bedeckt München 30°

Archiv für Ressort Medien - 2013

1006 Meldungen aus dem Ressort Medien

Bilder
"Wetten, dass..?" aus Bremen TV-gewordene "Bild der Frau"

Bilder "Alles gut" und "ein großer Spaß": Markus Lanz verströmt bei "Wetten, dass..?" Wohlfühlatmosphäre und greift auf alte Gottschalk-Mechanismen zurück. Thematisch bewegt sich die Sendung dabei irgendwo zwischen "Bild der Frau" und "Musikantenstadl". Die Bilder.

dpa_14868A0056BAF048
"Wetten, dass..?" aus Bremen Alles auf Anfang

Das ZDF räumt viele Neuerungen der Ära Markus Lanz ab und kehrt bei "Wetten, dass..?" zum altbewährten Konzept zurück. Der vielgescholtene Moderator müht sich, doch ein Gespür für feine Pointen und das richtige Timing lässt er vermissen. Abgesehen von einer Ausnahme. Eine TV-Kritik von Matthias Kohlmaier

Martin Sonneborn
Satiriker Martin Sonneborn Das Vergnügen quietscht

Martin Sonneborn hat seine Magisterarbeit über die "absolute Wirkungslosigkeit von Satire" geschrieben und dann seine eigene These in der Wirklichkeit widerlegt. Nun bekommt er eine Sendung bei ZDF Neo. Eine Begegnung. Von Cornelius Pollmer, Halle an der Saale

dpa_14868400599C132F
Eklat um "Daily Mail" Tod und Teufel

Sie ist die Zeitung, "der man nachts lieber nicht in einer dunklen Gasse begegnen möchte": Die "Daily Mail" meint ihre Kampagnen bitter ernst. Nach einem Eklat um die Familie von Oppositionsführer Ed Miliband diskutieren die Briten einmal mehr hitzig über die Grenzen des Boulevardjournalismus. Von Christian Zaschke, London

4_16xDeutschland_Hessen
"16 x Deutschland" in der ARD Angenehm zerkratzt

Was ist das, Heimat in Deutschland? 16 deutsche Schauspieler, Moderatoren und Reporter fahren in ihr Bundesland, um es mit der Kamera zu entdecken. Sie reisen mit einem besonderen Blick. Von Holger Gertz

Shift
Neues Magazin "Shift" Print-Produkt für Onliner

Ein gedrucktes Magazin für junge Menschen, die am liebsten online lesen: Ist das sinnvoll? Ja, findet Journalist Daniel Höly. Im Interview spricht er über die Herausforderungen und darüber, warum Netzaffine ein Print-Medium brauchen. Von Anne Hemmes

Hannes Jaenicke
"Helden" bei RTL Tag der deutschen Gurke

Acht Millionen hat der RTL-Film "Helden" gekostet, so viel wie fünfeinhalb "Tatorte". Dafür bekommt der Zuschauer gelungene Computersimulationen, schlecht angeklebte Bärte und eine Geschichte fern jeglicher Realität. Ein sehr teures, schwarzes Loch, das RTL da produziert hat. Von Claudia Fromme

dpa_1486840001CEE3CD
Deutscher Fernsehpreis 2013 Der Preis ist kalt

Die Richtigen gewinnen, aber die Show ist öde. Niemals in der an Tiefpunkten reichen Geschichte des Deutschen Fernsehpreises wurde eine Gala derart lieblos heruntergerattert. Möglich, dass es nach 2014 keinen Preis in dieser Form mehr geben wird. Von Hans Hoff, Köln

dpa_14866000515DC9F6
"Bravo" erfindet sich neu Krasse Geschichte

Millionen Deutsche sind mit der "Bravo" erwachsen geworden. Das war einmal. Die Auflage ist seit Jahren im freien Fall. Jetzt sollen auch Skandal- und Internetgeschichten die Marke retten. Ein Besuch. Von Johannes Boie

Bilder
Deutscher Fernsehpreis 2013 Er nimmt diesen Preis an

Bilder Viele Tränchen, ein Preis für das kontroverse Doku-Format "Auf der Flucht" und eine Hommage an den kürzlich verstorbenen Literaturkritiker Marcel Reich-Ranicki von Ottfried Fischer: Die Verleihung des Deutschen Fernsehpreises 2013 in Bildern.

dpa_1486200096D93AF4
Verleihung in Köln Fernsehpreis geht an umstrittenes Format "Auf der Flucht"

Mit der Reihe hat sich das ZDF teils recht deutliche Kritik eingehandelt, jetzt ist "Auf der Flucht" mit dem Deutschen Fernsehpreis ausgezeichnet worden. Kabarettist Ottfried Fischer wird für sein Lebenswerk geehrt.

Urban Priol und Frank-Markus Barwasser.
Letzte "Anstalt" mit Urban Priol und Erwin Pelzig Sie bereuen nichts

Hoher Besuch zum Abschied der Anstaltsmacher: Georg Schramm und Volker Pispers wettern mit Urban Priol und Erwin Pelzig in deren letzter Ausgabe von "Neues aus der Anstalt" im ZDF um die Wette. Und ihr Nachfolger wetzt schon mal die Messer. Von Ruth Schneeberger

dpa_14865600809AEAD6
Cindy aus Marzahn und Oliver Pocher Durch Dick und Dünn

Ähnlich frech wie einst Sonja Zietlow und Dirk Bach im Dschungel sollten Cindy aus Marzahn und Oliver Pocher zuletzt Promis durch "Big Brother" bugsieren. Die Kritik war verheerend. Trotzdem moderiert das von "Bild" vorab zum Traumpaar gekürte Duo jetzt den Fernsehpreis. Wenn das mal gutgeht. Von Ruth Schneeberger

Simpsons 152_alle Simpsons
Neue Staffel von "Die Simpsons" Tod in Springfield

Einer der Charaktere aus "Die Simpsons" soll sterben. Das gab Produzent Al Jean bei einer Pressekonferenz bekannt. Wer es sein wird, wurde nicht verraten - Jean gab lediglich einen Tipp. Von Anne Hemmes

Karneval in Köln
Dokumentarfilm "Alaaf you" Liebeserklärung an den Karneval

Die Dokumentation "Alaaf you" setzt ganz auf user-generated content: Karnevalisten sollen mit Kameras und Smartphones losziehen und einander filmen. Aber das könnte den Machern große Probleme bereiten. Von Peter Sich

Atomtest
"Die Geschichte Amerikas" auf n-tv Da seufzen die Streicher

Ausgerechnet eine Atombombe wählt Oliver Stone als Symbol für seine zehnteilige "Geschichte Amerikas". Noch schlimmer: Der Regisseur zeichnet Teile der Kriegsgeschichte der USA in fast schon humoresker Naivität nach. Von Willi Winkler

Breaking Bad
Finale von "Breaking Bad" Du bekommst, was du verdienst

Achtung, Spoiler-Alarm: Wer die letzte Folge von "Breaking Bad" nicht gesehen hat, sollte diesen Text nicht lesen. Die Serie findet einen gelungenen Abschluss mit prägenden Momenten - und dürfte deshalb als eine der besten in die TV-Geschichte eingehen. Von Jürgen Schmieder, Los Angeles

RTL-Chefin Anke Schäferkordt RTL Group kündigt neue Sender an

Exklusiv Neue Fernsehsender - wenn die Werbemärkte mitspielen: Der Fernsehkonzern RTL Group will schon kommendes Jahr mit unter anderem dem Bezahlfernsehsender Geo-TV weiter wachsen. RTL-Chefin Anke Schäferkordt kündigt im SZ-Interview außerdem an, auch in Südostasien expandieren zu wollen.

dpa_1486740027F7F44F
Zweite Staffel "Homeland" bei Sat 1 Die Paranoia bleibt

Am Sonntag startete auf Sat 1 die zweite Staffel von "Homeland". Die US-Serie wurde gerade bei den Emmys in sechs Kategorien ausgezeichnet. Die Linie zwischen Gut und Böse verschwimmt immer mehr und es bleibt die Frage: Wie weit wird Nicolas Brody für seine Überzeugungen gehen? Von Anne Hemmes

Polizeiruf 110
Münchner "Polizeiruf 110" Vertreibung aus dem Paradies

Deprimierend realistisch, verspielt und ironisch, all das ist der neue "Polizeiruf 110" mit dem Titel "Kinderparadies". Politisch unkorrekt spielt der Krimi im Milieu der Helikopter-Eltern. Und folgt dem Prinzip vergangener Polizeirufe: Ein Film muss wehtun. Von Holger Gertz

dpa_1486760030AFEB6B
Finale von "Breaking Bad" Der letzte Straßenfeger

"Breaking Bad" ist womöglich die letzte Serie, der es gelingt, ihre Fans zur gleichen Zeit vor der Mattscheibe zu versammeln. Weil sie so neugierig sind, weil sie sonst Spoiler fürchten - weil es die beste Serie in der Geschichte ist. Falls das Ende stimmt. Nun fiebern Millionen Fans dem Finale am Sonntag entgegen. Von Jürgen Schmieder, Los Angeles

dpa_14867200CCF8D256
"Das Supertalent" bei RTL "Starte mit einem Erdbeben..."

Zum Start der siebten Staffel des "Supertalents" sieht es so aus, als hätte RTL aus Fehlern gelernt. Der Sender verkneift sich Effekte, scheint die Zuschauer der Castingshow ein bisschen ernster zu nehmen. Doch wie will sich die Sendung noch steigern, wenn Dieter Bohlen schon in der ersten Folge weint? Eine TV-Kritik von Hans Hoff

iStock_000005876902Small
Deutscher Fernsehpreis 2013 Fernsehen, eine deutsche Kulturtragödie

Meinung Im deutschen Fernsehen läuft viel Quatsch. Das wäre nicht so schlimm, wenn der Fleiß, mit dem dieser Quatsch hergestellt wird, nicht einherginge mit der Verweigerung, große Geschichten zu erzählen. Während in den USA das Fernsehen eine Renaissance des Erzählens schafft, wird die deutsche Gegenwart tagein, tagaus durch Kommissare erzählt, die auf eine jeweils regionale Wasserleiche starren. Ein Kommentar von Alexander Gorkow

Führungswechsel beim "Spiegel" Blome startet früher

Nun also ohne Gerichtsverhandlung: Nikolaus Blome tritt beim "Spiegel" bereits am 15. Oktober seinen Dienst an. Konstantin von Hammerstein, Blomes Vorgänger bei dem Nachrichtenmagazin, zieht doch nicht gegen die Entscheidung vor Gericht. Von Johannes Boie

Sportjournalist Ronny Blaschke Verwechslung beim Verfassungsschutz

Erst wurde mitgeteilt, Sportjournalist Ronny Blaschke sei vom Verfassungsschutz beobachtet worden, nun ist von einer Verwechslung die Rede. "Das müssen wir jetzt aufarbeiten", sagt ein Sprecher des niedersächsischen Innenministeriums.

Helene Fischer
Sängerin Helene Fischer Fräulein Zuckerguss

Verknallte Pärchen, tätowierte Typen, pubertierende Mädchen - sie alle lieben die Sängerin und Moderatorin Helene Fischer. Jetzt will auch das deutsche Schlagerfernsehen von ihr gerettet werden. Eine Begegnung. Von Katharina Riehl

dpa_1486760010FD4CE8
Bundesvision Song Contest bei Pro Sieben Bitte kürzen

16 Bands plus anderthalb Stunden Geplänkel: Am Ende einer viel zu langen Show gewinnt Bosse mit dem locker-poppigen Titel "So oder so" den neunten Bundesvision Song Contest. Und Moderator Stefan Raab? Macht Dienst nach Vorschrift. Von Matthias Kohlmaier

sde-emilia
TV-Kolumne Was guckst du so, Emilia Schüle?

Man kennt Emilia Schüle aus dem "Tatort", kommende Woche spielt sie in dem TV-Film "Helden". Aber was schaut sie selbst im Fernsehen? In der jetzt.de-TV-Kolumne spricht sie über ihre Liebe zu Hexen, "Sailor Moon" und natürlich Ryan Gosling. Von Erik Brandt-Höge

getty_gyi_181948421_20130927014501
Bundesvision Song Contest Bosse gewinnt mit "So oder so"

Denkbar knappe Entscheidung im Bundesvision Song Contest: Bosse holt in der Stefan-Raab-Show den Titel. Der Niedersachse hätte sich aber fast noch einem Nachbarn geschlagen geben müssen.

dpa_1486380045E34487
"Spiegel"-Personalien Dicke Luft

Nikolaus Blome, Ex-Vize-Chefredakteur der "Bild"-Zeitung, soll angeblich schon ab Mitte Oktober das "Spiegel"-Hauptstadtbüro leiten. Konstantin von Hammerstein, der jetzige Büroleiter, wehrt sich am Freitag vor Gericht gegen eine vorzeitige Ablösung. Von Johannes Boie und Claudia Fromme

Daniela Katzenberger
ARD-Film mit Daniela Katzenberger Ernsthaft?

Drei Jahre hat die ARD gebraucht, um einen Sendeplatz für die zweite Staffel von "Weissensee" zu finden, nun kündigt der Sender freudig eine Krimikomödie mit Daniela Katzenberger in der Hauptrolle an. Seltsame Programmpolitik. Von Matthias Kohlmaier

Michael J. Fox
Neue Serie mit Michael J. Fox Es darf gelacht werden

In der Serie "The Michael J. Fox Show" spielt der an Parkinson erkrankte Schauspieler quasi sich selbst. In den ersten Folgen geht es hauptsächlich um seine Krankheit - und um die Frage: Darf das lustig sein? Von Jürgen Schmieder, Los Angeles

Robert De Niro
TV-Serie "Criminal Justice" De Niro übernimmt für Gandolfini

Der verstorbene Schauspieler James Gandolfini hätte in der HBO-Miniserie "Criminal Justice" einen New Yorker Rechtsanwalt gespielt. Nun ist klar: Robert De Niro übernimmt die Rolle. Die Produzenten der Serie erweisen Gandolfini zudem eine besondere Ehre.

Sportjournalist von Verfassungsschutz beobachtet Unter Verdacht

Als freier Journalist schreibe ich über Gewalt, Diskriminierung und Rechtsextremismus im Sport. Dass ich dabei vom Verfassungsschutz beobachtet werden könnte, daran hätte ich nie gedacht. Ein Erlebnisbericht. Von Ronny Blaschke

42811763
Verlag in der Krise Wie die Bischöfe um Weltbild ringen

Wie soll es mit Weltbild weitergehen? Vor einem Jahr erst hatten die katholischen Bischöfe eine Stiftungslösung für den angeschlagenen Verlag gefunden. Aber die Stiftung existiert nicht. Nun steht der Verkauf von Weltbild erneut zur Diskussion. Von Matthias Drobinski

Wissen über Afrika Im Märchenland

80 Prozent der Südafrikaner gehen zu einem Heiler statt zu einem ausgebildeten Arzt? Eine Internetplattform will mit falschen Fakten und Zahlen zu Afrika aufräumen. "Africa Check" legt Wert darauf, unabhängig zu sein. Von Michael Bitala

Überwachung durch Verfassungsschutz Das ganze Ausmaß

Jahrelang wurde die renommierte Journalistin Andrea Röpke vom Verfassungsschutz überwacht - und auf ihre Nachfrage hin falsch informiert. Nun stellt sie Strafanzeige. Von Hans Leyendecker

dpa_1486660023343E8D
Sat 1 verfilmt Mordfall in Emden Verrührt zur Klischee-Soße

Sat 1 lässt sich bei "Nichts mehr wie vorher" von einem wahren Ereignis inspirieren: dem Mord an der elfjährigen Lena in Emden. Für Emden waren der Tod, die Fahndung und die eigenen Rachegelüste ein Trauma. Sat 1 hat das leider nicht begriffen. Von Ralf Wiegand

"Neues aus der Anstalt" im ZDF Von Wagner und Uthoff übernehmen

Urban Priol und Frank-Markus Barwasser haben keine Lust mehr auf "Neues aus der Anstalt", nun hat das ZDF verkündet, wer ihre Nachfolger werden. Claus von Wagner und Max Uthoff gehen im Februar 2014 erstmals auf Sendung.

How I Met Your Mother
Letzte Staffel "How I Met Your Mother" Jetzt wird geheiratet

Die Mutter ist längst bekannt, nun wird sich zeigen, wie sie Ted Mosbys Frau wurde. Seit Montagabend läuft in den USA die neunte und letzte Staffel von "How I Met Your Mother". Und bereits jetzt diskutieren Fans über weit mehr als nur das Ende der Serie. Von Jürgen Schmieder, Los Angeles

Merkel_thatcher
Internationale Medien Auf Thatchers Spuren

Eine "integere Deutsche" oder einfach nur "Mittelmaß": Merkels Wahlsieg elektrisiert die internationalen Medien. Die Meinungen zum Wahlergebnis gehen weit auseinander, "Biedermeier"-Analysen treffen auf Thatcher-Vergleiche. Eine Presseschau. Von Karin Janker, Christina Metallinos, Isabel Pfaff und Sebastian Schoepp

Bilder
Emmy Awards 2013 "Vielen Dank. Ich muss gehen"

Bilder Ein Fernsehfilm im Hollywoodformat und eine Internetserie, die viele TV-Produktionen übertrumpft: Selten waren die Kontraste zwischen den Nominierten so groß wie bei den Emmys 2013. Am Ende gewannen viele Favoriten wenige Trophäen - und eine Gewinnerin lieferte eine rekordverdächtige Dankesrede. Ein Überblick.

Tagesspiegel
Presseschau zur Bundestagswahl "Kein 'Weiter so'"

Nationale Medien sehen Angela Merkel bereits auf einer Ebene mit Helmut Kohl, die Bundeskanzlerin alleine habe die Wahl entschieden. Umso skeptischer beurteilen die Kommentatoren den Zustand der CDU. Von Carolin Gasteiger

DE1E20A6-95C7-46B2-8F80-7651C9D3C6DE
Primetime Emmy Awards Das Fernsehen gewinnt

Die Primetime Emmy Awards dienen nicht nur der Selbstbeweihräucherung der Fernsehindustrie, die seit Wochen ein neues goldenes Zeitalter ausruft. Sie senden vor allem eine Nachricht an die Filmbranche: mit einer kurzweiligen Show und Gewinnern, die gewöhnlich Inhalte für die große Leinwand produzieren. Von Jürgen Schmieder, Los Angeles

BBB89260-B10E-4ABF-8ADC-159BA9249BFC
Bundestagswahl im TV Verliebt in die Macht

Ist es Zufall, dass TV-Moderatoren mit der Opposition härter ins Gericht gehen als mit den Regierungsparteien - und das noch am Wahlabend? Als historisch gilt schon jetzt vieles an dieser Wahl. Womöglich ist auch die Objektivität des Fernsehjournalismus Geschichte. Eine TV-Kritik. Von Ruth Schneeberger

2013-09-23T051130Z_1698970939_TB3E99N0EF061_RTRMADP_3_TELEVISION-EMMYS
Emmy Awards "Breaking Bad" bestes Drama im US-Fernsehen

Fernsehen gewinnt gegen Internet: Bei den Emmy Awards setzen sich klassische TV-Serien gegen die Web-Serie "House of Cards" durch. Bestes Drama wird "Breaking Bad" - doch ausgerechnet der Held geht leer aus.

'Wetten, dass..?' mit Markus Lanz
Veränderungen bei "Wetten, dass..?" Markus ganz allein

Neu angeordnete Sitzmöbel und endgültig ohne Assistentin: Markus Lanz geht mit geänderten Rahmenbedingungen in seine zweite Staffel "Wetten, dass..?". ZDF-Unterhaltungschef Fuchs hat zudem eine Warnung für den Moderator parat. Von Matthias Kohlmaier

dpa_14866400EBD93F56
"TV Total Bundestagswahl" mit Stefan Raab Er hat getan, was er konnte

Entertainer Stefan Raab hat eine Leidenschaft für Gegenentwürfe: für einen anderen Eurovision Song Contest, für andere Spielshows - jetzt für anderes Polit-Fernsehen. Raab hat sich in diesem Wahljahr mit Formaten wie der "TV Total Bundestagswahl" konsequent der Lethargie verweigert. Nicht weil er muss. Sondern weil er will. Eine TV-Kritik von Irene Helmes

Wahlkampf-Endspurt Emnid-Chef weist Kritik an Umfragen zurück

Darf man das, noch am Wahlsonntag eine letzte Umfrage veröffentlichen? Ja, sagt Emnid-Chef Schöppner. Umfragen hätten nämlich keinen Einfluss auf Wähler. Andere denken da schon an die Zeit nach der Wahl: Horst Seehofer etwa wünscht sich eine stärkere bayerische Rolle in der Union.

605741-01-07
Vor den Emmy Awards 2013 Wenn Amerika sich auskotzt

Sex und Paranoia - das amerikanische Fernsehen ist derzeit eine einzige Therapiestunde. Im Kino dagegen ist die Welt so schwer in Ordnung, dass die Künstler davonrennen. Der TV-Preis Emmy, der am Sonntag verliehen wird, läuft dem Oscar den Rang ab. Von Anne Philippi