bedeckt München
  • Detailansicht
  • Kompaktansicht

Archiv für Ressort Digital - 2019

687 Meldungen aus dem Ressort Digital

GYI_1190596973
Gesundheitskarte Auch der Käseladen galt als Praxis

Das Datennetz für Ärzte und Krankenhäuser hat große Sicherheitslücken. IT-Experten hatten die Mängel im sogenannten Telematik-Netzwerk aufgedeckt. Nun reagiert der Gesundheitsminister. Von Max Hoppenstedt und Kristina Ludwig, Berlin/Leipzig

sekiro .png Bilder
Games Das waren die besten Computerspiele 2019

Bilder "Sekiro: Shadows Die Twice" fasziniert vor allem wegen seines hohen Schwierigkeitsgrads und in "Death Stranding" ist die Ödnis die größte Stärke des Spiels. Der Jahresrückblick aus Gamer-Sicht. von Caspar von Au

GYI_1190598756
Finfisher Hacker decken Verbindungen von Spionage-Software zu Münchner Unternehmen auf

Telefonate abhören, Chats mitlesen: Die Überwachungs-Software der Firma Finfisher gilt als mächtig. Sicherheitsforscher waren dem Unternehmen monatelang auf der Spur - und veröffentlichen nun ihre Ergebnisse. Von Max Hoppenstedt, Leipzig

dpa_148E6A00C238652F
Datenschutz "Daten von Schwangeren zählen zu den wertvollsten überhaupt"

Die Aktivistin Eva Blum-Dumontet hat aufgedeckt, dass Zyklus-Apps sensible Daten mit Facebook teilen. Auf dem heute beginnenden Kongress des Chaos Computer Clubs stellt sie ihre Analyse vor. Von Max Hoppenstedt, Leipzig

2018-10-24T102337Z_667442784_RC11D1F90D60_RTRMADP_3_CHINA-SECURITY
"Obfuskation" gegen Überwachung Vernebelt Euch!

Gegen die omnipräsente Überwachung helfen nur noch Guerrilla-Methoden. Wer dem Überwachungskapitalismus schon nicht entkommt, kann wenigstens dessen Maschinerie sabotieren. Von Michael Moorstedt

imago_imago_st_1215_10210001_95695044_20191215102701
Stalkerware Wenn der Ex das ganze Leben überwacht

Mit günstigen Spionage-Apps überwachen Eifersüchtige oder Ex-Partner heimlich die Telefone, meist die von Frauen. Beratungsstellen klagen, dass der deutsche Staat die Opfer alleinlässt. Von Max Hoppenstedt

handysucht
Smartphone Zwölf Tipps gegen die Handysucht

SZplus Greifen Sie auch zu oft zum Smartphone? Vielleicht sogar ständig? Und meistens ohne wichtigen Grund? Dann ändern Sie das doch. Mit diesen Tipps kann es gelingen. Von Marc Baumann

totok2
"New York Times"-Bericht über "ToTok" Beliebte Messenger-App spionierte für Geheimdienst

Die millionenfach heruntergeladene App ToTok verspricht einfache Video-Chats. Einem Bericht zufolge ist sie aber eine Erfindung des emiratischen Geheimdienstes, um Handys auszuschnüffeln. Von Max Muth

Siemens BS2000 Mainframe
Alte IT-Systeme Der Fluch der frühen Innovation

Einst waren Versicherungen ganz vorn dabei mit ihren Großrechnern. Heute stiftet ihre Uralt-IT Chaos. Nun wurde eines der Systeme feierlich abgeschaltet. Von Herbert Fromme, Köln

099082-01-02
Android-Ersatz Warum Facebook ein eigenes Betriebssystem entwickelt

Auf Facebooks Hardware läuft bislang Google-Software. Jetzt will Mark Zuckerberg die volle Kontrolle: Kommende Produkte sollen ohne Android auskommen. Von Simon Hurtz

Cyber_Angriff_Giessen_SZ
Uni Gießen "Sowas kann bei uns doch nicht passieren, dachte ich!"

Tausende Studierende in Gießen sind von einem mutmaßlichen Hackerangriff betroffen. Eine Studentin schildert die Lage. Interview von Patricia Friedek

dpa_5F9F2600201984A8
Max Schrems vs. Facebook II Das neue transatlantische Datenschutz-Drama

Nach dem überraschenden Safe-Harbor-Urteil ist der Schutz europäischer Daten vor US-Geheimdiensten wieder vor dem Europäischen Gerichtshof gelandet. Der Generalanwalt hält die Datenübertragung durch Facebook aber für ausreichend sicher. Von Wolfgang Janisch, Karlsruhe

Bildschirmfoto 2019-12-18 um 13.17.32
Gekaufte Fans Die Like-Fabrik

Exklusiv Eine Liste, die SZ, NDR und WDR vorliegt, gibt exklusiven Einblick in das Geschäft mit gekauften Likes. Tausende Facebook-, Instagram- und Youtube-Accounts haben offenbar profitiert - auch ein Bundestagsabgeordneter. Von SZ-Autoren

putin_nowo
Laut Medienbericht Putin nutzt angeblich immer noch Windows XP

Auf den PCs des Kreml soll immer noch das unsichere Betriebssystem Windows XP installiert sein, das Microsoft seit 2014 nicht mehr unterstützt. Putins Trick: Er geht einfach nicht ins Internet. Von Paul Katzenberger, Moskau

98959165
Warnung vor "Emotet" "Gefährlichste Schadsoftware der Welt" befällt Bundesbehörden

Achtung, wenn vom Staat eine E-Mail kommt! Es könnten Kriminelle dahinterstecken. Deutschlands oberste Cyberwächter warnen vor schwer zu enttarnendem Spam.

IMG_20161206_114213149_HDR
Beliebte Kennwörter Passwort "123456" - ein riskanter Klassiker

Manche Dinge ändern sich nie: Die Deutschen bleiben bei der Wahl ihrer Passwörter unkreativ - die sind damit leicht zu hacken.

imago61133383h
Kindesmissbrauch Ermittler wollen Pädophile mit Fake-Bildern schnappen

Das Bundeskriminalamt könnte bald mit künstlicher Intelligenz täuschend echte Bilder erzeugen, um damit Tätern im Darknet eine Falle zu stellen. Von Max Hoppenstedt, Berlin

dpa_5F9DD400FE60E331
Schweizerdeutsch und Sprachassistenten "Siri, verstahsch du mi?" - "Nö."

Dass Deutsche in der Schweiz aus Spaß an jedes Wort ein "-li" hängen, ist schlimm genug. Aber jetzt stellen sich auch noch die Sprachassistenten dumm: Schweizer haben ein Problem mit der neuen Technik. Von Isabel Pfaff, Bern

07_16_9 Copy 3 Video
Tracking Das Geschäft mit unseren Geheimnissen

Video Google, Facebook und Co. greifen unsere Daten rund um die Uhr ab. Wir versuchen uns zu wehren, aber kann das überhaupt gelingen? Eine Spurensuche. Von Antonia Franz, Olivia von Pilgrim und Hannes Munzinger

Logo_1500x1500_aufdenpunkt
SZ-Podcast "Auf den Punkt" Tracking: Wie unsere Daten zu Geld gemacht werden

Smartphones sammeln rund um die Uhr Daten von uns. Google, Facebook und Co verdienen damit Milliarden. Aber wie funktioniert das? Von Hannes Munzinger und Antonia Franz

dpa_5F9DC8004F37708D
Leserdiskussion Sorgen Sie sich um Ihre digitale Privatsphäre?

Wer lebt wie? Wer mag was? Und was könnte man ihm verkaufen? Smartphones sammeln Informationen über ihre Nutzer, Apps und Webseiten teilen die Daten mit Hunderten Firmen.

05_B2_16_9 Copy 2
Datenschutz Internet der Reichen

Meinung Wer billige Handys kauft, zahlt dafür mit Daten. Das Internet wird zum Zwei-Klassen-Netz, in dem Privatsphäre käuflich ist. Kommentar von Jannis Brühl

IT-Sicherheit Passwort
Digitale Privatsphäre Was hinter den neuen Plänen zur Internet-Überwachung steckt

Onlinedienste wie Google oder Facebook könnten zukünftig gezwungen werden, Kennwörter im Klartext zu speichern. Bürgerrechtler warnen vor gravierenden Folgen des Gesetzesentwurfs. Von Max Hoppenstedt und Ronen Steinke, Berlin

dpa_5F9F1400EE1A94F7
Gesetzespaket gegen Hasskriminalität Regierung will Ermittlern Zugriff auf Online-Passwörter ermöglichen

Jeder E-Mail-Dienst, jedes soziale Netzwerk: Sicherheitsbehörden sollen von Unternehmen Zugriff auf Passwörter der Nutzer bekommen. Im Kampf gegen Verleumdung und Bedrohung im Netz liegen einschneidende Pläne auf dem Tisch. Von Max Hoppenstedt und Ronen Steinke, Berlin

beethovenKIgroß
Musik und Künstliche Intelligenz Die Summe der Schönheit

Was Beethoven einst begann, soll eine Künstliche Intelligenz nun fertig schreiben: die unvollendete 10. Symphonie. Immer häufiger sind es Maschinen, die Bilder malen, Sonaten komponieren, Bücher schreiben. Von Bernd Graff

dpa_5F9EEA00B751E0AE
Künstliche Intelligenz Der Computer, ein fehlbares Wesen

Ein japanischer Brettspiel-Computer lässt den Menschen fast immer gewinnen - und ist deshalb besonders beliebt. Von Thomas Hahn, Tokio

04_LP_4_3
Digitale Privatsphäre Überwacht und verkauft

Ihr Smartphone führt ein Doppelleben: Es hilft Ihnen im Alltag, aber noch mehr hilft es einer entfesselten Werbeindustrie. Eine SZ-Recherche aus dem Maschinenraum der permanenten Überwachung. Von SZ-Autoren

01_B2_da_3_2 Copy 3
Digitale Privatsphäre Wie wir uns verraten

SZplus Ein ganz normales Smartphone, ein ganz normaler Tag: Die SZ hat untersucht, wie viele Informationen ohne unser Wissen von einem Handy abfließen - und mit wem es Kontakt aufnimmt. Von Felix Ebert und Hannes Munzinger

09_da_3_2 Copy 3
Digitale Privatsphäre "Wir sind das Nutzvieh"

Die Überwachung und Vermarktung persönlicher Daten im Netz ist für Aral Balkan eine neue Form der Sklaverei. Der Programmierer hat sich gegen seine alten Kollegen gewandt und warnt vor dem Silicon Valley. Interview von Jannis Brühl

08_4_3 Copy 2
Smartphones und Privatsphäre Wer ein billiges Handy kauft, zahlt mit seinen Daten

SZplus Viele Android-Smartphones funken ständig ihre Hersteller an. Ein niedriger Preis bedeutet oft ein hohes Risiko. Von Simon Hurtz

03_4_3 Copy
Werkstattbericht So hat die SZ das Smartphone durchleuchtet

Welche Daten entstehen in unseren digitalen Geräten? Was verraten sie über uns? Und was passiert mit ihnen? Fragen und Antworten zur SZ-Recherche. Von Felix Ebert, Hannes Munzinger und Vanessa Wormer

02_4_3 Copy 2
Privatsphäre auf dem Smartphone Sieben Tipps für die digitale Selbstverteidigung

SZplus Schnüffelnde Apps und spionierende Tracker verwandeln Handys in digitale Wanzen. Doch Nutzer können sich wehren. Mit dieser Anleitung holen sie sich ihre Privatsphäre zurück. Von Simon Hurtz

imago74770493h
Nachhaltige Technik Grüne fordern "Recht auf Reparatur"

Exklusiv Von der Waschmaschine bis zum Smartphone: Hersteller sollen Geräte so bauen, dass anfällige Komponenten wie Akkus austauschbar sind, findet die Bundestagsfraktion. Ersatzteile und Bauanleitungen sollen frei verfügbar sein. Von Mirjam Hauck

190038-01-02
Jugendschutz Medienaufsicht geht wegen Pornos gegen Twitter vor

"Sexuelle Handlungen", und zwar "fokussiert und unverfremdet": Weil Twitter Profile,die als Porno-Schleudern dienten, nicht habe löschen wollen, leitet die Medienanstalt Hamburg/Schleswig-Holstein ein Verfahren ein.

NEU
Social Media Mit diesen Illustrationen will ein Künstler mehr positive News verbreiten

Und das ist nicht nur informativ, sondern auch sehr niedlich.

Digitale Trauer Wer hilft den twitternden Toten?

Twitter wollte nicht mehr benutzte Accounts löschen - bis sich ein unerwarteter Sturm der Entrüstung erhob. Der Absender: Trauernde. Von Max Muth

dpa_5F9D9600EAD3B3B2
Nach Klagen von Blackberry Gericht verbietet Whatsapp, Facebook und Instagram in Deutschland

Das gilt für die Apps in ihrer derzeitigen Form. Blackberry gewinnt in München gleich in neun Patentklagen gegen den Facebook-Konzern. Der erklärt, er werde die Apps so umbauen, dass er sie weiter betreiben darf. Von Jannis Brühl

dpa_5F9EF40054C97137
Wegen Falschzitats Künast siegt vor Gericht gegen rechten Hass-Poster

Exklusiv Die Grünen-Politikerin hat in einem neuen Verfahren gegen den Betreiber eines rechten Blogs gewonnen. Der hatte ihr ein Zitat über Kindesmissbrauch angedichtet - und so massive Beleidigungen gegen sie ausgelöst. Von Max Hoppenstedt, Berlin

106168798
Manipulierte Videos Bundesregierung sieht in Deep Fakes Gefahr für Demokratie

Exklusiv Der FDP-Abgeordnete Manuel Höferlin wollte wissen, was die Regierung gegen aufwendig gefälschte Videos unternimmt. Ihre Maßnahmen kritisiert er als oberflächlich - vor allem, weil sie digitale Gewalt gegen Frauen ignoriere. Von Simon Hurtz, Berlin

dpa Picture-Alliance-21653571-HighRes
IT-Sicherheit Wie ein russischer Abgeordneter zum Direktor einer IT-Security-Firma in Deutschland wurde

Exklusiv Robert Schlegel vertrat eine Organisation, die sich mit Cyber-Attacken auf Staaten brüstete und engagierte sich für Netzzensur. Heute ist er deutscher Staatsbürger und Direktor beim IT-Security-Riesen Acronis in München. Von Julian Hans und Quentin Lichtblau

2019-11-21T232835Z_31429125_RC2ZFD9EEG0Z_RTRMADP_5_USA-TIKTOK-ARMY
Kurzvideo-App Wie Tiktok seine Nutzer überwacht

Exklusiv Die Videoplattform begeistert Millionen Nutzer - vor allem Jugendliche. Dem entgegen stehen Zensurvorwürfe und Kritik am Umgang mit Daten. Kann man das Angebot noch bedenkenlos nutzen? Von Matthias Eberl

dpa_5F9EE800FC083E85
Diskriminierung TikTok soll Reichweite von Menschen mit Behinderung begrenzt haben

Einem Medienbericht zufolge wurden auch Inhalte von übergewichtigen oder queeren Personen in der Video-App eingeschränkt. Damit sollte angeblich Mobbing verhindert werden.

000_12T5UW
Nordkorea US-Forscher drohen 20 Jahre Gefängnis für Krypto-Nachhilfe

Der US-Kryptowährungsexperte Virgil Griffith hat bei einer Konferenz in Nordkorea gezeigt, wie die Blockchaintechnologie dem Regime von Kim Jong-un helfen kann. Jetzt wurde Griffith in den USA festgenommen. Von Simon Groß

imago93824798h
Saskia Esken Die SPD hat jetzt Internet

Die Informatikerin Saskia Esken wird wohl SPD-Co-Chefin - und muss sich anhören, sie habe so viel Profil wie eine unbeschriebene Festplatte. Dabei hat sie sich in der Digitalpolitik längst einen Namen gemacht. Von Jannis Brühl

Google_Bewertungen_SZ
Google-Bewertungen "Ist ziemlich heruntergekommen." - Drei Sterne

Warum bewertet man eigentlich U-Bahn-Stationen? Das erklärt Maria. Sie hat so viele Bewertungen auf Google Maps geschrieben, wie kaum jemand sonst in Deutschland. Von Raphael Weiss

catherina.hess_fdars_20170626142401
Bildschirme und Webseiten Benutzeroberflächen des Grauens

Verwirrende Navigation, Chaos statt Minimalismus - viele Webseiten und Automaten sind schlecht gestaltet. Diese Erkenntnis sickert erst langsam durch. Von Helmut Martin-Jung

freestocks-org-mw6Onwg4frY-unsplash
SMS-Nachfolgestandard RCS Was Handynutzer über die aktuellen Sicherheitslücken wissen sollten

Hacker können über den SMS-Nachfolgestandard RCS Nachrichten mitlesen. Gefährdet sind potenziell Millionen von Kunden. Sie können sich aber mit einigen Tricks schützen. Von Max Hoppenstedt, Berlin

dpa_5F9ECC001E1D5CD9
Hacking Schwere Sicherheitslücken im Handynetz

Exklusiv Forscher haben Schwachstellen im neuen Mobilfunkstandard RCS entdeckt. Hacker können Nachrichten mitlesen und Bewegungsprofile erstellen, selbst wenn Kunden den Standard nie benutzten. Von Max Hoppenstedt, Berlin

dpa_5F9DF40079A10F3F
Polizei und Tech-Konzerne Hilfssheriff Amazon

Alexa zeichnet Morde auf, Facebook verlangt Zugriff auf Bodycam-Videos von Polizisten: Tech-Konzerne kooperieren immer häufiger mit Strafverfolgungsbehörden. Ein riskantes Spiel mit dem Rechtsstaat. Von Adrian Lobe

ki-feminismus-sz
Künstliche Intelligenz Das Internet ist ein Sexist

Algorithmen sind oft diskriminierend. Warum unsere Gesellschaft schuld daran ist und welche Folgen das haben kann. Von Tasnim Rödder