bedeckt München
  • Detailansicht
  • Kompaktansicht

Archiv für Ressort Digital - Februar 2020

47 Meldungen aus dem Ressort Digital

358823172_0-12 Bilder
Smartphones Die wichtigsten Handys, die nicht auf der MWC-Messe vorgestellt wurden

Bilder Wegen des Coronavirus musste der Mobile World Congress in Barcelona abgesagt werden. Neue Spitzen-Smartphones gibt es trotzdem. Ein Überblick.

dpa_14958200A3D36FBF
Angriffe auf Unternehmen Warum Cyber-Kriminelle E-Mails lieben

Die gefälschte Nachricht wird zum wichtigsten Instrument von Hackern. Anders als früher bereiten sich die Angreifer heute sorgfältig auf ihre Opfer vor und suchen lohnende Ziele. Doch Unternehmen können sich schützen. Von Herbert Fromme, Köln

dpa_5FA0A000D0FB64BE
IT-Sicherheit Forscher decken Sicherheitslücke in Wlan-Chips auf

Betroffen sind weltweit mehr als eine Milliarde Geräte, auch iPhones und Samsung-Handys. Hacker könnten selbst geschützte Daten mitlesen, doch Nutzer können sich wappnen. Von Max Hoppenstedt

dpa_5FA0AA0098588F99
Smartphones Acht Helfer für die Handy-Abstinenz

SZplus Andauernd aufs Smartphone starren - viele wollen sich das abgewöhnen. Dafür gibt es selbstverständlich Apps und Gadgets. Doch auch ganz einfache Methoden im Alltag können helfen. Von Julia Hippert

129568512
Gesichtserkennung Clearview AI lässt sich Kundenliste stehlen

Das Dokument zeigt, welche Polizeibehörden die heikle Gesichtserkennungs-Software wie nutzen. Das passiert ausgerechnet der Firma, die auf eine Datenbank mit Fotos Hunderter Millionen Menschen aufpassen soll. Von Jannis Brühl

dpa_5FA09800174E6E9D
Lärm in Ferienwohnungen Die Feiermelder von Airbnb

Airbnb legt Vermietern ans Herz, kleine Geräuschmesser in ihren Wohnungen aufzuhängen. Das soll Partys verhindern, doch die Geräte könnten auch Privates über den Tagesablauf der Gäste verraten. Von Max Hoppenstedt

674654-01-02
Privatsphäre Tausende Whatsapp-Gruppen für Unbefugte zugänglich

Links zu den Gruppen lassen sich ganz einfach über die Suchmaschine Bing finden. Whatsapp-Besitzer Facebook erklärte bislang nur: Das ist Absicht. Von Jannis Brühl

Price_Catherine_28c29_Sara_Remington
Digital-Fasten "Viele fühlen sich fremdbestimmt"

Endlose Social-Media-Feeds, endlose Vergleiche mit anderen: Wissenschaftsautorin Catherine Price will Menschen helfen, das Handy wegzulegen. Interview von Julia Hippert

dpa_5FA088007E3CB804
Social Media Die Zeit der sozialen Tristesse geht vorbei

Soziale Medien sind oft nur ein Fegefeuer der Eitelkeiten. Doch es ändert sich etwas: Neue Funktionen und Apps setzen auf intime Kommunikation statt auf möglichst viele "Freunde". Von Michael Moorstedt

WIR_amazon_fertig1
Online-Handel "Noch nie fühlte ich mich so hilflos"

SZplus Wenn Konten von Verkäufern bei Amazon gehackt werden, machen Betroffene üble Erfahrungen: Oft herrscht anschließend Chaos. Vom Versandriesen fühlen sie sich im Stich gelassen. Von Hans von der Hagen

200225_WarreniPhone
Investor mit Smartphone Buffett gibt das Klapphandy ab

Der legendäre Warren Buffett ist ein wichtiger Investor von Apple. Einem iPhone hat er sich lange verweigert und weiter sein Klapphandy benutzt. Bis jetzt. Von Helmut Martin-Jung

32A08E00954D8BD9
US-Wahlkampf Trump sichert sich den wohl wichtigsten digitalen Werbeplatz der Welt

In den Tagen vor der US-Wahl werden auf der Youtube-Startseite offenbar ausschließlich Trump-Anzeigen zu sehen sein. Das dürfte den Präsidenten Millionen kosten. Von Simon Hurtz

626322-01-02
Unterlassungserklärung Apple will Buch eines Ex-Managers verbieten

Der Konzern hat Autor und Verlag abgemahnt, weil das Buch "App Store Confidential" Geschäftsgeheimnisse enthalten soll. Welche, verrät er aber nicht - es seien ja schließlich Geheimnisse. Von Caspar von Au

129568512
EU-Datenstrategie Im Angesicht der Gefahr

Die EU-Kommission stellt Ideen für die digitale Zukunft vor. Dabei geht es nicht nur um die Risiken der Gesichtserkennung, sondern auch um die Weltsicht zweier Kommissare. Von Karoline Meta Beisel, Brüssel

dpa_5F99720024EA13AC
Leserdiskussion Europa - Vorreiter für Datenschutz?

Die EU-Kommission will ihre Ideen zur Regulierung von Datennutzung, künstlicher Intelligenz und Digitalwirtschaft vorstellen - und beweisen, dass die Gesellschaft Daten erfolgreich nutzen kann, ohne ihre demokratischen Werte zu vergessen.

2020-02-14T120928Z_2110983387_RC2C0F9INWQQ_RTRMADP_5_CHINA-EU-ALUMINIUM
EU-Digitalstrategie Das große europäische Daten-Experiment

Meinung Weder China noch den USA folgen: Die EU-Kommission will beweisen, dass eine Gesellschaft Daten auch demokratisch nutzen kann. Dabei wohnt diesem Plan ein Widerspruch inne. Kommentar von Jannis Brühl

imago87796262h
30 Jahre Photoshop Der digitale Pinsel

Die Software Photoshop, die vor 30 Jahren auf den Markt kam, hat die Bildbearbeitung verändert. Sie lässt Motive fast irreal schön erscheinen - und schafft neue Möglichkeiten auch für Fälscher. Von Valentin Dornis und Mirjam Hauck

dpa_14972400F8F22D44
Gesetzentwurf zu Hatespeech Bis zu drei Jahre Haft für Vergewaltigungsdrohungen geplant

Ein neues Gesetz soll rassistische Kriminalität und Drohungen im Internet bekämpfen. Die FDP warnt: Die vielen Anzeigen könnten Staatsanwaltschaften "kentern" lassen. Von Constanze von Bullion, Berlin

Interview  "Es geht immer um Verwandlung"

Der Chef für Kreativ-Software bei Adobe, Scott Belsky, spricht im Interview über die Zukunft von Photoshop. Interview von Helmut Martin-Jung

2erCombo_4-3
Michael Bloomberg in den sozialen Medien Der alte Mann und das Meme

Präsidentschaftsbewerber und Milliardär Michael Bloomberg bezahlt Influencer, damit sie auf Instagram Werbung für ihn machen. Er bricht so die grundlegenden Regeln der Internetkultur. Von Caspar von Au

imago81784262h
Handy-Ladegeräte Was gegen den Kabelsalat helfen soll

Die EU-Kommission präsentiert Ideen für einheitliche Handy-Ladegeräte. Die dürften vor allem Apple missfallen. Von Björn Finke, Brüssel

joker klein2
Karneval und Fasching Günstige Kostümideen

Der Höhepunkt des Karnevals steht bevor, aber Sie haben noch keine Verkleidung? Der Thailänder Anucha Saengchart zeigt seit Jahren, wie man mit wenig Geld und viel Humor die erstaunlichsten Kostüme hinbekommt. Von Marc Baumann

571587-01-02
Facebook Die Methode Zuckerberg

Meinung Digitalkonzerne wie Facebook sind Meister darin, Steuern zu vermeiden. Ihr Datenschatz lädt zum Missbrauch ein und schafft Monopole. Die EU muss eingreifen. Kommentar von Helmut Martin-Jung

dimitrovneu
Militär Wie künstliche Intelligenz den Krieg verändert

Selbstlernende Algorithmen können Waffensysteme und damit das globale Machtgefüge verändern. Doch der Technologie wohnt ein Dilemma inne. Von Paul-Anton Krüger

685291-01-02
US-Justiz USA klagen Huawei wegen Diebstahls von Betriebsgeheimnissen an

Immer wieder werfen die USA dem chinesischen Technologiekonzern unlautere Machenschaften vor. Huawei bestreitet die Vorwürfe.

Kurznachrichtendienst Whatsapp knackt Marke von zwei Milliarden Nutzern

Der Kurznachrichtendienst ist so beliebt, weil er simpel und werbefrei ist. Doch das wird für den Mutterkonzern Facebook zum Problem. Von Helmut Martin-Jung

6F22C537-5D7E-4807-909B-261D21C4C989
Privatsphäre Datenschützer kippen EU-Start von Facebooks Dating-Funktion

Es wäre ein "perfect match" gewesen: Facebooks Dating-Funktion sollte pünktlich zum Valentinstag starten. Doch die irische Datenschutzbehörde grätscht dazwischen.

dpa_5FA0980023326DB6
Geheimdienste Auch der Westen führt Krieg gegen Verschlüsselung

Meinung BND und CIA unterwanderten jahrzehntelang eine Firma für Verschlüsselungsgeräte. Auch heute versuchen Sicherheitspolitiker, wirklich sichere Kommunikation zu verhindern. Kommentar von Jannis Brühl

2CAFE0B6-480E-42EF-A385-87FC21EBA9E3
Verschlüsselung Ein Spionagethriller holt Deutschland ein

Schwarze Kassen, manipulierte Geräte: Über eine Schweizer Firma spionierten CIA und BND jahrzehntelang verbündete Staaten aus. Nun fürchtet die Schweiz um ihren Ruf, und in Berlin werden Fragen laut. Von Isabel Pfaff, Bern, und Jannis Brühl

000_ARP1944130
Cryptoleaks Wo die Geheimdienste überall mithörten

SZplus Golfkrieg, Camp David, Disco-Anschlag: CIA und BND hörten Gegner systematisch ab - mit Hilfe einer Schweizer Firma. Das wirft ein neues Licht auf historische Ereignisse. Von Oliver Zihlmann

dpa_5FA09600E3A11DB2
Neues Samsung Galaxy S20 Drei Kameras und 5G für den Otto-Normal-Nutzer

Samsung musste sich etwas einfallen lassen, damit überhaupt jemand auf die Idee kommt, sich ein neues Handy zu kaufen. Herausgekommen ist das Galaxy S20 - das man manchmal ganz ruhig halten muss. Von Helmut Martin-Jung

dpa_5F9E70001287E618
Hetze gegen Renate Künast AfD-Büroleiter nach irreführendem Tweet verurteilt

Renate Künast wurden vom Frankfurter Landgericht 3000 Euro zugesprochen. Zahlen muss sie ein Mitarbeiter eines hochrangigen AfD-Bundestagsabgeordneten, weil einer seiner Tweets "bewusst unvollständig" gewesen sei. Von Max Hoppenstedt, Berlin

640395-01-02
Netzsperre Warum Russland einen deutschen E-Mail-Anbieter vor Gericht zerrt

Wer die Daten seiner Nutzer nicht in Russland speichert, dem droht die Sperre. Doch die Berliner Firma Mailbox.org konnte sich jetzt vorerst dagegen wehren. Von Max Hoppenstedt

000_1KN3I4
Öko-Suchmaschine Ecosia Surfen gegen den Klimawandel

Die kleine Suchmaschine Ecosia will das bessere Google sein. Ein Großteil des Gewinns fließt in Baumpflanzprojekte. Von Mirjam Hauck

TtDoT_backroom_meeting
Spieletest Nächste Runde: Nazi-Sabotage

Die NS-Zeit ist in Computerspielen oft eine Kulisse für völlig überzeichnete Ballerspiele. "Through the Darkest of Times" versucht dagegen geschickt, den Widerstand gegen Hitler erlebbar zu machen. Von Nicolas Freund

touch_quer
Digitales Leben Böser Streich

Warum braucht heute eigentlich jedes Haushaltsgerät einen Touchscreen? Die Wischtechnik ist oft völlig überflüssig - und manchmal sogar gefährlich. Von Simon Hurtz

836225-01-02
Privatsphäre Warum Tech-Konzerne plötzlich Wert auf Datenschutz legen

Lange haben Facebook, Apple und Google schmerzfrei Nutzerdaten ausgebeutet. Jetzt geben sie sich als Kämpfer für den Datenschutz - doch das nutzt vor allem ihnen selbst. Von Adrian Lobe

349m4449
Sexueller Missbrauch Die schutzlosen Kinder

Tech-Firmen und Stiftungen haben Programme entwickelt, um Missbrauchsmaterial im Netz zu finden. Aber in Deutschland wird die Software aus Datenschutzgründen nicht eingesetzt. Stellen wir die Rechte von Sexualstraftätern über die Rechte von Kindern? Von Michaela Haas

imago94517827h
Deutsches Rotes Kreuz Hacker hatte Zugriff auf Zehntausende Patientendaten

Ohne viel Aufwand konnte sich der 18-Jährige Zugang zu Servern mehrerer Kreisverbände des Roten Kreuzes verschaffen - und sogar zur Steuerung von Krankentransporten. Von Sören Müller-Hansen und Hannes Munzinger

32A08800150D6381
Pannen bei Vorwahlen in Iowa Das App-Desaster der Demokraten

Kaum Tests, kein Support und dann noch schlechter Empfang: Die Wahl-App der Demokraten scheiterte in Iowa kläglich. Dahinter stehen Strategen, die eigentlich Trumps digitale Maschinerie ausstechen sollen. Von Jannis Brühl und Julia Hippert

dpa_5FA07E00AC84A82B
Neue Empfehlung zur IT-Sicherheit Die Qual des ständigen Passwort-Wechsels endet

Deutschlands Cyber-Wächter haben ein Einsehen: Das Amt empfiehlt, Passwörter nicht mehr regelmäßig zu wechseln - das mache sie nur unsicherer. Auch bei langlebigen Kennwörter ist einiges zu beachten. Von Jannis Brühl und Helmut Martin-Jung

3erCollage_tt_Maps
Fake-Stau Was der Bollerwagen-Hack über Google Maps verrät

Ein Künstler zeigt in einem Video, dass er mit 99 Handys in einem Handwagen die Stauanzeige auf Google Maps manipuliert haben will. Wie das funktionieren konnte. Von Max Hoppenstedt, Berlin

2015-01-15T005553Z_1479485088_GM1EB1F0NF701_RTRMADP_3_BLACKBERRY-M-A-SAMSUNG
Ende der Smartphone-Produktion Mein Haus, mein Auto, mein Blackberry

Von August an lässt das kanadische Unternehmen keine Handys mehr herstellen. Dabei schworen einst die Mächtigen auf Blackberry. Nachruf auf ein Statussymbol, das niemand mehr will. Von Jürgen Schmieder

The_Great_Hack_00_59_12_15
Brittany Kaiser Die Greta der Daten

SZplus Brittany Kaiser arbeitete einst bei der Datenfirma Cambridge Analytica. Sie half mit, dass der Brexit gelang und Trump Präsident wurde. Heute will die Whistleblowerin die Demokratie retten. Und ihren guten Ruf. Von Andrian Kreye

32A08200ECDFDDBB
Leserdiskussion Digitale Überwachung - wie könnte ein Ausweg aussehen?

Die Technologie der Konzerne ist überall. Die Datenbestände werden immer mehr im Intimerem angereichert: Herzfrequenzen aus Fitness-Apps, Gesichtsfotos, Standortdaten aus Mobilgeräten. Für den Bürger gibt es kaum ein Entrinnen, schreibt Jannis Brühl.

erde_logos
Facebook, Google und Co. Vier Thesen zur digitalen Zukunft

SZplus Meinung In den kommenden Jahren gilt es mehr denn je, die Freiheit gegen mächtige Tech-Konzerne zu verteidigen. Was bedeutet das für jeden Einzelnen? Und wie könnte ein Ausweg aussehen? Essay von Jannis Brühl

112448467
EU-Kommission Grenzenlose Daten

Exklusiv Die EU-Kommission will die Abhängigkeit Europas von amerikanischen Cloudkonzernen beenden - und den Kontinent zum Vorreiter bei Künstlicher Intelligenz machen. Von Björn Finke, Brüssel