bedeckt München 23°

Archiv für Ressort Panorama - November 2013

822 Meldungen aus dem Ressort Panorama

031268-01-07
53 Tote nach Dacheinsturz in Riga Lettlands Präsident fordert Ermittlungen wegen Mord

Unter den Trümmern des eingestürzten Supermarktdaches in Riga suchen die Rettungskräfte noch immer nach Vermissten. Während die Bürger fassungslos um die Opfer trauern, sucht Präsident Berzins bereits nach Verantwortlichen. Er hat die Aufnahme von Mordermittlungen gefordert.

Screen shot 2013-11-07 at 9.04.58 PM (2)
Kritik an Spendenkampagnen Für stumm verkauft

Schwarze Kinder mit großen Augen, die stumm in Kameras blicken - so sehen Spendenaufrufe meist aus. Ein norwegischer Hilfsdienst will das ändern. Er prangert mit einem Negativpreis Hilfsorganisationen an, deren klischeehafte Kampagnen die Hilfsempfänger entwürdigen. Und zeigt mit einem eigenen Clip, wie es auch anders geht. Von Isabel Pfaff

Ermittlungen der Polizei Sektenkult könnte hinter Sklaverei-Fall von London stecken

Der Sklaverei-Fall von London erstaunt selbst erfahrene Ermittler. Laut einem Zeitungsbericht könnte ein halb-religiöser Sektenkult hinter dem Fall stecken. Die Opfer sollen durch Schläge und Gehirnwäsche gefügig gemacht worden sein.

Fall von Sklaverei in London Die Regeln des bösen Spiels

Wie findet jemand, der lange Zeit gegen seinen Willen festgehalten wurde, in die Freiheit zurück? Die Psychiaterin und Psychotherapeutin Ulrike Schmidt behandelt in ihrem Beruf Menschen, die Traumatisches erlebt haben. Im Gespräch mit Süddeutsche.de schildert sie Erfahrungen mit Patienten, die in Gefangenschaft gelebt haben. Von Felicitas Kock

dpa_1486EE006CE41D05
Neues Wintersport-Traumpaar Neureuther und Gössner liiert

Bei der gemeinsamen Reha in Garmisch-Partenkirchen hat es gefunkt: Skirennfahrer Felix Neureuther und Biathletin Miriam Gössner sind ein Paar. Die Liebe soll die sportlichen Leistungen aber nicht beeinflussen.

Leck in Ölpipeline Mindestens 47 Menschen sterben bei Explosion in Ostchina

Die Wucht der Detonation riss Straßen auf und warf Autos um: In der chinesischen Hafenstadt Qingdao ist eine Ölleitung bei Reparaturarbeiten explodiert. Mehrere Dutzend Menschen kamen ums Leben.

dpa_1486EA00F92D1E28
Riga Mehr als 50 Tote bei Einkaufszentrum-Einsturz

In Lettland herrscht Staatstrauer: Der Einsturz eines Einkaufszentrums gilt als das schwerste Unglück in dem Land seit mehr als 20 Jahren. Die Zahl der Toten ist auf 52 angestiegen. Mindestens 25 Menschen werden immer noch vermisst.

dpa_1486EC004709DEA0
Befreite Frauen in Großbritannien Königreich der Sklaverei

Großbritannien ist schockiert: Drei Frauen mussten aus einer Gefangenschaft befreit werden. Aneeta Prem war an der Rettung maßgeblich beteiligt. Ihre Hilfsorganisation erhält seitdem vermehrt Anrufe von Menschen, die ebenfalls als Sklaven leben. Experten glauben sogar, dass mehr als tausend Menschen betroffen sind. Von Christian Zaschke, London

Naturkatastrophe auf den Philippinen 5200 Menschen sterben bei Taifun Haiyan

Taifun Haiyan hatte noch verheerendere Folgen als bislang bekannt. Laut neuen Regierungsangaben sind mehr als 5200 Menschen ums Leben gekommen. Noch immer gelten 1600 Personen als vermisst.

Sklaverei-Fall in London Befreite Frauen bedanken sich bei ihren Rettern

Sie haben noch einen weiten Weg vor sich, doch der erste Schritt ist getan: Die drei von der Londoner Polizei befreiten Frauen werden nun psychologisch auf ihr neues Leben vorbereitet. Bei ihren Rettern haben sie sich bereits bedankt.

dpa_1486EC0003DDE27F
Nach Irrflug Boeing-Koloss erreicht richtigen Flughafen

Und er fliegt doch: Boeings Mega-Frachter "Dreamlifter" verlässt den Provinz-Flughafen in Kansas, auf dem er fälschlicherweise gelandet war. Lange war unklar, ob die Startbahn überhaupt lang genug ist. Jetzt wird untersucht, wie es zu der Panne kommen konnte.

getty_gyi_187749291_20131112162401
Taifun "Haiyan" Wenn der Sturm zu mächtig ist

Der Taifun "Haiyan" hat auf den Philippinen Chaos und Verwüstung hinterlassen, und der nächste Sturm rollt bereits auf die Inselgruppe zu. Im Gespräch mit Süddeutsche.de nimmt ein deutscher Hochwasser-Experte das Krisenmanagement vor Ort unter die Lupe. Von Felix Frieler

Lampedusa_2
Kirchenasyl in Hamburg Von Lampedusa nach St. Pauli

Seit einigen Monaten haben einige Dutzend afrikanische Flüchtlinge in der Hamburger St. Pauli Kirche Zuflicht gesucht. Die Fotografin Maria Feck dokumentiert ihren Alltag zwischen Kirchenbänken. Von Katharina Thalhammer

926141-01-07
Obdachlose in Amsterdam Putzen statt Pöbeln

Die Stadt Amsterdam möchte obdachlosen Alkoholikern helfen. Mit Arbeit. Wer sechs Stunden lang Straßen kehrt, bekommt fünf Bierdosen, ein halbes Päckchen Tabak und zehn Euro. In der Öffentlichkeit wird derweil darüber gestritten, ob das ethisch vertretbar ist. Von Laura Hertreiter und Benedikt Warmbrunn