Anzeigensonderveröffentlichung

Schwabinger Tor
Schwabinger Tor

7 erstaunliche Seiten des Schwabinger Tors

Kulinarik, Technik, Fashion: Das Schwabinger Tor hält mehr Highlights bereit, als vielen Münchnerinnen und Münchnern bewusst ist.

 Foto: La Bohéme

Teilen

Facebook
X Logo
X
WhatsApp
E-Mail

Willkommen im pulsierenden Herzen Münchens - dem Schwabinger Tor. Hier, wo Tradition auf Moderne trifft und sich eine vielfältige Geschäftswelt entfaltet, gibt es viel mehr zu entdecken, als die meisten Münchnerinnen und Münchner vielleicht erwarten ...

Nur Shopping? Mitnichten! Das Schwabinger Tor ist in der bayerischen Landeshauptstadt zwar vielen ein Begriff, doch welche vielfältigen Möglichkeiten sich hinter der repräsentativen Fassade verbergen, ahnen viele nicht. Hier finden Sie sieben spannende und überraschende Seiten des Schwabinger Tors, die Sie so vielleicht nicht erwartet hätten …

Ein Fest für Foodies im Herzen von München

Das Schwabinger Tor ist ein wahres Paradies für Genießer. Von morgens bis abends kann man hier die kreative Gastronomie des Szeneviertels Schwabing genießen. Zum Frühstück lockt die Bäckerei Riedmair mit lokalen Gebäckspezialitäten und frischen Brötchen ebenso wie das reichhaltige Frühstücksbuffet im Hotel Andaz, das seine kulinarischen Pforten jeden Morgen auch für externe Gäste öffnet. 

Herzhafte Brote und köstliches Gebäck locken in die Bäckerei Riedmaier. Foto: Schwabinger Tor

Wer es am Wochenende noch ein bisschen nobler mag, der kommt zum ausgiebigen Brunch ins La Bohème. In diesem Steakhaus der Extraklasse gibt es zum Brunch insgesamt acht Gänge zu genießen, das gesamte Geschmackserlebnis erstreckt sich über gut drei Stunden. Dazu werden natürlich jede Menge leckere Getränke gereicht – vom aromatischen Kaffee bis hin zu Wein und Crémant. 

Das Portun Restaurant ist das neue Highlight für Fine Dining im Schwabinger Tor. Es nimmt seine Gäste mit auf eine kulinarische Reise der Extraklasse. Küchenchef Gregor Goncharov erschafft hier eine einzigartige Kombination aus traditionellen und modernen Gerichten, die durch frische und hochwertige Zutaten und raffinierte Zubereitungsarten perfekt in Szene gesetzt werden.

Das Portun Restaurant brilliert dabei mit stilvoller und gleichzeitig gemütlicher Atmosphäre. Das Team legt großen Wert auf frische und hochwertige Zutaten. Die Produkte werden von regionalen Anbietern bezogen und jeden Tag frisch angeliefert. Das Ergebnis ist eine Speisekarte, die nicht nur gesund und nahrhaft, sondern auch geschmacklich unvergleichlich ist.

Ein echtes Highlight – nicht nur für Fans der italienischen Küche: neapolitanische Pizza aus dem Schamottofen.

Ein echtes Highlight – nicht nur für Fans der italienischen Küche: neapolitanische Pizza aus dem Schamottofen. Foto: Marta

„Essen wie bei italienischen Freunden zu Hause!“, können Foodies und solche, die es noch werden wollen, in der Trattoria und Bar Marta. Ein Besuch ist wie eine kulinarische Entdeckungsreise durch verschiedene Regionen Italiens. Die Speisekarte präsentiert eine gelungene Mischung aus klassischen handgemachten Pastagerichten und kulinarischen Überraschungen. Ein besonderes Highlight ist die neapolitanische Pizza, die frisch aus dem Schamottofen serviert wird.

Im „The Lonely Brokkoli“ erwarten Gäste kreative Köstlichkeiten.

Im „The Lonely Brokkoli“ erwarten Gäste kreative Köstlichkeiten. Foto: Schwabinger Tor

Selbstverständlich hat das Schwabinger Tor auch für die späteren Stunden des Tages kulinarische Highlights auf Lager, die alle Sinne verwöhnen. Die Geschmackserlebnisse reichen von Deutschlands teuerstem Döner (der es sogar bis ins Fernsehen schaffte!) mit Wagyu Chuck Short Rib Kagoshima im Hans Kebab über modern interpretierte asiatische Köstlichkeiten im Jaadin Grillhouse bis hin zu Münchens erstem Modern Meat House, dem The Lonely Broccoli

Foto: @ Annette Sandner

Foto: Jaadin LushCorners

Foto: Portun

Und wenn nach einem langen, aufregenden Tag am Schwabinger Tor etwas Ruhe einkehren darf, kann man den letzten Drink des Tages mit einem unvergesslichen Ausblick über den Dächern der Stadt genießen - die Bar M'Uniqo macht's möglich.

Foto: Andaz München Schwabinger Tor

Fashion von A bis Z – sogar für die Braut von Welt

Modebegeisterte aufgepasst: Das Schwabinger Tor hält auch für Fashionistas einige Leckerbissen bereit. Hier findet man spannende Design-Ateliers und bekannte Marken, die jede Menge Inspiration für die eigene Garderobe bieten. Was viele nicht wissen: Das Viertel bietet sogar die Möglichkeit, sich für eine Hochzeit einzukleiden – und das mit echtem Event-Charakter. 

Foto: Munich Whithe

Bei Munich White, dem Brautmodengeschäft der Extraklasse, finden Heiratswillige garantiert das perfekte Kleid für ihren schönsten Tag. Auf rund 200 Quadratmetern wird eine kuratierte Auswahl geboten, die vor allem durch den modernen Touch der Kleider besticht. Inhaberin Miroslava Winkler und ihr Team sind jedes Jahr auf den größten Messen der Branche auf der Suche nach den neuesten Brautmoden-Kreationen, so dass Munich White immer den neuesten Trends folgt. 

Stoffträume in Weiß sind bei weitem jedoch nicht das einzige, was man im Schwabinger Tor erwerben kann. Mode-Größen wie Tiger of Sweden sorgen für frischen Wind im eigenen Kleiderschrank, der regelmäßige Wochenmarkt vor den Toren des Quartiers wartet mit lokalen Köstlichkeiten und schönen Blumen für das eigene Zuhause auf. Natürlich darf nach einem erlebnisreichen Einkaufsbummel die Entspannung nicht zu kurz kommen. 

Wie wäre es mit einem Abend im Spa des Hotel Andaz? Hier warten auf 2.000 Quadratmetern sechs exklusive Behandlungsräume mit lokal inspirierten Face- & Beauty Treatments, wohltuenden Massagen und entspannenden Körperritualen auf gestresste Gäste. Unsere Empfehlung: Jetzt gleich einen Termin buchen!

Fitness und Wellness in urbaner Atmosphäre

Genug erlebt? Wer nach dem Tag nur noch die Füße hochlegen möchte, findet im Schwabinger Tor zahlreiche Möglichkeiten, die Seele baumeln zu lassen. Stichwort: Aktive Entspannung! Neben dem bereits erwähnten Wellnessbereich im Spa at the Andaz ist hier vor allem das hauseigene Hallenbad des Hotels zu nennen. Wer lieber bei einem Glas Wein ausspannen möchte, ist in den Bars des Quartiers bestens aufgehoben.

Natürlich kommen auch Fitnessbegeisterte auf ihre Kosten. Das Schwabinger Tor bietet moderne Angebote wie den R1 Sportsclub im nördlichen Teil des Areals. Hier geht es nicht nur um körperliche Fitness – die Trainerinnen und Trainer des R1 sind Experten für physische, psychische und organisatorische Veränderungskompetenz. 

R1 Sportclub

Training für einen starken Körper und Geist bei R1. Foto: R1 Sportclub

So kann der Sportclub ein einzigartiges, ganzheitliches Trainings- und Coaching-Konzept anbieten, das nicht nur den Körper, sondern auch die Seele stärkt. Das Prinzip des Clubs basiert auf Einzel- und Kleingruppentraining und reicht von Boxeinheiten über sogenannte Cubes – verwandt mit dem Zirkeltraining – bis hin zu Yoga-Sessions.

Foto: blackBIKE

Ein weiterer Geheimtipp für Sportbegeisterte im Quartier: Das blackBIKE mit einem eigenen Indoor-Cycling-Konzept nach amerikanischem Vorbild. Die Sportart, die in Deutschland auch unter dem Namen Spinning® bekannt ist, wird zum Ganzkörpertraining auf dem Fahrrad. Die Einheiten finden unter Anleitung eines Motivators in Clubatmosphäre mit kultigem Schwarzlicht und fetziger Musik statt – so ist Motivation beim Training garantiert. 

Technologie und Innovation hautnah

Sportliche Zukunftsmusik ist längst nicht alles, was das Schwabinger Tor zu bieten hat. Das Thema Hightech zieht sich dank innovativer Start-ups durch das gesamte Areal! Im ganzen Stadtteil pulsiert die digitale Zukunft.

Wer vor allem die kreative Seite der digitalen Revolution entdecken möchte und Lust auf neue Gadgets und Ideen hat, sollte unbedingt im VAONS München vorbeischauen. Hier warten auf 340 m² jede Menge Action und Abenteuer in Form von Virtual Reality (VR) auf interessierte Technikfans von heute. Es gibt in verschiedenen (Escape)-Games Pyramiden zu erklimmen, einsame Inseln zu erforschen oder Wolkenkratzer in schwindelerregenden Höhen zu besteigen. Immer mit dabei: die VR-Brille von VAONS, die die Spielerinnen und Spieler mitten ins Spielgeschehen versetzt. 

Foto: VANOS

360-Grad-Action für 60 Minuten – klingt verlockend? Neben Events für private Gruppen veranstaltet das VAONS auch Teambuilding-Events der ganz besonderen Art. PS: Auch klassische Videospiel-Fans kommen hier sicher auf ihre Kosten: Einige Escape-Spiele entstanden in Kooperation mit dem Videospiel-Giganten Ubisoft und greifen teilweise auf beliebte IPs wie „Prince of Persia“ oder „Assassin’s Creed“ zurück.

Schwabings kreative Kunstszene – direkt im Quartier

Die Tradition des Bohemian Lifestyle – das Aufeinandertreffen von schriftstellerischer, bildnerischer und musikalischer Tätigkeit – ist tief in der Seele Schwabings verwurzelt. Kein Wunder also, dass auch das Schwabinger Tor diesen Geist lebendig hält! 

Die drei Power-Frauen Maximiliane Neßler, Lena Flint und Chiara Balduzzi

Ein Raum für künstlerische Entdeckungen und unbändige Kreativität. Foto: Jost Hurler Gruppe

Als lokales Zentrum für Kunst und Kultur war der Stadtteil unter anderem mehrfach bei der Langen Nacht der Münchner Museen vertreten. Hier gab es faszinierende Kunstwerke lokaler und internationaler Künstler und spannende Kulturveranstaltungen zu erleben. So ist das Schwabinger Tor für viele Kunstliebhaber mehr als nur ein Einkaufsziel – es ist ein Ort der Inspiration. Ob Ateliers, Klangkunst oder Videoinstallationen, die das ganze Haus in ein Farbenmeer tauchen: Im Schwabinger Tor erwartet die Gäste immer wieder ein kreatives Zusammenspiel unterschiedlicher Kunstschaffender.

Sharing is Caring: Nachhaltigkeit und gesellschaftliche Entwicklungen im Schwabinger Tor

Das Schwabinger Tor engagiert sich aktiv für eine nachhaltige und lebenswerte Zukunft – nicht umsonst lautet das Leitmotiv des Stadtquartiers „Talente. Teilen. Toleranz“. Ein Lebensstil, der Konsumverhalten und persönliche Gewohnheiten hinterfragt und Menschen jeden Alters immer wieder zum Umdenken anregt.

Neben den beliebten Coworking Spaces und mietbaren Besprechungsräumen der Design Offices auf drei Etagen zeigt sich der Sharing-Gedanke besonders in der Nutzung der Schwabinger Tor App. Die „digitale Nachbarschaft“ für die Bewohnerinnen und Bewohner des Quartiers bietet ein innovatives Schwarzes Brett für Nachbarschaftshilfe aller Art. Die Mieterinnen und Mieter entscheiden hier selbst, welche Dienstleistungen oder Dinge sie für ihre Gemeinschaft anbieten möchten – oder welche sie selbst aktuell benötigen würden. Gesellschaft beim Spaziergang, Blumengießen in der Urlaubszeit oder kurzfristig jemanden finden, der beim Aufbau eines neuen Kleiderschranks hilft – mit der Schwabinger Tor App kein Problem. So ist im und um das Quartier eine gesunde und nachhaltige Nachbarschaft entstanden, die sich gegenseitig in allen Lebenslagen unterstützen kann.

Immer etwas Neues – mit Events, die begeistern

Das Schwabinger Tor ist lebendig und ständig in Bewegung. Das zeigen auch die spannenden Veranstaltungen im Quartier, die die Vielfalt des urbanen Stadtteils widerspiegeln und immer wieder zum Wiederkommen einladen. Ob Sport-Event, Kunstausstellung oder Live-Musik – hier ist immer etwas los.

Im Jahr 2023 bot das Schwabinger Tor unter anderem die lebhaften „Summer Days“ und das urbane Tennis-Happening „Sweet Spot 23“. Dazu kamen Pop-up-Galerien oder die Open-Air-Ausstellung „Faces of Europe“ im Jahr 2022. Natürlich darf man sich auch im neuen Jahr auf vielfältige Angebote rund um Sport, Kunst und Kultur freuen. Was genau die Gäste und Bewohner des Stadtteils in diesem Jahr erwartet, wird nach und nach auf der Veranstaltungsseite des Stadtteils veröffentlicht:

Logo – Schwabinger Tor

Schwabinger Tor
Ein Objekt der Jost Hurler Beteiligungs und Verwaltungs GmbH & Co. KG

Telefon: +49 89/36 09 09 90

 

E-Mail: info@schwabinger-tor.de

Homepage: www.schwabinger-tor.de

Homepage: www.jost-hurler.de

Die Süddeutsche Zeitung ist weder für den Inhalt der Anzeige noch die darin enthaltenen Verlinkungen noch für ggf. angegebene Produkte verantwortlich.

Zurück zur Übersicht

Das könnte Sie auch interessieren

  • Ein kreativer Standort für die schönen Dinge
    Creativ-Hub Schwabinger Tor

    Kunst, Kultur und andere Kostbarkeiten – das neue Stadtviertel im Münchner Norden bietet viel Platz für eine kreative Community und noch mehr Raum für Inspiration

  • Für Kurzfristige: Gutscheine vom Schwabinger Tor
    Schwabinger Tor

    Ob Kulinarik, Massage oder Ersatzteile für das Fahrrad: Manchmal ist ein Gutschein mit seiner flexiblen Einlösbarkeit das beste Geschenk. Angebote dazu gibt es am Schwabinger Tor reichlich.

  • Münchens längste Terrasse
    Schwabinger Tor

    Das Schwabinger Tor erstreckt sich über gut 500 Meter entlang der Münchner Leopoldstraße und ist dabei fast komplett autofrei.