Anzeigensonderveröffentlichung

Schwabinger Tor

Sommer? Schattige Plätzchen am Schwabinger Tor

Wenn im Sommer die Temperaturen steigen, machen sich die Münchner auf die Suche nach Schatten. Am Schwabinger Tor laden sonnenschirmgeschützte Terrassen, versteckte Gärten und ein Theatron zum Verweilen ein.

Foto: La Bohème, UFR Gastronomy GmbH

Riesige Sonnenschirme, Olivenbäume und stylische Windfänge machen die Terrassen der Restaurants am Schwabinger Tor zu gefragten Orten, sobald sich die nördlichste Stadt Italiens von ihrer sonnigen Seite zeigt. Jede Freifläche des urbanen Stadtquartiers an der Leopoldstraße entwickelt dabei ihren eigenen Charakter: lässig-mondän im La Boheme, mediterran in der Trattoria Marta, farbenfroh im Jaadin Grillhouse, stylisch in den beiden Portun Locations und weltgewandt im Andaz Hotel – mit einem der besten Blicke der Stadt aus dem 13. Stock direkt in die Alpen. Neben Schatten bieten alle Locations köstliche Drinks und Speisen für jeden Geschmack. Die Nachfrage ist groß, daher wird eine Reservierung in den meisten Fällen empfohlen.

Verborgene Gärten am Schwabinger Tor.

Verborgene Gärten am Schwabinger Tor. Foto: Jost Hurler Gruppe

Alles im Flow

Für die Kleinkinder der Umgebung ist das Fontänenfeld vor dem Andaz Hotel im Zentrum des Schwabinger Tors an heißen Sommertagen längst der Anziehungspunkt für Spiel und Abkühlung geworden. Erwachsene zieht es zum Wasserstein im kleinen Garten, der versteckt vis-à-vis der Terrasse des „The Lonely Broccoli“ liegt. Leise plätschert dieser im Schatten der modernen Gebäude vor sich hin. Eingebettete Sitzbänke locken zum Verweilen.

 

Mit der Fertigstellung des Stadtquartiers wurde auch ein Teil des Nymphenburg-Biedersteiner-Kanals wieder freigelegt, der zuvor unterirdisch floss. Er öffnet sich in direkter Nähe des Quartiersspielplatzes zu einem halbrunden Theatron, auf dessen Stufen an warmen Tagen Büroangestellte ihre Mittagsmahlzeiten aus dem Café M, der Bäckerei Riedmair, dem Bicicletta oder von Hans Kebab genießen und im Schatten alter Bäume den Wasservögeln bei ihrem Treiben zusehen.

Das Schwabinger Tor im Sommer, ein vielseitiger Place-to-be im Norden der Landeshauptstadt.

Jost Hurler Gruppe

Foto: Jost Hurler Gruppe

Schwabinger Tor
Ein Objekt der Jost Hurler Beteiligungs und Verwaltungs GmbH & Co. KG

Telefon: +49 89/36 09 09 90

 

E-Mail: info@schwabinger-tor.de

Homepage: www.schwabinger-tor.de

Homepage: www.jost-hurler.de

Die Süddeutsche Zeitung ist weder für den Inhalt der Anzeige noch die darin enthaltenen Verlinkungen noch für ggf. angegebene Produkte verantwortlich.

Zurück zur Übersicht

Das könnte Sie auch interessieren

  • Toleranz – Vielfalt – Kultur
    Schwabinger Tor

    Willkommen im Schwabinger Tor

  • Münchens längste Terrasse
    Schwabinger Tor

    Das Schwabinger Tor erstreckt sich über gut 500 Meter entlang der Münchner Leopoldstraße und ist dabei fast komplett autofrei.

  • Breakfast, Brunch & Lunch – Köstliches Schwabing
    Schwabinger Tor

    Ein schneller Kaffee, ein umfangreiches Frühstück oder ein ausgedehnter Brunch: am Schwabinger Tor, dem neuen urbane Stadtquartier an der Leopoldstraße, gibt es viele Möglichkeiten gut in den Tag zu starten. Besonders am Wochenende.