bedeckt München 27°

Archiv für Ressort Medien - 2018

1509 Meldungen aus dem Ressort Medien

Staller
"Hubert und Staller" im Ersten So enden Männerfreundschaften

Aus der berühmten BR-Vorabendserie "Hubert und Staller" wird "Hubert ohne Staller". Kann das gut gehen? Von Wolfgang Prochaska

Im Radio Selbstbehauptungen

Poetisch, kraftvoll, klug: In Marlene Streeruwitz' Hörspiel "Zimmerstunde" ringen Frauen um Worte und Identitäten - und ihren Platz im öffentlichen Raum. Vier Sprecherinnen und eine Komponistin machen das Stück zum Erlebnis. Von Stefan Fischer

Sopranos, Downton Abbey, Bojack Horseman Weihnachten in Serie

Das Fest der Liebe ist überall - und auch am Bildschirm nur noch mit Mühe zu vermeiden. Aber warum auch? Die festlichen Episoden können eine Menge Nützliches über die besinnliche Zeit lehren. Von SZ-Autoren

329B240020FEE477
"Der Prinz von Bel-Air" Alfonso Ribeiro verklagt Fortnite wegen Carlton-Dance

Der Carlton-Darsteller aus der 90er-Serie "Der Prinz von Bel Air" ist überzeugt, die Spielemacher hätten seine Tanzschritte geklaut.

dpa_5F9B2200450CB2BB
Sicherheit von Journalisten 2018 wurden weltweit 80 Journalisten getötet

Laut einem Bericht von "Reporter ohne Grenzen" sind das 15 mehr als im Vorjahr. Besonders ungewöhnlich: Fast die Hälfte kam nicht in Krisengebieten um.

Radio Rock Antenne in Hessen

Der bayerische Radiosender ist künftig auch in einem neuen Bundesland empfangbar.

Pressefreiheit Wahrheit als Staatsverrat

SZplus Eigentlich galt Myanmar als Bilderbuch-Beispiel für ein Land, das eine Militärdiktatur abstreift. Seit einem Jahr aber sitzen dort zwei Reporter im Gefängnis, weil sie kritisch berichteten. Von Verena Hölzl

Zeitungen Paradox beim "Standard"

Stellen in unterschiedlichen Bereichen werden gestrichen und das Textarchiv wird wegrationalisiert: Warum bei dem österreichischen Blatt gerade eine drastische Sparrunde eingelegt wird. Von Oliver Das Gupta

Serie Ausbrüche

Ben Stiller inszeniert nach einigen Filmen seine erste Serie "Escape at Dannemora" basierend auf einer realen Gefängnisflucht im Jahr 2015 in den USA. Von Claudia Tieschky

Magazin Begehrtes Grundgesetz

Das "Grundgesetz als Magazin" ist bei einigen Grossisten derzeit die bestverkaufte Zeitschrift.

Weekly_Standard_cover_depicts_Donald-8ef097df51c915d1e18c7ae863feaa2b
"Weekly Standard" Aus für eine der letzten konservativen Stimmen gegen Trump

Der "Weekly Standard" stand für jene republikanischen Kreise, die Trump bekämpfen. Jetzt, da Amerikas konservative Medien immer seltener Kritik am Präsidenten üben, macht die Zeitschrift dicht. Von Alan Cassidy, Washington

Fernsehfilm Fack ju Schiller

Axel Prahl gerät in "Extraklasse" als Lehrer wider Willen in den Problemkiez und an sympathische Underdogs. Kann das originell werden? Von Paul Munzinger

Altersversorgung Stresstest

Die ARD-Pensionskasse bbp braucht mehr Geld, um vor der Finanzaufsicht zu bestehen. Die ARD spricht von "Risikopuffer", die Finanzlage der bbp sei solide. Von Claudia Tieschky

BR-Bild Polizeiruf 110_ Tatorte (10)
Letzter "Polizeiruf" mit Matthias Brandt Es ist vorbei

Hanns von Meuffels war immer der große Melancholiker unter den Polizeiruf-Ermittlern. Regisseur Christian Petzold schenkt ihm nun zum Abschied eine wunderbar surreale Episode. Von Claudia Tieschky

getty_gyi_107164983_20130516181801
Fußballportal "Otro" Komm näher

In einem neuen Onlineportal erzählen aktuelle und frühere Fußballstars zahlungswilligen Zuschauern direkt aus ihrem Leben. Aber machen sie das nicht ohnehin längst auf allen Kanälen? Von Benedikt Warmbrunn

TV-Tipps zum Wochenende Vollgas voraus

Gegenwart kann jeder: Die Filmhelden im TV-Programm hingegen leben entweder vor oder nach der jeweiligen Zeit. Klar, dass es da knallt. Von Susan Vahabzadeh

Hörfunktipps Tod und Teufel

Bühne frei für Selbstzerstörer, für mutige Kämpfer in eigener Sache und vor allem für lässige Intellektuelle: Das Radio zeigt ein gutes Gespür für Typen. Von Stefan Fischer

Tschechien Freiheit im Fluss

Der Chefredakteur des tschechischen Kulturkanals Radio Vltava wurde abgesetzt. 1300 Kulturschaffende protestieren in einem Brief. Der tschechische Senat will die Kausa diskutieren. Von Viktoria Großmann

Soziale Netzwerke Weder Frau noch Mann

Der öffentlich-rechtliche Jugendsender Funk erklärt den Queerfeminismus in Pastelltönen. Von Anna Steinbauer

Kiosk "Bild" plant Ärger und Freude

Ein wöchentliches Politikmagazin mit ungewöhnlichen Ressorts soll im Frühjahr in eine Testphase gehen. "Gefühle schaffen Fakten", so die Ankündigung von "Bild"-Politikchef Blome.

australien_cover
Gerichtsprozess in Australien Auch in Demokratien ist die Pressefreiheit nicht selbstverständlich

Australiens Justiz verhindert, dass über einen wichtigen Prozess berichtet wird. Der Vorgang ist unerhört. Kommentar von Matthias Drobinski

Union-jack-tweets-SZ
Humor Londoner trollen New York Times mit ihrem Sarkasmus

Das Medium hatte um Berichte über Bagatellvergehen in London gebeten, bekam aber mehr, als ihm lieb war. Vom britischen Ärger über falsch zubereiteten Tee und Smalltalk in der U-Bahn.

Leistungsschutzrecht Nach dem Streit der Ärger

Gesetz auf der Kippe: Nach langem Ringen befindet der Generalanwalt des Europäischen Gerichtshofs das deutsche Leistungsschutzrecht für unwirksam. Von Karoline Meta Beisel

Madsack Wolfgang Büchner wird abgelöst

Beim Redaktionsnetzwerk Deutschland rückt Marko Fenske als Chefredakteur auf.

"Camping" Neurosenblüte

Lena Dunham hat in ihrer Serie "Girls" einen Typ geschaffen, dem sie treu bleibt: Die Heldinnen ihrer neuen Serie sind jetzt nur älter. Von Kathleen Hildebrand

Europäischer Gerichtshof Rundfunkbeitrag ist rechtens

Der seit fünf Jahren pro Haushalt erhobene Beitrag sei keine unerlaubte staatliche Beihilfe, urteilten die Luxemburger Richter am Donnerstag.

australien_cover
Australien "Die größte Geschichte der Nation"

Das Land beschäftigt ein Gerichtsprozess, über den nichts bekannt werden soll: weder die angeklagte Person, noch die Art des Verbrechens.

Etero-fernseher-SZ
Medien Deutsches Fernsehen ist zu hetero

Zu diesem Ergebnis kommen Experten und eine Studie. Aber wie könnte man die Lebenswelt von LGBTQ besser abbilden? Von Katja Lewina

dpa_5F9B1A0098ABA715
EuGH Deutscher Rundfunkbeitrag ist rechtens

Das entscheidet der Europäische Gerichtshof in Luxemburg. Demnach sei der Rundfunkbeitrag keine unerlaubte staatliche Beihilfe und verstoße nicht gegen EU-Recht.

Venezuela Deutscher Journalist  inhaftiert

Dem freien Mitarbeiter der rechtskonservativen Publikationen "Junge Freiheit" und "Deutschland-Magazin" wird Spionage, Rebellion und Verletzung von Sicherheitszonen vorgeworfen.

Nachruf Zum Tod Johann Georg Reißmüllers

Der ehemalige Herausgeber der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" hinterlässt ein beachtliches journalistisches wie politisches Werk. Besonders prägend war für ihn seine Jugend in der DDR. Von Willi Winkler

Lead Awards Wenn Chefredakteure weinen

Am Dienstagabend wurden in Hamburg die "Blattmacher des Jahres" ausgezeichnet. Von Angelika Slavik

Fernsehen international 24 Stunden Afghanistan

Gefährliches Geschäft: Lotfullah Najafizada, 30 Jahre alt, leitet mit "Tolonews" den größten und einflussreichsten Nachrichtensender seines Landes. Treffen mit einem Routinier. Von Tobias Matern

Oliver_Schroem_-_re-publica_2018
Pressefreiheit "Keine akademische Diskussion, sondern eine konkrete Bedrohung"

"Correctiv"-Chefredakteur Oliver Schröm wird wegen seiner Recherchen zum Cum-Ex-Skandal die Verletzung von Geschäftsgeheimnissen vorgeworfen. Eine geplante Gesetzesnovelle soll Whistleblower und Journalisten besser schützen. Von Ralf Wiegand

imago_imago_st_1018_22130009_86099441_20181018222101
Gesetzesentwurf zum Whistleblowing Whistleblower bleiben Ritter im Unterhemd

Erstmals sollen im deutschen Recht Whistleblower geschützt werden. Das würde aber investigative Journalisten und deren Quellen neuen Gefahren aussetzen. Von Nicolas Richter

ChristianKrug_CopyrightAnatolKotte
Neue "Stern"-Chefredaktion Die Zeit der journalistischen Leitfiguren ist vorbei

Eine Doppelspitze ersetzt Christian Krug in der "Stern"-Chefredaktion. Sie steht für einen neuen Führungsstil - Transformatoren sind gefragt. Von David Pfeifer

dpa_5F9B16004B7EB4DA
NDR-Serie Der "Tatortreiniger" wird eingestellt

Noch vier Folgen sind geplant. Am 19. Dezember hat Bjarne Mädel seinen letzten großen Auftritt als Schotty. Die Fans sind geschockt.

collage medien
Wissenssendung "Quarks" Bescheidwisser-Update

SZplus Ranga Yogeshwar gibt die Moderation der von ihm erfundenen WDR-Wissenssendung "Quarks" ab. Nachfolgerin Mai Thi Nguyen-Kim sagt: "Es wird nichts besser." Aber anders werden wird es schon. Von Hans Hoff

928348-01-02
Annegret Kramp-Karrenbauer Der Kampf mit den fünf Rs

Der raumgreifende Doppelname der neuen CDU-Chefin stellt Journalisten vor ein Problem: Wohin mit all den Zeichen? Weltweit kämpfen Reporter zudem mit der Aussprache. Von Martin Schneider

ZDF-Doku Ein Leben für die Kundschaft

Heino wird diesen Donnerstag 80 - und bekommt vorab einen Film geschenkt, für den er sich bei den Autoren nur bedanken kann. Kontroverse Details seiner Karriere werden allenfalls gestreift. Von David Denk

daniele-levis-pelusi-1131853-unsplash
Radikalisierung in sozialen Netzwerken Was passiert, wenn die Filterblase platzt?

Facebook, Youtube, Twitter und Google erzeugen Filterblasen, die den Einzelnen permanent bestätigen. Das gefährdet eine kritische Öffentlichkeit. Aber lässt sich eine solche auf den Plattformen überhaupt herstellen? Von Adrian Lobe

annewill-20181209-013
"Anne Will" zum CDU-Parteitag Die Verwandlung der AKK

Nach Provokationen zu ihrer Rolle als Frau und Mutter keilt die neue CDU-Vorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer in der Sendung von Anne Will zurück. Sie zeigt, dass mit ihr nicht zu spaßen ist. Von Thomas Hummel

Fernsehen Traumreise mit Pommeskrise

In der charmanten Doku-Serie "Manuel Down Under" reisen ein junger Mann mit Down-Syndrom und sein Kumpel durch Australien. Ein Gespräch mit den beiden über die Highlights und Tiefpunkte der Reise. Von Anna Steinbauer

Radio Wild und widerborstig

"Eine gewisse Dissidenz liegt in der Genetik": Gegründet zur geistigen Umerziehung der Deutschen, gibt die Essay-Sendung "Nachtstudio" seit nunmehr 70 Jahren Denkanstöße im Hörfunk - und reizt das Publikum oftmals auch zum Widerspruch. Von Stefan Fischer

dpa_5F9B0A00112A137B
"Tatort" aus Ludwigshafen Ein zu gewaltiges Thema für einen mittelmäßigen Sonntagabend-Krimi

Irgendwo im Graubereich zwischen Dramatik und Betulichkeit erzählt der Ludwigshafener "Tatort" von Kampfdrohnen und Kriegstraumata. Leider verhebt er sich dabei. Von Holger Gertz

2017-10-22-the-deuce
Intimitäts-Koordinator Die Zeit der Ausreden ist vorbei

Wenn in den USA intime Film- und Serienszenen gedreht werden, sind seit Kurzem oft spezielle Beraterinnen vor Ort. Sie sollen sicherstellen, dass es am Set keine Übergriffe gibt. Von Jürgen Schmieder, Los Angeles

dpa_5F9B0A002FBBBE70
Serie "Dogs of Berlin" Und am Ende brennt Berlin

Die neue Netflix-Serie mit Fahri Yardim erzählt von der Berliner Wett- und Drogenmafia und vom Rechtsruck in Deutschland. Viel angsteinflößender als alle Neonazis und Gangster ist aber Katrin Sass als rechte Oma. Von Kathrin Hollmer

dpa_5F9B0A002FBBBE70
Serie "Dogs of Berlin" Und am Ende brennt Berlin

Die neue Netflix-Serie mit Fahri Yardim erzählt von der Berliner Wett- und Drogenmafia und vom Rechtsruck in Deutschland. Viel angsteinflößender als alle Neonazis und Gangster ist aber Katrin Sass als rechte Oma. Von Kathrin Hollmer

TV-Tipps zum Wochenende Der eigene Schatten

Um Gefangene geht es an diesem Wochenende in den Filmen des Fernsehprogramms und um Ausbruchsversuche. Wobei es nie Mauern und Zäune sind, die diese Menschen zurückhalten, sondern innere Zwänge und Dämonen. Von Milan Pavlovic

Hörfunktipps Vielsagend

Reden, obwohl einem die Worte fehlen. Handeln trotz Hemmungen: In den nächsten Tagen ist das Radioprogramm immer dann spannend, wenn es ungemütlich wird. Von Stefan Fischer