bedeckt München 33°

Archiv für Ressort Panorama - Juni 2013

206 Meldungen aus dem Ressort Panorama

dpa_14859E00F110DBD3
Hochwasser in Sachsen-Anhalt Versenkte Schiffe verkleinern Lücke im Elb-Deich

"Das hat noch nie jemand versucht": In Fischbeck in Sachsen-Anhalt wurden zwei Schiffe gesprengt und versenkt, um einen gebrochenen Deich zu stopfen - offenbar mit Erfolg. Nun soll ein dritter Kahn den Schutzwall endgültig schließen.

dpa_14859E001499815D
Verschwundenes britisches Mädchen Polizei will wieder im Fall Maddie ermitteln

Obwohl es sechs Jahre nach ihrem Verschwinden keine konkreten Spuren gibt, will die britische Polizei im Fall Maddie McCann wieder ermitteln. Voraussetzung ist jedoch, dass die portugiesischen Behörden mitmachen.

2013-06-03T183633Z_2036328991_LM1E963183401_RTRMADP_3_IRISH-G8-FAKESHOPS
G8-Gipfel in Nordirland Zirkus im Cameronschen Dorf

Hausgemachte Antipasti, Schwarzwälder Schinken und Prosciutto di Parma. Wenn die Teilnehmer des G8-Gipfels derlei verzehren wollen, müssen sie es selbst nach Nordirland mitbringen. Die Wurstwaren im Fenster des örtlichen Metzgers sind nur aufgeklebt. Schließlich soll für Camerons große Zirkusshow die Kulisse perfekt sein. Von Lena Jakat

TPE15_FLOODS-CENTRALEUROPE-_0612_11
Hochwasser in Deutschland Sachsen-Anhalt sprengt Deiche und Schiffe

Der Kampf gegen die Flut ist noch nicht vorbei: In Fischbeck sollen zwei Schiffe versenkt werden, um einen gebrochenen Schutzwall zu stabilisieren. In Breitenhagen wurde ein Deich gesprengt. So soll das Wasser aus den Flutgebieten zurück in die Saale fließen.

Schleswig-Holstein Entflohener Sexualstraftäter gefasst

Seine Flucht endete im hohen Norden: Nach fünf Tagen ist der in Mönchengladbach ausgerissene Sexualstraftäter bei Flensburg festgenommen worden. Eine Frau hatte ihn erkannt. Bei seiner Festnahme leistete der Mann erheblichen Widerstand.

dpa_14858C00C429A728
Folgen der Fluten Wie das Hochwasser die Bahn behindert

13.000 behinderte Zugfahrten, 1000 Zugausfälle: Das Hochwasser ist auch für die Deutsche Bahn ein gewaltiges Problem. Bahnchef Grube reist nach Wittenberge, um seinen Mitarbeitern und den Helfern zu danken. Ausgestanden aber sind die Folgen der Fluten noch lange nicht. Von Melanie Staudinger, Wittenberge

Überschwemmungen in Deutschland Flut zieht sich langsam zurück

Ein Ende der Flut ist in Sicht, mancherorts können die Menschen bereits in ihre Häuser zurück. Doch noch immer stehen viele Quadratkilometer Land unter Wasser und nicht überall ist der Katastrophenalarm aufgehoben: Die Deiche sind bedroht.

37et0304
Massengrab im Oderbruch Verein exhumiert 86 sowjetische Soldaten

Die Identität der Toten in einem Massengrab im Landkreis Märkisch-Oderland ist geklärt. Mit archäologischen Methoden und der Hilfe von Gerichtsmedizinern sind die sterblichen Überreste untersucht worden. Jetzt steht fest: Es sind 86 sowjetische Soldaten. Im Herbst sollen sie endgültig ihre letzte Ruhe finden.

Fall Lea Sofie Ermittlungen gegen Polizei eingestellt

Nach dem gewaltsamen Tod der zweijährigen Lea Sofie war auch die Polizei unter Verdacht geraten: Machten sich die Beamten der unterlassenen Hilfeleistung schuldig? Die Staatsanwaltschaft hat ihre Ermittlungen jetzt abgeschlossen.

Bilder
Colorado Schwarzwald in Flammen

Bilder In Colorado wüten die schwersten Waldbrände in der Geschichte des US-Bundesstaats und zerstören mit Black Forest eine beliebte Touristenattraktion. Zwei Menschen sind in den Flammen bereits gestorben.

Missouri Chef erschießt Mitarbeiter und sich selbst

Am Mittwochmittag fallen Schüsse in einem Bürokomplex von St. Louis im US-Bundesstaat Missouri. Vier Menschen sterben in den Räumen eines Pflegedienstes. Während es zunächst nach einem Überfall aussieht, offenbart ein Überwachungsvideo den tatsächlichen Hintergrund.

Promiblog zu Wendi Deng Rupert Murdoch lässt sich scheiden

Der Medienunternehmer Rupert Murdoch und seine Frau Wendi Deng haben sich getrennt. Ihre Ehe sei "irreparabel zerbrochen" heißt es. Daran konnte offenbar auch Dengs Einsatz als Tortenabwehrschirm nichts ändern.

Bundesweite Fahndung Sexualstraftäter entwischt auf Radtour

In Mönchengladbach ist ein Sexualstraftäter während einer Radtour mit seiner Betreuerin entflohen. Der Mann war in einem psychiatrischen Krankenhaus untergebracht und gilt als gefährlich. Womöglich ist er mittlerweile nicht mehr in Nordrhein-Westfalen.

Bilder
Holstein-Schau Schönheitskuhnigin Loh Nastygirl

Bilder Die Holstein-Kuh Loh Nastygirl ist die schönste Kuh im Lande. Beim Wettbewerb um den Titel des "Grand Champion" setzte sich das Tier aus dem Emsland gegen 250 Konkurentinnen durch.

32fh0252
Tiere in der Flut Tod im Unterholz

Kaninchen und Biber ertrinken, fast 70 Prozent der neu geschlüpften Störche sind bereits eingegangen. Die Flut hat nicht nur massive Folgen für die Menschen, sondern auch für die Tierwelt. Artenschützer wissen, wie die Tiere am Ende sogar von der Krise profitieren könnten. Von Christina Berndt

Promiblog zur Queen Ein hässliches Bild entstellt nichts

Ein Besucher der berühmten Westminster Abbey in London hat ein Porträt der Queen mit Farbe besprüht und es so "entstellt" - allerdings war das Werk von Ralph Heimans schon zuvor, nunja, definitiv Geschmackssache.

Flughafen Berlin-Tegel Erneut Verletzte durch Reizstoffe in Tegel

Stechender Geruch in Terminal D: Bereits zum zweiten Mal klagen Mitarbeiter am Flughafen Berlin-Tegel über Beschwerden beim Atmen. Offenbar sind reizende Gase dafür verantwortlich - nun ermittelt das Landeskriminalamt.

Waldbrände in Colorado
Colorado Tausende Menschen fliehen vor Waldbränden

Ein Waldbrand in der Nähe von Colorado Springs zwingt Tausende Menschen zur Flucht. Einige Bewohner widersetzen sich allerdings dem Aufruf zur Evakuierung. Viele Häuser gingen in Flammen auf, auch ein Gefängnis musste evakuiert werden.

Gefahr im Discounter Lidl soll Rattengift ausgelegt haben

Lidl hat einem Bericht des ARD-Magazins "Kontraste" zufolge Rattengift in einer Filiale eingesetzt. Das Gift kann Herzstillstand auslösen, Kinder könnten verbluten. Kunden wussten demnach von nichts.

Pegel in Sachsen-Anhalt sinken
Hochwasser in Deutschland Pegelstände sinken - Gefahr von Deichbrüchen bleibt

Die Wasserstände der Elbe und der Donau gehen zurück - wenn auch langsam. Noch immer lastet allerdings großer Druck auf den Dämmen. Bund und Länder wollen Menschen, die von der Flut betroffen sind, mit Milliarden helfen.

Extremschwimmerin Chloe McCardel
Zwischen Kuba und Florida Extremschwimmerin stoppt Rekordversuch nach Quallen-Kontakt

Die Strecke zwischen Havanna und Key West ist gefährlich - Chloë McCardel wollte sie als erster Mensch ohne Hai-Käfig zurücklegen. Hoch motiviert startete sie gestern in Kuba, doch nachdem eine Qualle sie im Gesicht berührt hatte, musste sie ihren Rekordversuch abbrechen.

Organtransplantation in den USA Todkranke Zehnjährige bekommt neue Lunge

Ihr Schicksal hielt die USA in Atem, sogar ein Bundesgericht beschäftigte sich mit ihrem Fall. Die 10-jährige Sarah litt an einer tödlichen Lungenkrankheit, Ärzte gaben ihr nur noch wenige Wochen zu leben. Nun wurde sie operiert.

dpa_14859800FA7287AB
Hochwasser-Treffen von Bund und Ländern Flutopfer könnten bis zu acht Milliarden Euro erhalten

Noch mehr Geld als bei der "Jahrhundertflut" 2002 wollen Bund und Länder für die Opfer des Hochwassers bereitstellen. Dazu treffen sich Kanzlerin Merkel und die Ministerpräsidenten der Länder. Während einige Länder Geld von der EU fordern, will Sachsen-Anhalts Ministerpräsident den Solidaritätszuschlag erhöhen.

Nach Schiffsunglück in Nigeria Schiffskoch überlebt zwei Tage unter Wasser

Ein Schlepper sinkt vor der nigerianischen Küste und reißt zwölf Besatzungsmitglieder mit sich. Rettungstaucher bergen am Tag darauf die Leichen aus 30 Meter Tiefe. Und einen weiteren Tag später den Schiffskoch - lebend. Der Mann hatte 60 Stunden unter eiskaltem Wasser überlebt. In einer Luftblase

Wasser in der Altstadt von Lauenburg
Überschwemmungen in Schleswig-Holstein Lauenburgs Angst vor der Wettervorhersage

Trügt die Stille in Lauenburg? Bisher halten die durchweichten Dämme den Wassermassen stand, unterbrochen wird die Ruhe lediglich vom Kurzbesuch der Kanzlerin. Gefährlich werden könnte der Stadt der angekündigte Niederschlag. Von Carsten Eberts, Lauenburg

Hochwasser in Sachsen-Anhalt
Hochwasser in Deutschland Sachsen-Anhalt bittet Brandenburg um Hilfe

Während sich die Lage in Schleswig-Holstein langsam entspannt, muss Sachsen-Anhalt weiter Menschen nach einem Dammbruch evakuieren. Das Land hat deshalb Brandenburg um Unterstützung gebeten. Der Druck auf die Dämme ist nach wie vor groß.

Tomatenproduzent in Mexiko Polizei befreit 275 Zwangsarbeiter

Sie arbeiteten wie Sklaven: Die mexikanischen Behörden haben mindestens 275 Arbeiter aus einem Lager befreit. Ein Tomatenproduzent hielt sie gegen ihren Willen fest.

B49DD65E-C1F6-482C-B83E-641719F97C71
Protokoll einer Audienz Papst gibt Existenz von "Homo-Lobby" im Vatikan zu

Gibt es im Vatikan eine Gruppe schwuler Geistlicher, die Einfluss auf die Kirche nimmt? Erstmals soll sich nun Papst Franziskus einem Protokoll zufolge bei einem Gespräch mit Kirchenvertretern dazu geäußert haben. Außerdem beklagt er demnach die Korruption in der Kurie.

1ysc1935
Katastrophentourismus im Hochwassergebiet Lust am Leid der anderen

Sie stehen auf Sandsäcken herum und starren Löcher in den Deich: Schaulustige in den Flutgebieten der Republik treiben Einsatzkräfte zur Weißglut und Flutopfer zur Verzweiflung. Was motiviert Menschen zum tatenlosen Starren? Und steckt am Ende in jedem von uns ein schamloser Gaffer? Von Felicitas Kock

3EA684A6-4EEF-4AA1-8555-835FA585EBF6
Tag gegen Kinderarbeit Millionen Kinder werden als Hausangestellte ausgebeutet

Getrennt von ihren Familien werden weltweit Millionen Kinder wie Sklaven gehalten. Sie müssen unter schwersten Bedingungen als Hausangestellte arbeiten und werden dabei oftmals auch Opfer sexueller Gewalt. Die meisten davon sind Mädchen.

Hochwasserhilfe Rösler fordert Hilfsfonds für Flutopfer

Wirtschaftsminister Rösler fordert einen gemeinsamen Hilfsfonds von Bund und Ländern für die Menschen in den Hochwassergebieten, Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Reiner Haseloff eine Finanzierung durch den Solidaritätszuschlag. In Lauenburg kämpfen mehr als 1000 Einsatzkräfte gegen das Elbhochwasser.

dpa_14859600E5F2D7BE
Hochwasser in Deutschland Schäden in Höhe von zwölf Milliarden Euro erwartet

Eine Ratingagentur schätzt den durch das Hochwasser entstandenen Schaden auf zwölf Milliarden Euro. In Lauenburg steigen die Fluten nur noch langsam, in Wittenberge stagnieren die Pegel. Der Versuch, den Scheitel zu kappen, könnte hier funktioniert haben. Die Hochwasserlage im Überblick.

Bilder
Hochwasser in Deutschland Die Fluten erreichen den Norden

Bilder Nach dem Deichbruch die Katastrophe: Fischbeck in Sachsen-Anhalt ist überflutet. In Lauenburg haben Bewohner mit steigendem Wasser zu kämpfen. Bilder aus dem Norden.

Mysteriöser Gestank Rätsel um Suppengeruch in Köln gelöst

Warum nur riecht ganz Köln nach Suppe, fragten sich Hunderte besorgte Bewohner der Stadt. Das Rätsel um den würzigen Geruch, der die Feuerwehr stundenlang beschäftigte, ist nun gelöst - und der auf Twitter verwendete Hashtag #Maggikalypse erweist sich als gar nicht unpassend.

dpa_148588007656C38C Video
Hochwasser an der Elbe Flut rollt nach Norden

Video Zahlreiche freiwillige Helfer sind entlang der Elbe im Dauereinsatz gegen das Hochwasser - so wie hier im niedersächsischen Dannenberg. Die Hilfsbereitschaft ist groß: "Es ist Wahnsinn, wo die Leute überall herkommen", berichtet eine Fluthelferin. Agentur: zoom.in

dpa_14858A00A2F0F8A8
Hochwasser in Deutschland Überschwemmungsgebieten droht Mückenplage

Geht das Hochwasser zurück, bleiben Schlamm, Unrat - und Mückeneier. Den betroffenen Gebieten droht in den kommenden Wochen eine Stechmückenplage. Dem Einzelnen bleibt nicht viel, außer sich effektiv zu schützen.

Mordfall in Emden Zwei Wochen Jugendarrest für Aufruf zur Selbstjustiz

Auf Facebook hatte ein 19-Jähriger zu Gewalt gegen den vermeintlichen Mörder der elfjährigen Lena aufgerufen: Jetzt hat ihn das Amtsgericht Aurich wegen Aufrufs zur Selbstjustiz zu zwei Wochen Jugendarrest verurteilt.

AB5ABDDB-E6F5-4837-8AEA-922A3482A86F
Hochwasser in Sachsen-Anhalt Versunkene Zukunft

Das Elbhochwasser reißt in Fischbeck in Sachsen-Anhalt Haus und Hof mit sich und versenkt damit die Zukunft der Dorfbewohner. Viele in der strukturschwachen Gegend sind arbeitslos oder erhalten nur eine kleine Rente. Für Menschen wie Marina Hebekerl steht alles auf dem Spiel. Von Christopher Stolzenberg, Fischbeck

Bilder
Stars als Helfer in der Not Die Lebensretter von Hollywood

Bilder John Malkovich macht Schlagzeilen, weil er einen Mann vor dem Verbluten gerettet hat. Im echten Leben, nicht im Film. Damit ist er nicht der einzige Star mit Zivilcourage. Berühmte Retter von Heidi Klum bis Brad Pitt.

Diebstahl auf Edel-Weingut 380 Flaschen Wein weg, Schaden 100.000 Euro

Weinkenner schätzen das fein-süßliche Aroma des Sauternes-Weins. Eine kleine Flasche davon kostet gut und gerne 300 Euro. Nun ist das bekannteste Weingut des kleinen französischen Ortes zum Ziel von Einbrechern geworden. Beute: 380 Flaschen Château d'Yquem.

Prozess um Aufruf zur Lynchjustiz Unter der digitalen Kapuze

Ob nach dem Anschlag von Boston oder der Tötung der elfjährigen Lena in Emden: Oft formiert sich im Netz rasant ein Heer von Laienermittlern und -richtern. Ein 19-Jähriger muss sich jetzt wegen des Aufrufs zur Selbstjustiz vor Gericht verantworten. Doch wie entstehen Lynchmobs? Und welche Rolle spielen dabei soziale Netzwerke? Von Lena Jakat

Trayvon Martin
Tödliche Schüsse auf Trayvon Martin "Der Bürgerrechtsprozess des Jahrhunderts"

Am Abend des 26. Februar 2012 erschießt Nachbarschaftswächter George Zimmerman in der US-Stadt Sanford den 17-Jährigen Trayvon Martin. Als die Polizei ihn danach nicht festnimmt, entbrennt eine nationale Debatte. Ein Gericht soll jetzt klären, ob Zimmerman aus rassistischen Motiven handelte - oder ob er sich mit seiner Tat an das Gesetz des Bundesstaates Florida hielt.

Italienischer Zirkus in Ägypten Schöne Vorstellung

Ein italienischer Zirkus spielt zu Hause vor leerem Zelt. Bis die Truppe eine neue Chance entdeckt: in den Krisenländern der arabischen Welt. Es wird eine Reise ins Ungewisse. Von Moritz Baumstieger

Kriminalität in Berlin Einbruch in Souvenirladen - Polizei nimmt Zehnjährigen fest

Die Berliner Polizei hat in der Nacht zum Montag einen mutmaßlichen Einbrecher festgenommen. Der Junge ist gerade zehn Jahre alt. Sein Komplize konnte mit der Beute flüchten.

Erin Brockovich Julia Roberts
Trunkenheit am Steuer Erin Brockovich festgenommen

Als unbeirrbare Umweltaktivistin wurde Erin Brockovich einst bekannt. Als ihr Leben mit Julia Roberts in der Hauptrolle verfilmt wurde, erlangte sie Weltruhm. Jetzt hat die Polizei die 52-Jährige wegen Trunkenheit am Steuer festgenommen - dabei saß sie nicht einmal in einem Auto.

dpa_14858E004D12D791
Hochwasser Wo Sie für die Opfer spenden können

Wegen des verheerenden Hochwassers in Deutschland bitten zahlreiche Hilfsorganisationen um finanzielle Unterstützung für die Opfer. Eine Übersicht der Spendenkonten.

2013-06-07T201518Z_703467496_GM1E9680BQD01_RTRMADP_3_USA-SHOOTING-CALIFORNIA
Amoklauf in den USA Mehrere Tote nach Schießerei in Santa Monica

Ein Mann hat am College von Santa Monica wild um sich geschossen. Er soll fünf Menschen getötet und weitere zum Teil schwer verletzt haben. Die Polizei erschoss den mutmaßlichen Täter. Präsident Obama besuchte zur gleichen Zeit eine Veranstaltung ganz in der Nähe des Tatorts.

getty_gyi_170225862_20130609145701
Hochwasser in Deutschland Magdeburg bringt 23.000 Einwohner in Sicherheit

Das Rekordhochwasser der Elbe trifft Magdeburg stärker als erwartet. Mehrere Stadtteile im Norden und Osten mussten geräumt werden. Auch die Stromversorgung ist bedroht. Der Druck auf die Deiche wird immer größer.

Unglück in Duisburg Spaziergänger findet toten 13-Jährigen im Hafenbecken

Er ertrank im trüben Hafenwasser: Ein Passant hat in Duisburg die Leiche eines 13-jährigen Jungen entdeckt, der seit fast zwei Wochen als vermisst galt. Sein 16-jähriger Freund hatte ihn wohl aus Übermut ins Wasser gestoßen.

dpa_14859000E14D358E
Überschwemmungen in Deutschland Wasser strömt in Ortsteil von Magdeburg

Die sieben Meter hohe Kaimauer kann die Flut nicht länger aufhalten, der Stadtteil Rothensee in Magdeburg läuft voll. Alte und kranke Menschen wurden in Sicherheit gebracht. Magdeburgs Oberbürgermeister erwartet "das größte Hochwasser in der Geschichte unserer Stadt". Mehrere Deiche in Sachsen-Anhalt geben dem Druck des Wassers ebenfalls nach. Die Altstadt von Wittenberge wird evakuiert.