bedeckt München

Archiv für Ressort Medien - 2018

1417 Meldungen aus dem Ressort Medien

annewill-20181209-013
"Anne Will" zum CDU-Parteitag Die Verwandlung der AKK

Nach Provokationen zu ihrer Rolle als Frau und Mutter keilt die neue CDU-Vorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer in der Sendung von Anne Will zurück. Sie zeigt, dass mit ihr nicht zu spaßen ist. Von Thomas Hummel

Fernsehen Traumreise mit Pommeskrise

In der charmanten Doku-Serie "Manuel Down Under" reisen ein junger Mann mit Down-Syndrom und sein Kumpel durch Australien. Ein Gespräch mit den beiden über die Highlights und Tiefpunkte der Reise. Von Anna Steinbauer

Radio Wild und widerborstig

"Eine gewisse Dissidenz liegt in der Genetik": Gegründet zur geistigen Umerziehung der Deutschen, gibt die Essay-Sendung "Nachtstudio" seit nunmehr 70 Jahren Denkanstöße im Hörfunk - und reizt das Publikum oftmals auch zum Widerspruch. Von Stefan Fischer

daniele-levis-pelusi-1131853-unsplash
Radikalisierung in sozialen Netzwerken Was passiert, wenn die Filterblase platzt?

Facebook, Youtube, Twitter und Google erzeugen Filterblasen, die den Einzelnen permanent bestätigen. Das gefährdet eine kritische Öffentlichkeit. Aber lässt sich eine solche auf den Plattformen überhaupt herstellen? Von Adrian Lobe

dpa_5F9B0A00112A137B
"Tatort" aus Ludwigshafen Ein zu gewaltiges Thema für einen mittelmäßigen Sonntagabend-Krimi

Irgendwo im Graubereich zwischen Dramatik und Betulichkeit erzählt der Ludwigshafener "Tatort" von Kampfdrohnen und Kriegstraumata. Leider verhebt er sich dabei. Von Holger Gertz

2017-10-22-the-deuce
Intimitäts-Koordinator Die Zeit der Ausreden ist vorbei

Wenn in den USA intime Film- und Serienszenen gedreht werden, sind seit Kurzem oft spezielle Beraterinnen vor Ort. Sie sollen sicherstellen, dass es am Set keine Übergriffe gibt. Von Jürgen Schmieder, Los Angeles

dpa_5F9B0A002FBBBE70
Serie "Dogs of Berlin" Und am Ende brennt Berlin

Die neue Netflix-Serie mit Fahri Yardim erzählt von der Berliner Wett- und Drogenmafia und vom Rechtsruck in Deutschland. Viel angsteinflößender als alle Neonazis und Gangster ist aber Katrin Sass als rechte Oma. Von Kathrin Hollmer

TV-Tipps zum Wochenende Der eigene Schatten

Um Gefangene geht es an diesem Wochenende in den Filmen des Fernsehprogramms und um Ausbruchsversuche. Wobei es nie Mauern und Zäune sind, die diese Menschen zurückhalten, sondern innere Zwänge und Dämonen. Von Milan Pavlovic

Hörfunktipps Vielsagend

Reden, obwohl einem die Worte fehlen. Handeln trotz Hemmungen: In den nächsten Tagen ist das Radioprogramm immer dann spannend, wenn es ungemütlich wird. Von Stefan Fischer

Digitalisierung Gemeinsame Sache

Wie der "Spiegel" und die "Zeit" ihre Print- und Online-Redaktionen umbauen und was das für die Wochenzeitschriften und ihre Mitarbeiter heißt. Von Claudia Tieschky

Mowgli_6
Mogli - Legende des Dschungels Probier's nicht mit Gemütlichkeit

SZplus Andy Serkis' "Mogli" war fürs Kino geplant. Warum die "Dschungelbuch"-Adaption nun auf Netflix erscheint. Von Patrick Heidmann

USA Milliardendeal

Nach dem 4,1-Milliarden-Dollar-Zukauf der TV-Konglomerats Tribune Media wird Nexstar zum größten Anbieter von US-Lokalsendern. Der Schachzug hat offenbar auch mit vergangenen und künftigen Präsidentschaftswahlen in den USA zu tun. Von Jürgen Schmieder

Themenschwerpunkt Wenn die letzte Zeche schließt

Dokumentationen, Digitalprojekte und Gottesdienst­übertragungen: Deutsche Medien widmen sich gerade sehr intensiv dem Ende des Steinkohle-Bergbaus im Ruhrgebiet. Ein Überblick. Von Claudia Tieschky

44466968_350331632179837_3139638659367779664_n
Hass im Internet Der Feind in der Timeline

Frauen, die öffentlich Stellung beziehen, werden online stark angefeindet. Dieses massive Cybermobbing stellt Gesetzgeber und soziale Netzwerke auf die Probe. Von Anna Steinbauer

EU Aktionsplan gegen Fake News vorgelegt

Ein Schnellwarnsystem zwischen den EU-Institutionen und den Mitgliedstaaten soll die Verbreitung von Falschinformationen verhindern.

Berlin Fußball und Funkstille

Die Ausstellung "Radiophonic Spaces" zeigt Hörspielkunst und weist auf einen großen Mangel hin. Von Stefan Fischer

dpa_5F9B0800ABF48AAE
Kleine Presseschau "Vorsicht, Sie verlassen den funktionierenden Teil Deutschlands"

Mit seinen Aussagen über die angeblichen Unzulänglichkeiten Berlins erregt Tübingens Oberbürgermeister Boris Palmer die Hauptstadtpresse. Von Verena Mayer

7_Tage_unter Maennern_05
NDR-Reportage "Was für ein Mann will ich eigentlich sein?"

Für diese Frage hat Tobias Zwior eine Woche unter Männern gelebt. Inklusive Männlichkeitstraining mit Kämpfen und gegenseitigem Einseifen unter der Dusche. Interview von Lara Thiede

Fernsehen Tadel und Faden

Hart zu anderen so wie zu sich selbst: Ein zweiteiliges Biopic in der ARD erzählt die Geschichte der Wirtschaftswunder-Verlegerin Aenne Burda. Von Claudia Fromme

Personalie Neue stellvertretende Chefredakteurin der dpa

Niddal Salah-Eldin, 33, die von der Tageszeitung "Welt" wechselt, soll die digitale Transformation der Nachrichtenagentur vorantreiben. Roland Freund wechselt nach München.

Straßenzeitungen Obdachlose akzeptieren bargeldlose Bezahlung

In Großbritannien wird die Straßenzeitung "The Big Issue" jetzt auch ohne Münzgeld verkauft. Das Blatt hat einige seiner Verkäufer mit Kartenlesegeräten ausgestattet. Die Nachfrage ist groß.

Rundfunkfinanzierung Reformstillstand beendet?

Ein Wechsel zum Indexmodell erscheint möglich. Doch in den Details wird es kompliziert. Von Claudia Tieschky

Bildschirmfoto 2018-12-04 um 11.33.47
Junge Karriere Ein Erstklässler ist der bestverdienende Youtuber der Welt

Ryan erwirtschaftet jährlich Millionen. Dafür muss der Junge lediglich seine Spielstunden vor die Kamera verlegen. Von Lara Thiede

KDG-epi0106-2681ri
"Kidding" auf Sky Jim Carrey hat seine perfekte Rolle gefunden

Denn in der Serie "Kidding" schneidet er nicht nur die exzentrischsten Grimassen der Branche. Er beweist auch, wie gut er öffentliche Personen darstellen kann, die um ihr Privatleben ringen. Von Benedikt Frank

Soziale Netzwerke Gekommen, um zu bleiben

Der ORF zieht sich von Facebook zurück. Der Senderverbund reduziert die Zahl seiner Seiten dort von 70 auf 20 und kündigte weitere Schritte an. Wie die Öffentlich-Rechtlichen mit dem sozialen Netzwerk umgehen wollen. Von David Denk

Personalie Eine Rückkehr

20 Jahre hat die Historikerin beim MDR gearbeitet, nun wird Katja Wildermuth dort neue Programmchefin. Ihrer Vorgängerin gab es dort zu wenig Veränderungen.

Presse und Rundfunk Einfach schwer

Medienangebote in Leichter und Einfacher Sprache sollen Menschen mit Lese- und Lernschwierigkeiten helfen, aber auch solchen, die Deutsch lernen wollen. Funktioniert das? Von Florian Sturm

2_Der_Machtkampf_wer_folgt_auf_Merkel
ARD-Doku "Der Machtkampf" Großes Drama, große Zäsur, alles historisch

Eine Doku im Ersten erzählt detailreich vom "Machtkampf" um den CDU-Vorsitz und gewährt Einblicke in die Innereien der Partei. Die so simple wie zutreffende Botschaft: Die CDU hat diesmal eine "echte Wahl ". Von Robert Probst

annewill-20181202-003
"Anne Will" zum Ukraine-Konflikt "Sie haben eine Medizin, die wirkt nicht"

Ist eine härtere Gangart gegen Russland nach dem Vorfall in der Meerenge von Kertsch angemessen, oder nicht? Die Antwort liegt wohl in einem "sowohl als auch". TV-Kritik von Paul Katzenberger

dpa_5F9AF80066302017
"Tatort" aus München Ein schrecklich gewollter Jubiläums-"Tatort"

Weihnachtsmänner, Grusel-Puppen und Musical-Musik: Der 80. Fall der Münchner Ermittler Batic und Leitmayr will ein bisschen flippig und modern sein - leider gelingt ihm das nicht. Von Katharina Riehl

alice-moore-192521-unsplash
Journalismus Das sind die Podcasts des Monats

Echte Kriminalfälle, Ingenieurträume aus der DDR und die Novemberrevolution: SZ-Redakteure stellen die besten Geschichten vor, die es gerade zu hören gibt. Von Verena Mayer, Stefan Fischer, Jean-Marie Magro und Carolin Gasteiger

Nachruf Nahbare Frontfrau

Die SWR-Moderatorin Stefanie Tücking ist überraschend im Alter von 56 Jahren gestorben. Über die Grenzen des Sendegebiets im Südwesten bekannt wurde sie mit der 80er-Jahre-TV-Chartshow "Formel Eins", die sie 1986 und 1987 präsentierte. Von Hans Hoff

Schweizer Crowdfunding-Projekt Einsame Spitze

Nicht weniger als "das beste Sportmagazin der Welt" möchte "N°1" sein. Die Macher wollen "einen Standard setzen" - an dem sie sich kein zweites Mal messen lassen müssen. An diesem Montag erscheint die einzige Ausgabe. Von Charlotte Theile

dpa_5F9B0200907740BF
Trauer um Journalistin "Formel Eins"-Moderatorin Steffi Tücking ist tot

Die Radio- und Fernsehmoderatorin des SWR ist überraschend verstorben. Bekannt wurde sie vor allem durch die ARD-Sendung "Formel Eins".

181130_SeriendesMonats_t Bilder
Fernsehen und Streaming Das sind die besten Serien des Monats

Bilder "Das Boot" ist hochprofessionell auf Weltmarktgängigkeit hin inszeniert. Und in "Homecoming" spielt Julia Roberts zum ersten Mal die Hauptrolle in einer Serie. Von SZ-Autoren

GYI_57163080
Tod von Stephen Hillenburg 150.000 Fans fordern Spongebob-Song beim Super Bowl

In Gedenken an den Tod seines Schöpfers.

TV-Tipps zum Wochenende Alles, nur nicht spießig

Warum wird man denn eigentlich Steuerberater? Gibt es doch so schöne Berufe und Berufungen wie Gangster und Fernfahrer, Taucher und Kinderschreck. Von Stefan Fischer

Hörfunktipps Innere und äußere Kälte

Mit dem Radio geht es diesmal in die Polarregionen - nicht nur in die der Erde, sondern auch in die der menschlichen Natur. Um so behaglicher und wertvoller sind dann die Momente, in denen sich überraschend doch eine gewisse Wärme breitmacht. Von Stefan Fischer

Fernsehserien Better call Rainer

SZplus Der Schauspieler Rainer Bock lebt von Nebenrollen, aber nicht von irgendwelchen. Ein Gespräch über seine lange Scheu vor der Kamera und die Arbeit mit Steven Spielberg. Interview von Martin Wittmann

Medizin-2140_Textbreit_648x
Journalismus Dagobert Lindlau ist tot

Der Journalist und Schriftsteller war lange Chefreporter für das BR Fernsehen und Moderator der Sendung "Weltspiegel". Er wurde 88 Jahren alt.

329A5600EEB7FFE8
Pressefreiheit in Ungarn Orbán höhlt die Demokratie aus

Die Gründung einer "Stiftung" regierungsfreundlicher Medien könnte die Pressefreiheit noch weiter einschränken. Kommentar von Peter Münch

Ungarn Spende für Orbán

Regierungsnahe Unternehmer bringen ihre Medien in eine Stiftung ein, die "zum Überleben der ungarischen Pressekultur beitragen" und für die "Präsenz ziviler Werte" sorgen soll. Durch diese Blockbildung werden unabhängige Medien zunehmend isoliert. Von Peter Münch

Soziale Medien "Wir können regulieren, bis der Arzt kommt"

Bundesjustizministerin Katarina Barley spricht auf einer Podiumsdiskussion von SZ, jetzt.de und der LMU über Recht und Gesetz in sozialen Netzwerken. Sie wirkt zuweilen wie das, was Deutschland nicht hat: Eine Internetministerin. Von Jannis Brühl und Charlotte Haunhorst

Streamingvideos Goldrausch

Silicon-Valley-Konzerne investieren Milliardenbeträge in exklusive Inhalte. Doch welcher Weg macht am reichsten? Klar ist nur: Es wird auch Verlierer geben auf der Suche nach den größten Nuggets. Von Jürgen Schmieder

GG_01
70 Jahre Grundgesetz Haute Couture für die Verfassung

124 Seiten Hochglanz, farbig, mit prachtvollen Bildern. Das Grundgesetz gibt es jetzt als Magazin am Kiosk. Der Effekt: Man liest die Artikel ganz neu. Von Heribert Prantl

6_Tatort_Liebeswirren Bilder
80. Tatort mit Batic und Leitmayr Dandy, Heißsporn, yuppieske Streber

Bilder Anfangs wurden sie "yuppineske Streber" genannt, später attestierte man ihnen "mühelose Echtheit". Nun löst das Münchner "Tatort"-Team seinen 80. Fall. Ein Blick in die Presse. Von Carolin Gasteiger

329A56008E46B554
Pressefreiheit In Ungarn entsteht ein regierungsnaher Medien-Riese

Etliche Nachrichtensender, Internetportale und Lokalblätter sollen an eine Stiftung übergehen, der ein Unterstützer des Ministerpräsidenten Viktor Orbán vorsitzen wird. Kritiker sehen darin eine "totale Kontrolle über die rechtslastigen Medien" des Landes.