bedeckt München 22°

Archiv für Ressort Medien - Juni 2018

129 Meldungen aus dem Ressort Medien

Hörfunktipps Sport und Mord

Ein verzweifelter Reporter beim Boxkampf, Opiumdelirien, Mädchenheime, Terror und dadaistische Klangkunstkonzerte: die Empfehlungen der Woche. Von Stefan Fischer

1_HAF_PW2318
Politische Talkshows Nicht objektiv, sondern verantwortungslos

Es ist verwunderlich, wie fahrlässig manche TV-Redaktion sich selbst delegitimiert, indem sie so tut, als gäbe es das gar nicht: journalistische Arbeit. Kolumne von Carolin Emcke

329990002F07014F
Fernsehen US-Starkoch Anthony Bourdain ist tot

Medienberichten zufolge ist der Koch und Autor im Alter von 61 Jahren gestorben.

GYI_967368954
Medien in Österreich Schmutziger Kampf um den ORF

"Politischer Endkampf für linke Ideen": In Österreich fürchten sich Journalisten vor einem Eingriff des Staates in den Rundfunk. Soll der ORF gefügiger gemacht werden - oder gleich zerschlagen? Von Peter Münch, Wien

Nachruf Egon Hoegen gestorben

Wer einmal "Der 7. Sinn" oder "Schmidteinander" gesehen hat, dem blieb seine Stimme mit Sicherheit im Ohr. Nun ist diese markante, sonore Stimme des deutschen Fernsehens verstummt. Egon Hoegen ist mit 89 Jahren gestorben.

Hörspiel Schwitzende Sportreporter

Haus weg, Kinder weg, Frau weg, und auch das Koks: "Zaïre 74" erzählt von einem Journalisten, der vom Boxkampf 1974 "Rumble in the Jungle" berichten und damit endlich wieder jemand sein will. Wenn da nicht die paranoiden Schübe wären. Von Stefan Fischer

ZDF Arm dran, Daumen ab

SZplus Der Satiriker Jan Böhmermann widmet dem "Struwwelpeter" von Heinrich Hoffmann eine ironische Hommage. Von David Denk

imago81985203h
Liberalisierung des Hörfunks Im Juli könnten für 28 Millionen Hörer die Radios verstummen

Ein Streit zwischen Antennenbesitzern und Sendenetzbetreibern könnte noch in diesem Sommer den UKW-Sendebetrieb in Deutschland lahmlegen. Schuld daran ist auch die Politik. Von Stefan Fischer

image007
Maischberger-Talk zum Islam "Manchmal erscheint es mir, als gebe es mehr Islam-Experten als Muslime"

ARD-Talkerin Sandra Maischberger fragt nach Toleranz gegenüber dem Islam. Eine rein rhetorische Frage - ihre Runde diskutiert vor allem Fallbeispiele, die Vorurteile schüren. TV-Kritik von Carolin Gasteiger

ZDF Mann mit Vergangenheit

Thomas Anders wird Ahnenforscher: Der ehemalige Modern-Talking-Sänger moderiert eine Daytime-Show, in der es um Abstammung gehen soll. Das sind nicht die einzigen TV-Pläne des Musikers, der nach eigenen Angaben "keine Stagnation" kennt. Von David Denk

Netflix Letzte Stufe

"The Staircase" aus dem Jahr 2004 war eine der ersten True-Crime-Dokuserien - lange bevor das Genre zum großen Ding wurde. Jetzt ist der Stoff über einen Mordprozess mit neuen Folgen im Streaming-Programm zu sehen, für das er von Anfang an wie gemacht schien. Von Claudia Tieschky

3_Unterwerfung
"Unterwerfung" in der ARD Wie geschmeidig hier die Demokratie aufgegeben wird

"Unterwerfung" nach dem Roman von Michel Houellebecq ist brandaktuelles, forderndes Fernsehen. Mit dem Intensivschauspieler Edgar Selge und einer Islamisierungs-Dystopie, die selbst Präsidenten schockt. Von Christine Dössel

1_HAF_Frank_Plasberg_2014
Talkshows Wir diskutieren viel zu häufig über den Islam

Häufigkeit und Brisanz der Islamdebatten in deutschen Talkshows sind unverhältnismäßig. Solchen Alarmismus sollte man sich für die wirklich dringenden Themen aufheben. Kommentar von Dunja Ramadan

15505959-low_res-a-very-english-scandal
BBC-Miniserie mit Hugh Grant Tödliche Affäre mit dem Stallburschen

Der Chef der Liberalen Partei, sein rachsüchtiger Geliebter und ein Auftragskiller: Ganz England redet gerade über einen vertuschten Kriminalfall - dank der BBC und Hugh Grant. Von Cathrin Kahlweit, London

"Hart aber Fair" Die Lehre der Zitrone

Nach der Debatte um die aktuelle Folge: Was ist eigentlich "Framing"? Kommunikationsberater Johannes Hillje klärt auf. Interview von Jakob Biazza

dpa_5F996000E12D966F
Talkshows und Populismus "Selbst wenn die AfD nicht in Talkshows sitzt, sind ihre Inhalte omnipräsent"

Frank Plasberg will Alexander Gauland nicht mehr einladen. "Richtig" sagt der Politikberater Johannes Hillje. Das Problem sei aber, dass Sendungen zum Teil längst die Positionen der AfD übernommen hätten. Interview von Jakob Biazza

HAF_04_06_18_017
Plasberg über Flüchtlinge und Kriminalität Deal with it, Deutschland!

Frank Plasberg diskutiert über kriminelle Flüchtlinge - und bildet dabei nur die Frontlinie ab, die seit Jahren Deutschland spaltet. Doch was ist die Lösung?  TV-Kritik von Hannah Beitzer

Frankreich Die Chefs nicken

Die große Senderreform des Landes kommt direkt aus dem Elysée. Nach langer Ankündigung wurden jetzt erste Details bekannt. Allerdings bleibt die Kulturministerin vage, was konkrete Konsequenzen für die Anstalten betrifft. Von Joseph Hanimann

Polittalk Ausgeladen

Die Sendung "Hart aber fair" wird künftig ohne AfD-Chef Alexander Gauland stattfinden. Die ARD reagiert damit auf seine "Vogelschiss"-Äußerung. Wie aber will man mit Björn Höcke und dem Rest der Partei umgehen?

2_Wer_braucht_den_Osten_Wirtschaft
MDR-Doku Stolzer Osten

Eine Dokureihe zeigt, wie die ehemalige DDR Deutschland politisch, wirtschaftlich und gesellschaftlich verändert hat - auch zum Guten. Von Antonie Rietzschel

obs _ news aktuell GmbH-00083191-HighRes
"Late Night Berlin" mit Klaas Heufer-Umlauf Late Night muss nicht politisch sein - aber witzig

Seit knapp drei Monaten talkt Klaas Heufer-Umlauf mit seiner "Late Night Berlin" auf Pro Sieben. Bemerkt hat man das bisher kaum. Woran liegt das? Eine Bilanz. Von Julian Dörr

annewill-20180603-001
Anne Will über die WM Arne Friedrich? Ist das alles?

Anne Will diskutiert über die WM in Russland - findet aber außer dem Ex-Nationalspieler offenbar niemanden aus der Welt des Fußballs, der sich der Debatte stellen will. TV-Kritik von Martin Schneider

dpa_5F997C00ACA86007
"Tatort" aus München Die narzisstische Versuchung, dem Reichsbürger die Stirn zu bieten

In "Freies Land" versuchen Leitmayr und Batic, mit Verschwörungstheoretikern zu diskutieren. Das geht natürlich schief, ist aber unterhaltsam anzuschauen. Von Luise Checchin

Fernsehserie Mädchenträume

Wie wird man als Dicke glücklich? Das fragt sich Plum Kettle. Die Antwort in der Serie "Dietland": Rache statt Magenverkleinerung. Von Runa Behr

BR-Bild Tatort_ Freies Land (2)
"Tatort" aus München Kommissare im Gegenlicht

Im letzten "Tatort" vor der Sommerpause ermitteln Batic und Leitmayr außerhalb des S-Bahn-Bereichs. "Freies Land" ist ein aktueller, experimentfreier und durchaus genießbarer Krimi. Von Katharina Riehl

Porträt Läuft bei ihr

Anke Greifeneder entwickelte für den Pay-Kanal TNT Serie preisgekrönte Produktionen wie "4 Blocks" oder "Weinberg". Zur Entspannung schreibt sie zu Hause Liebesromane. Von Kathrin Hollmer

Hörfunktipps Große Klappen

Ein Wiederhören von Stimmen der Vergangenheit: Karl Valentin, Klaus Kinski und Rolf Dieter Brinkmann toben durchs Radio. Und auch Frankenstein tritt auf. Von Stefan Fischer

Doku-Serie Die Brüder und der Terror

Die Doku von Jules und Gédéon Naudet über den 11. September ging um die Welt. Nun rekonstruieren sie für Netflix den "Angriff auf Paris" vom 15. November 2015. Von Karoline Meta Beisel

1476560B-5C20-4379-89C3-D3514BFF4215
Hass im Netz "Die Schreibe hat sich verändert: Sie wird subtiler"

Das Internet strotzt vor Hasskommentaren. Hannes Ley hält auf Facebook dagegen. Ein Gespräch darüber, was wirkt und wie sich die Diskussionskultur wandelt. Interview von Runa Behr