Anzeige

Residenztheater München

Musiktheater, Tanz und Schauspiel: „Andersens Erzählungen“ im Residenztheater

  Musiktheater, Tanz und Schauspiel: „Andersens Erzählungen“ im Residenztheater

Foto: Sandra Then

Das gab's schon lange nicht mehr am Münchner Residenztheater – Musiktheater, Tanz und Schauspiel in einem.

In ihrem Musiktheaterstück lassen Regisseur Philipp Stölzl, Komponist Jherek Bischoff und Librettist Jan Dvořák das Drama um die unerfüllte Liebe des dänischen Dichters Hans Christian Andersen in der prüden Biedermeierzeit mit seinem fantastischen literarischen Kosmos verschmelzen und erzählen in poetischen Bildern und mit bewegender Musik davon, wie Andersen sich in einer berühmten Märchenfigur spiegelt: der kleinen Meerjungfrau.

Das Ensemble, bestehend aus Schauspielerinnen und Schauspielern, Tänzerinnen und Tänzern, Sängerinnen und Sängern sowie einem Orchester unter der musikalischen Leitung von Stephen Delaney nimmt Sie 2 Stunden und 15 Minuten lang mit auf eine Reise in Hans Christian Andersens Fantasie- und Märchenwelt.

Foto: Sandra Then

Andersens Erzählungen: Oliver Stokowski, Isabell Antonia Höckel, Moritz Treuenfels © Sandra Then

Foto: Sandra Then

Andersens Erzählungen:  Isabell Antonia Höckel (Die kleine Meerjungfrau (Gesang)) © Sandra Then

Foto: Sandra Then

Bühnenzauber mit schillernder Unterwasserlandschaft und Märchenfiguren

An einem stürmischen Abend im Jahr 1836 erscheint Hans Christian Andersen uneingeladen im Haus seines Jugendfreundes Edvard Collin, der am nächsten Tag seine Verlobte Henriette heiraten wird. Andersen ist durch Wind und Wetter gereist, um Edvard erneut seine Liebe zu gestehen. Der Empfang der Familie ist frostig, der Bräutigam selbst außer Haus beim Junggesellenabschied. Einzig Henriette fühlt sich von dem außergewöhnlichen Charme des Gasts angezogen, der stets umgeben von seinen eigenen Märchenfiguren in einer Fantasiewelt lebt. Er verzaubert das nüchterne Zimmer in eine schillernde Unterwasserlandschaft und in überirdisch schöne Schlösser. Und er beginnt, der Braut des Freundes das Märchen der kleinen Meerjungfrau zu erzählen: Entflammt von der Liebe zu einem Prinzen möchte sie ein Mensch werden und ist bereit, dafür ihre Stimme und ihre Heimat zu opfern – und so ihr Leben aufs Spiel zu setzen.

„Ich habe eine Liebe gesehen. Aber sie war nicht meine.“

Foto: Sandra Then

Andersens Flucht vor der Realität wird zu einem berührenden, bildgewaltigen Theaterereignis, das Sie nicht verpassen sollten!

Nach Das Vermächtnis von Matthew Lopez – eingeladen zum Berliner Theatertreffen 2023 – und „James Brown trug Lockenwickler“ von Yasmina Reza arbeitet Regisseur Philipp Stölzl zum dritten Mal am Residenztheater, für Andersens Erzählungen erstmals gemeinsam mit dem US-Amerikaner Jherek Bischoff, der bereits für das Kronos Quartett, David Byrne und Robert Wilson komponierte.

Foto: Sandra Then

Mit der ganzen Familie ins Resi

Haben Sie schon Pläne für die Feiertage? Am 26. und 31. Dezember 2023 steht Andersens Erzählungen“ auf dem Spielplan im Residenztheater. Das Stück ist geeignet für alle Menschen ab 10 Jahren – gute Unterhaltung garantiert!


Alle Vorstellungen im Dezember 2023 und Januar 2024: 12., 21., 26. und 31. Dezember 2023 sowie 2., 14. und 21. Januar 2024.

Geschenkabo: Andersens Erzählungen, Moby Dick und Peer Gynt

Sind Sie noch auf der Suche nach einem passenden Weihnachtsgeschenk? Mit den Resi-Geschenkabos schenken Sie anderen oder sich selbst drei Besuche im Residenztheater. Die Geschenkabos beinhalten jeweils drei Stücke, die bereits feststehen, die Vorstellungen finden zwischen Februar und Juli 2024 statt.

      Peer Gynt: Max Rothbart, Florian von Manteuffel © Sandra Then

      Foto: Sandra Then

      Ihre Vorteile:

      • 3 Vorstellungen ab 39 Euro
      • Die Termine werden mit Erscheinen des jeweiligen Monatsspielplans bekannt gegeben
      • Sollten Sie verhindert sein, können Sie eine der drei Vorstellungen jeweils kostenlos tauschen
      • Das Abonnement endet automatisch mit der dritten Vorstellung
      Andersens Erzählungen: Oliver Stokowski, Isabell Antonia Höckel © Sandra Then

      Foto: Sandra Then

      Geschenkabo 1

      PEER GYNT

      ein dramatisches Gedicht von Henrik Ibsen | Inszenierung Sebastian Baumgarten
       
      ANDERSENS ERZÄHLUNGEN
      Musiktheaterstück von Jherek Bischoff, Jan Dvořák und Philipp Stölzl | Inszenierung Philipp Stölzl
       
      MOBY DICK
      nach dem gleichnamigen Roman von Herman Melville | Inszenierung Stefan Pucher

      Geschenkabo 2

      JAMES BROWN TRUG LOCKENWICKLER

      von Yasmina Reza | Inszenierung Philipp Stölzl

       

      ANNE-MARIE DIE SCHÖNHEIT
      von Yasmina Reza | Inszenierung Nora Schlocker

       

      AGAMEMNON
      von Aischylos | Inszenierung Ulrich Rasche

      James Brown_c_Sandra Then

      Foto: Sandra Then

      Resi-Geschenkbo

      Foto: Sandra Then

      Geschenkabo 3

      DAS SCHLOSS

      nach dem gleichnamigen Roman von Franz Kafka | Inszenierung Karin Henkel

       

      PRIMA FACIE
      von Suzie Miller | Inszenierung Nora Schlocker

       

      MARIA STUART
      von Friedrich Schiller | Inszenierung Nora Schlocker

      Residenztheater München

      Max-Joseph-Platz 1

      80539 München

      www.residenztheater.de

      Die Süddeutsche Zeitung ist weder für den Inhalt der Anzeige noch die darin enthaltenen Verlinkungen noch für ggf. angegebene Produkte verantwortlich.