bedeckt München
  • Detailansicht
  • Kompaktansicht

Archiv für Ressort Digital - 2020

572 Meldungen aus dem Ressort Digital

erde_logos
Facebook, Google und Co. Vier Thesen zur digitalen Zukunft

SZplus Meinung In den kommenden Jahren gilt es mehr denn je, die Freiheit gegen mächtige Tech-Konzerne zu verteidigen. Was bedeutet das für jeden Einzelnen? Und wie könnte ein Ausweg aussehen? Essay von Jannis Brühl

112448467
EU-Kommission Grenzenlose Daten

Exklusiv Die EU-Kommission will die Abhängigkeit Europas von amerikanischen Cloudkonzernen beenden - und den Kontinent zum Vorreiter bei Künstlicher Intelligenz machen. Von Björn Finke, Brüssel

4A5278CD-0BF0-43BF-A1EB-B0585C4B5357
Social Media Das sind die neuen Emojis für 2020

Noch dieses Jahr sollen mehr als hundert neue Emojis eingeführt werden. Einige haben dabei tatsächlich gesellschaftlichen Wert - aber auch Pömpel und Dodos sind dabei.

dpa_5FA05E00F4DB8B17
"Human Screenome"-Projekt Das große Smartphone-Experiment

Führt übermäßige Handynutzung zu Problemen? Um das herauszufinden, überwachen Wissenschaftler der Universität Stanford Hunderte Test-Teilnehmer - und gewinnen ungeheuer intime Einblicke. Von Michael Moorstedt

099082-01-02
Privatsphäre bei Facebook Listen mit Schock-Potenzial

Facebook neue Funktion "OFA" zeigt Nutzern erstmals, in welch erschreckendem Ausmaß der Konzern sie im halben Internet überwacht. Wie man sich damit einen Teil seiner Privatsphäre zurückholt. Von Simon Hurtz

imago_imago_st_0115_12010016_81252083_20200115121201
Videoüberwachung So wollen die Grünen Gesichtserkennung verbieten lassen

Intelligente Videoüberwachung, die jeden Bürger im öffentlichen Raum scannt, ist hochumstritten. Nun fordert die Bundestagsfraktion der Grünen ein grundsätzliches Verbot der Technik. Von Max Hoppenstedt, Berlin

114043104
Smarte Uhren von Garmin "Es geht halt nicht, dass die Uhr bei einem Triathlon ausgeht"

Wie bringt man Musik von Spotify auf die Uhr? Welchen Akku braucht das GPS? Welcher Knopf lässt sich auch mit Skihandschuh bedienen? Beim Bau smarter Sport-Uhren ist einiges zu beachten. Von Helmut Martin-Jung, Garching

548160-01-02
Zwang zur Passwort-Herausgabe Doch kein Klartext

Ein Gesetzentwurf der Justizministerin sollte Online-Anbieter verpflichten, Passwörter an die Polizei zu geben. Nun beschwichtigt Christine Lambrecht: Die Passwörter sollen verschlüsselt bleiben. Von Jannis Brühl

IT-Sicherheit Passwort
Passwortmanager im Test Sicherheit gibt es auch kostenlos

Endlich bessere Passwörter! Aber wie kann man sich nur alle merken? Helfen kann ein Passwortmanger. Die Stiftung Warentest hat nun verschiedene Dienste getestet. Von Julia Hippert

imago94207356h
IT-Gutachten Hacker-Angriff auf Berliner Gericht massiver als bislang bekannt

An dem Kammergericht werden auch Terror- und Staatsschutzverfahren verhandelt, auf den Servern lagern sensible Daten. Auf all diese Informationen hat ein Angreifer laut Gutachten "höchstwahrscheinlich" Zugriff gehabt. Von Jan Heidtmann, Max Hoppenstedt und Simon Hurtz, Berlin

imago94453306h
Digital-Fotografie Überzuckerte Version der Wirklichkeit

SZplus Dank Algorithmen gelingen auch Handy-Fotografen magazinreife Aufnahmen. So entsteht eine Fake-Realität, mit der Social-Media-Plattformen noch mehr Geld verdienen. Von Adrian Lobe

GettyImages-1065399518
Smartphone So macht ein einziges Kabel vieles einfacher

SZplus Fünf Gründe, warum der beste Technik-Tipp von allen lautet: Besorgen Sie sich ein langes Ladekabel fürs Handy. Von Till Raether

dpa_5FA06E00ADAFDC72
Zehn Jahre iPad Steve Jobs' zweiter Streich

Vor zehn Jahren stellte der Technikkonzern Apple sein Tablet vor. Doch der Hype ist vorüber - und Notebooks gibt es immer noch. Von Helmut Martin-Jung

AP_20009216027392
Quantencomputer Der große Traum vom Superhirn

Der Quantencomputer gilt als Wundermaschine der Zukunft. Er soll komplexe Probleme bewältigen, die bisher nicht lösbar sind. Aber kann die Technik die hohen Erwartungen überhaupt erfüllen? Von Helmut Martin-Jung, Rüschlikon

dpa_5FA06A00A3565799
Leserdiskussion Spionage-Software: Wie umgehen mit privaten Entwicklern?

Private Firmen verkaufen Spionage-Software, mit der Computer oder Handys ausgelesen werden können. "Weder die Entwicklung noch ihr Verkauf gehören in private Hände", kommentiert SZ-Autor Georg Mascolo.

Bildschirmfoto 2020-01-24 um 09.41.20
Instagram-Trend Die vier Gesichter unserer Internetprofile

LinkedIn, Facebook, Instagram und Tinder: Auf jeder Plattform inszenieren wir uns anders. Die Sängerin Dolly Parton macht sich darüber lustig - und startet eine so amüsante wie entlarvende Foto-Challenge. Von Marc Baumann

dpa_1494C200E5B20F29
Cyberangriffe Brandenburg fährt die Server runter

In Potsdam und der Stadt Brandenburg funktioniert die IT der Verwaltung nicht mehr, und eine Gemeinde geht prophylaktisch vom Netz. Vor der Schwachstelle hatten Fachleute schon zu Weihnachten gewarnt. Von Jan Heidtmann, Berlin, und Valentin Dornis

Buzz_tinder-panik-sz
Online-Dating Tinder führt einen Panik-Button ein

So sollen die Nutzerinnen und Nutzer vor Übergriffen bei Dates geschützt werden.

48677491947_19821da50e_o
Digital Detox Das Smartphone soll wieder dumm werden

Google hat einen Papierumschlag für Handys entwickelt. Der soll Nutzern helfen, weniger auf den Bildschirm zu starren, und muss ganz analog gebastelt werden - mit Schere und Kleber. Von Julia Hippert

A6B32818-F729-44CB-935B-46B960AB7870
Überwachung Seehofer streicht Gesichtserkennung aus Gesetzentwurf

Ursprünglich sollte die Bundespolizei an Bahnhöfen und Flughäfen die Gesichter aller Bürger scannen dürfen. Doch diese Pläne lösten heftige Kritik aus.

nordwood-themes-q8U1YgBaRQk-unsplash
Überwachung Spionage-Software ist eine gefährliche Waffe

Meinung Die Abhöraffäre um Jeff Bezos und den saudischen Kronprinzen zeigt: Die Entwicklung und der Verkauf solcher Programme muss dringend streng reguliert werden. Kommentar von Georg Mascolo

2020-01-21T114627Z_574428477_RC2BKE92SHPN_RTRMADP_5_APPLE-FBI-ICLOUD
iCloud-Sicherungskopien Die Schwachstelle in Apples Backups

Apple lässt den Plan fallen, Daten von iPhone-Nutzern sicher in der Cloud zu verschlüsseln. Fachleute rätseln: Steckt das FBI dahinter? Von Max Hoppenstedt

imago91114330h
Autovermietung Buchbinder Datenleck entblößte Millionen Menschen

Führerschein-Nummern, Namen, Zahlungsdaten und noch mehr Details. Eine Datenbank des Autovermieters Buchbinder stand Berichten zufolge ungeschützt im Netz. Auch Daten von Politikern wie Robert Habeck sollen dabei sein.

imago88572750h
Spotify Musik für Hundeohren

Der Streaming-Dienst Spotify bietet neuerdings Playlisten für einsame Haustiere an. Doch können Lieder und Podcasts die Gesellschaft von Herrchen oder Frauchen ersetzen? Von Julia Hippert

imago65459478h
Clearview Warum automatisierte Gesichtserkennung so gefährlich ist

Ein kleines Unternehmen hat eine gigantische Datenbank mit Milliarden Fotos von Gesichtern aufgebaut. Wie funktioniert das? Wäre das in Deutschland legal? Können sich Nutzer wehren? Neun Antworten zum Fall Clearview. Von Simon Hurtz

dpa_5FA068001D1404B3
Nick Clegg von Facebook "Wir müssen reguliert werden"

SZplus Wie gewinnt man Vertrauen zurück? Ex-Politiker Nick Clegg gehört zum Führungszirkel von Facebook. Er fordert nun von der Politik, Social-Media-Konzernen Grenzen zu setzen. Interview von Marc Beise, Jannis Brühl und Helmut Martin-Jung

5CCA152D-8E71-40D9-A8FE-748ACDB5C2AE
Urheberrecht So will Deutschland die umstrittene Reform umsetzen

Der Gesetzentwurf zum Leistungsschutzrecht begrenzt Vorschaubilder auf Briefmarkenformat. Reformgegner fühlen sich an "Atari-Zeiten" erinnert. Was mit den gefürchteten Upload-Filtern passiert, bleibt unklar. Von Simon Hurtz

32A05C00A2F2FEA4
Neue Technologien EU-Kommission will künstliche Intelligenz regulieren

Ursula von der Leyen, Präsidentin der EU-Kommission, möchte Regeln für die künstliche Intelligenz festlegen. Google-Chef Sundar Pichai wirbt ebenfalls für neue Standards. Von Karoline Meta Beisel, Brüssel

9DDD5A21-6B56-40F9-B514-F17DC204F2A9
Gesichtserkennung mit "Clearview AI" Eine Software schockiert Amerika

Der Albtraum für die Privatsphäre: Das Programm "Clearview AI" kennt die Gesichter von Millionen Menschen. US-Polizisten setzen sie bereits ein. Von Jannis Brühl und Simon Hurtz

buzz_xi_jinping_sz
Falsch übersetzt Chinesischer Präsident wurde von Facebook "Mr. Shithole" genannt

Facebook entschuldigte sich daraufhin bei Xi Jinping. Der Grund für die falsche Übersetzung aus dem Birmanischen ins Englische sei ein technischer Fehler.

dpa_5FA060008A06496D
Informatik Programmierer - die "leisesten einflussreichsten Leute auf dem Planeten"

Der Journalist Clive Thompson hat ein Buch über Softwareentwickler geschrieben. Die Programmierer schreiben das Betriebssystem der digitalen Gesellschaft - mit schwerwiegenden Konsequenzen. Von Adrian Lobe

tampon1
Twitter "Mir reicht's. Ladies: lasst das Bluten beginnen!"

Nach der Senkung der "Tamponsteuer" wollen Hersteller die Preise für Menstruationsprodukte erhöhen. Auf Twitter wird das nun heftig diskutiert.

Digitalisierung Die KI-Grenze

SZplus Ganz aufgeregt diskutieren Politiker und Manager, wie künstliche Intelligenz die Welt entweder retten oder zerstören wird. Zeit für etwas Sachlichkeit - und eine Pizza. Von Bastian Brinkmann

dpa_5FA04600F19B0761
Künstliche Intelligenz Die Wiederverzauberung der Welt

Kaum jemand weiß so genau, wie und warum künstliche Intelligenz funktioniert. Das führt zu einer Überschätzung der Technologie - und die Macher können Verantwortung von sich schieben. Von Michael Moorstedt

396996-01-02
Leserdiskussion Autonomer Datenbürger oder gläserner Nutzer: Wie frei sind wir im Netz?

Der Umgang mit Tracking-Tools zeige, dass die meisten Internet-Nutzer schlecht informiert seien, kommentiert SZ-Gastautor Tobias Gostomzyk. Datenschutzrechtliche Einwilligungen müssten transparenter werden.

dpa_5F9C7C009512356E
Datenschutz und Cookies Die große Einwilligungs-Lüge

Meinung Die juristische Idee vom autonomen Datenbürger ist in der täglichen Online-Praxis reine Fiktion. Die meisten Nutzer sind schlecht informiert und überfordert. Das zeigt der Umgang mit Tracking-Cookies. Gastkommentar von Tobias Gostomzyk

119059984
Angeblicher Trend Dopamin-Fasten Schön das Gehirn entrümpeln

Keine Streams, Likes oder Bildschirme: Dopamin-Fasten ist angeblich die neueste Selbstkasteiung, die aus dem Silicon Valley kommt. Damit hat die Tech-Branche es geschafft, eine alte Tradition neu zu vermarkten. Von Michael Moorstedt

dpa_5F9E100037F65D74
Anzeigen in der App Whatsapp bleibt vorerst werbefrei

Facebook macht einen Rückzieher: Whatsapp-Nutzer bekommen nun doch auf absehbare Zeit keine Werbung angezeigt.

Lower Class Magazine BayernWlan
Lower Class Magazine Warum das BayernWlan ein linkes Online-Magazin aussperrte

Das "Lower Class Magazine" ruft zum Klassenkampf auf. Im offiziellen Hotspot-Netz des Freistaats Bayern war die Webseite tagelang nicht erreichbar. Zufall oder Zensur? Von Simon Hurtz

hacki
Das Beste aus aller Welt Nicht nachlassen, Axel!

Unser Autor versucht, den Erwartungen seiner neuen klugen Armbanduhr gerecht zu werden. Und merkt dabei, dass er sich von seiner Smartwatch ganz schön herumkommandieren lässt. Von Axel Hacke

HoloLens2_RemoteAssist_woman
Augmented Reality Die Zukunft gehört den Hologrammen

Bislang haben sich Augmented-Reality-Brillen wie die Hololens von Microsoft vor allem im Job-Umfeld durchgesetzt. Für Privatanwender fehlen oft sinnvolle Anwendungen - auch wenn es interessante Ideen gibt. Von Mirjam Hauck

dpa_5F9EF800ED7E906B
Facebook, Twitter und Co. Justizministerin will NetzDG nachbessern

Exklusiv Das Gesetz soll Beleidigungen und Drohungen in sozialen Medien eindämmen. Betroffene sollen künftig leichter gegen strafbare Inhalte oder die Löschung ihrer Beiträge vorgehen können. Von Robert Roßmann, Berlin

dpa_5FA05E00A49B017E
Gefährliche Sicherheitslücke Windows-Nutzer sollten ihr System schleunigst aktualisieren

Microsoft schließt eine Schwachstelle in Windows 10. Das BSI rät "dringend" zum Update. Alarm geschlagen hatte der Geheimdienst NSA.

ffff2erCombo_16-9 (1)
Instakram: Stars im Netz "Echt nicht so schwierig, die Klitoris zu finden"

Auf Instagram wird ein Mann für seine lustigen Schilder gefeiert. Jetzt hat er die erste Nachahmerin. Entsteht hier gerade eine neue Protestform gegen die Ärgernisse des Alltags? Von Marc Baumann

Energieverbrauch "Als Internetnutzer tragen wir unabsichtlich zur Umweltzerstörung bei"

Streamen und im Netz surfen verschlingt mehr und mehr Energie. IT-Experten wollen das ändern. Gefordert sind vor allem die Konzerne, doch auch der einzelne Nutzer kann etwas tun. Von Max Hoppenstedt, Leipzig

609011-01-03
Entschlüsselung von Terroristen-iPhone Trump erhöht den Druck auf Apple

Man helfe dem Konzern immer wieder in Handelsfragen. Dennoch sei Apple nicht bereit, iPhones von Verbrechern für die Behörden zu entsperren, beklagte sich Trump.

imago_imago_st_0107_12510027_61467848_20200107125701
Lücke in VPN-Software Wie #Shitrix die IT-Sicherheit weltweit gefährdet

Eine kritische Sicherheitslücke in der Fernzugriffssoftware Citrix erlaubt es Angreifern unbemerkt in Systeme einzudringen. Betroffen ist die IT von Tausenden Firmen, darunter auch Betreiber kritischer Infrastruktur. Von Max Muth, Portland

stephan.rumpf_louisgrillroom38296_20191016214201
Bewertungsportale Wie Online-Bewertungen entstehen - und was sie bedeuten

Was steckt hinter den Ranglisten auf Bewertungsplattformen wie Yelp und Jameda? Und inwieweit ist ihnen zu trauen? Ein Wegweiser. Von Felicitas Wilke

dpa_5FA04C005BB37EE2
Neue Regeln für soziale Netzwerke So will Giffey junge Nutzer besser schützen

Exklusiv Viele Vorgaben im geltenden Gesetz zum Jugendschutz sind veraltet. Die Familienministerin will die Regeln nun dem Smartphone-Zeitalter anpassen - und zielt auf Youtube, Tiktok und andere Plattformen. Von Henrike Roßbach, Berlin

dpa_5F9A9600066C46BA
Leserdiskussion Kann die Polizei auf Gesichtserkennung verzichten?

In Deutschland sollen an 135 Bahnhöfen und 14 Flughäfen Überwachungskameras bald fähig sein, Gesichter von Menschen zu erkennen - um Verbrechen besser zu bekämpfen. SZ-Autor Jannis Brühl fordert ein Verbot der Technik, denn sie führe in den Überwachungsstaat.