soll Hauptvermieter Highstreet Zugeständnisse machen. Doch der denkt nicht daran.

2rfv3926
Karstadt: Investor Berggruen Ein Konzept, aber dalli dalli

Für Karstadt-Käufer Berggruen fängt die harte Arbeit jetzt erst richtig an: Der Nicht-Handelsexperte muss unbequeme Entscheidungen treffen, um der maroden Warenhauskette eine Zukunft zu verpassen. Ein Kommentar von Caspar Busse

Karstadt_Videoflag_135
Berggruen schnappt sich Karstadt 25.000-faches Aufatmen

Video Ende gut, alles gut? Der US-deutsche Privatinvestor Berggruen verleibt sich Karstadt ein. Für die marode Warenhauskette bedeutet das vor allem eines: die Chance auf einen Neustart. Von Stefan Weber

DEU_Klima_Umwelt_Gebaeude_KUW502
Ökoheizungen Schlechtes Klima

Erst kappt die Regierung die Förderung für Ökoheizungen, anschließend stornieren Bauherren bundesweit Umbau-Aufträge. Doch der Bund hat das Nachsehen - weil Millionen flöten gehen. Von Markus Balser

2rfq5451
Bieterrennen Investor Berggruen schnappt sich Karstadt

Die Schlacht um Karstadt ist entschieden: Der Finanzinvestor Berggruen hat den Zuschlag für die marode Kaufhauskette erhalten. Zehntausende Mitarbeiter können aufatmen.

060744-01-08
Billiglohnland China Tumulte an der Werkbank

Apple-Zulieferer Foxconn in der Bredouille: Zehn junge Mitarbeiter haben sich auf dem Fabrikgelände das Leben genommen. Jetzt zieht das Unternehmen die Notbremse - und schraubt die Löhne nach oben. Von Marcel Grzanna

robert.haas_1258719901_25
Roland Berger geht Ende Legende

Roland Berger, der quirlige Mann ohne Bremse, tritt ab. Zumindest ein bisschen. Die Konsequenz für die von ihm gegründete Unternehmensberatung? Sie muss sich völlig neu organisieren. Von Karl-Heinz Büschemann

MDA05_SIEMENS-TRIAL_1124_03
Siemens Herr Schelsky, bitte zahlen

Tag der Abrechnung: Der ehemalige Siemens- Arbeitnehmervertreter Wilhelm Schelsky wird zur Kasse gebeten. Der Mann, der eine Gegenstimme zur IG Metall aufbaute und dabei Geld in die eigene Tasche steckte, soll mehrere Millionen Euro berappen Von Martin Hesse

4C0CEF8A Bilder
Angst um Opel Remmidemmi vor der Kapitalistenhölle

Bilder Geld vom Staat - ja oder nein? In Kürze fällt die Entscheidung in der Causa Bürgschaft für Opel. Für die Mitarbeiter geht es um nicht weniger als die Zukunft. Grund genug also, vor der Börse in Frankfurt Dampf abzulassen.

4BD827E6
Verhandlungen mit Siemens stocken Platzangst bei der Bahn

Siemens soll neue Fernzüge für die Bahn liefern, doch bei den Verhandlungen wurde das Tempo rausgenommen. Das Problem: Die Sitzplätze sind einfach zu teuer.

Altersvorsorge-Rechner (Bild)
Vergleichen und sparen Altersvorsorge-Rechner

Hier finden Sie eine Übersicht verschiedener Vergleichsrechner aus dem Bereich Altersvorsorge. Diese helfen Ihnen die richtige Auswahl bei der privaten Altervorsorge zu treffen und sparen Ihnen bares Geld.

062480-01-08
Wirtschaft kompakt Renault-Nissan: Fernöstliche Wachstumsträume

Der Ferne Osten hat es Renault-Nissan angetan: Der französisch-japanische Hersteller will die koreanische Ssangyong übernehmen. Außerdem: Die größte Angst der Deutschen ist die Arbeitslosigkeit.

017705-01-08
Billiglöhne in China Mehr Geld für die Würde

Nach der Selbstmordserie unter den chinesischen Arbeitern bei Foxconn wächst der Druck auf den Elektronikkonzern - er reagiert mit weiteren saftigen Lohnerhöhungen. Auch Honda zahlt künftig mehr. Experten sprechen vom Ende der Billig-Arbeit in China.

DEU_Puma_Zwischenbilanz_FRA120
Puma-Chef Zeitz im Gespräch Inspiration aus Afrika

Puma-Chef Jochen Zeitz über seine Farm in Kenia, Marketing-Gags, den Großaktionär PPR - und kurze Nächte. Interview: Caspar Busse und Michael Kläsgen

P_16009354616_HighRes
Roland Berger vor Rücktritt Der Strippenzieher geht

Ob Opel oder Schaeffler/Conti - kaum eine Krise, in der die Roland Berger Strategy Consultants nicht als Berater gefragt waren. Doch jetzt steht die Unternehmensberatung offenbar vor einem Umbruch: Gründer Roland Berger soll bald seinen Posten als Aufsichtsratschef räumen.

4C0BA280
Kampf um die Zukunft Metro spekuliert auf Karstadt

Was wird aus der maroden Kaufhauskette Karstadt? Für den Fall, dass der Verkauf scheitern sollte, wird bereits an einer Auffanglösung gearbeitet - und zwar von der direkten Konkurrenz. Von Caspar Busse, Silvia Liebrich und Stefan Weber

Unbenanntes Bild
Rückrufaktion Auch bei Chrysler klemmt's

Erst Toyota, dann Ford, jetzt Chrysler: Der US-Autohersteller ruft 35.000 Autos zurück - weil die Gaspedale klemmen.

2rbk3642
Streit um Staatsbürgschaft Opel kann sich selbst helfen

Geld vom Staat wird es für Opel wohl nicht geben. Darum klammern sich die Befürworter der Opel-Hilfen jetzt noch an Kanzlerin Merkel. Doch wenn sie heute Opel hilft, klopfen morgen die nächsten Konzerne an ihre Tür. Ein Kommentar von Thomas Fromm

4B71460B
Gezerre um Opel-Hilfen Letzte Ausfahrt Kanzleramt

Interne Protokolle zeigen: Wirtschaftlich werden Staatshilfen für den angeschlagenen Autohersteller Opel zwar abgelehnt, doch politisch ist das brisant. Von Harald Freiberger, Thomas Fromm und Thomas Öchsner