Anzeigensonderveröffentlichung

Emil Frey Avalon Premium Cars

Avalon Premium Cars präsentiert den neuen Range Rover Sport in der Jochen Schweizer Arena

16 Jahre Evolution und nun in der dritten Generation

Foto: Land Rover

* Verbrauch Range Rover Sport

11,7–0,9l/100km | 29,7–28,1 kWh/100km | 266–20g/km
(Kraftstoffverbrauch, Stromverbrauch, CO₂-Emissionen, jeweils kombiniert) Gilt für die derzeit verfügbaren Modelle Range Rover Sport D250 (249 PS), D300 (300 PS), D350 (350 PS), P400 (400 PS), P440e (440 PS), P510e (510 PS) und P530 (530 PS)

Am 8. November 2022 feierte die renommierte Münchner Adresse für Freunde der britischen Marke Land Rover, Emil Frey Avalon Premium Cars, Premiere des neuen Range Rover Sport*. Geladen waren mehr als 80 VIP-Gäste, die die Live-Enthüllung vor Publikum mit Spannung erwarteten.

 

Die Jochen Schweizer Arena in Taufkirchen stellte den würdigen Rahmen für die Vorstellung des neuen Range Rover Sport. Den Gästen war die Vorfreude auf die Enthüllung des neuen Luxus-SUVs anzusehen, als sich die Halle bei der Abendveranstaltung rasch füllte. Doch noch war der Star des Abends unter schwarzem Stoff verborgen.

Avalon-Geschäftsführer Christoph Grün wollte die Gäste dann bei seiner Begrüßungsansprache deshalb auch nicht lange auf die Folter spannen. Nach einführenden Worten übergab er an den extra angereisten Range Rover Product Genius Daniel Bauch, der den Anwesenden kurzweilig doch informativ einiges über die dritte Range Rover Sport Generation näherbrachte. Seine Erklärung „Ein besonderes Highlight ist die mitlenkende Hinterachse – Sie werden sehen, damit hat der Range Rover Sport mit nur 10,9 Metern einen Wendekreis wie ein Kleinwagen“, löste anerkennendes Nicken im Publikum aus.

Range Rover Product Genius Daniel Bauch präsentiert die Neuerungen der dritten Generation. Foto: Avalon Premium Cars, Matthias Rüby

Spannung wird aufgebaut

Doch noch war es nicht so weit. Zur Einstimmung auf die Enthüllung zeigte der Range Rover Sport in einem Kurzfilm mit spektakulären Szenen auf Hollywood-Niveau was er kann: Die James-Bond-Stuntfahrerin Jessica Hawkins pilotiert den SUV-Boliden den Karahnjukar-Staudamm im Osten Islands hinauf, nachdem sie Vulkanlandschaften, Felspassagen und geflutete Tunnel gemeistert hat. Der Wagen erklimmt dabei die beeindruckende Steigung des 294 Meter langen Talsperrenablaufs – gegen die Gewalt des zu Tal donnernden Wassers und demonstriert eindrucksvoll welches Maß an Grip, Traktion, Leistung und Souveränität die dritte Modellgeneration mitbringt. Ansehen lohnt sich!

Mit diesem Film setzt der Range Rover Sport die Serie spektakulärer Stunts fort: In der Vergangenheit hatte er bereits eine Rekordfahrt auf der legendären Berg-Rennstrecke am Pikes Peak in den USA absolviert oder das „Leere Viertel“ in der Rub al-Chali-Wüste auf der arabischen Halbinsel gleichfalls in neuer Bestzeit durchquert. 2018 nahm er außerdem als erstes Fahrzeug die 999 Stufen hinauf zum „Himmelstor“ am Tianmen Mountain in China unter die Räder.

Die Enthüllung

Dann endlich: Um es vor der Enthüllung noch einmal etwas spannender werden zu lassen, überraschte Avalon Premium Cars die Gäste an einer aufregenden Lasershow, bevor sich der neue Maßstab für luxuriöse SUVs endlich dem staunenden Publikum in seiner ganzen Pracht präsentierte. Jeder der Gäste wollte sofort probesitzen und den Wagen in Augenschein nehmen – das mittlerweile eröffnete Buffet war fast vergessen. Product Genius Daniel Bauch und das Avalon-Team standen bereit, alle Fragen des Publikums professionell zu beantworten.

Emil Frey Avalon Premium Cars

Gleich fällt sie: Die Lasershow kommt zum Höhepunkt, zeichnet die Konturen des neuen Range Rover Sport auf die Verhüllung und lässt erahnen, was gleich kommt. Foto: Avalon Premium Cars, Matthias Rüby

Emil Frey Avalon Premium Cars

Noch wartet der neue Range Rover Sport auf seine Enthüllung, während Avalon Geschäftsführer Christoph Grün und Range Rover Product Genius Daniel Bauch die Gäste begrüßen. Foto: Avalon Premium Cars, Matthias Rüby

Emil Frey Avalon Premium Cars

Die Spannung hat ein Ende – endlich bekommen die Gäste den neuen SUV-Star zu sehen. Foto: Avalon Premium Cars, Matthias Rüby

„Wow, was für ein Wagen!“, „Der Sitzkomfort ist außergewöhnlich und selbst als kleine Person habe ich hier den vollen Überblick“, „Das ist der tollste Range Rover Sport ever – ich muss es wissen, denn ich habe die erste und zweite Generation bereits gehabt“, waren nur einige der begeisterten Kommentare der Avalon-Stammkunden. Bei kulinarischen Leckerbissen und kühlen Getränken gingen die Gespräche dann noch lange weiter: Gruppen bildeten sich immer wieder neu und man erzählte sich gegenseitig Anekdoten – was man schon mit den Vorgängermodellen so erlebt hat und was man mit dem neuen Range Rover Sport so alles anstellen möchte.

Die erste Fan-Gemeinde

„Die Veranstaltung war sowohl für die Gäste als auch für uns ein beeindruckendes Erlebnis und wir freuen uns, dass wir hier mit vielen unserer treuen Stammkunden wieder einmal persönlich zusammenkommen konnten“, fasst Christoph Grün am Ende der Veranstaltung zusammen. „Und eines ist ganz offensichtlich: Heute gehen mehr als 80 begeisterte Fans des neuen Range Rover Sport nach Hause“, fügt er mit einem Zwinkern hinzu.

Chillige Lounge-Musik läutete das Get-Together ein und untermalte die angeregten Gespräche der neuen und alten Range-Rover-Sport-Fans. Foto: Avalon Premium Cars, Matthias Rüby

Range Rover Sport – die Neudefinition des Begriffs „sportlicher Luxus“

Die dritte Generation des Range Rover Sport bleibt, was sie schon immer war – der Maßstab schlechthin, wenn es um SUVs geht: Kraftvolle Motoren in einer eleganten, muskulösen Hülle und Luxus sowie Komfort im Inneren bieten Fahrspaß pur auf der Straße und im Gelände. Dazu ist der neue SUV-Maßstab vollgepackt mit innovativen Assistenzsystemen und dem prämierten Infotainment-System Pivi Pro.

Emil Frey Avalon Premium Cars

Muskulöse Eleganz außen, Luxus pur innen – der neue Range Rover Sport. Foto: Land Rover

Der neue Range Rover Sport macht jede Fahrt, egal ob in der City, auf der Autobahn oder abseits befestigter Straßen, zum Erlebnis. „Die von Land Rover entwickelte wegweisende MLA-Flex-Plattform und modernste Chassissysteme ermöglichen im neuen Range Rover Sport einen Grad an Dynamik, wie ihn selbst diese Baureihe noch nicht gekannt hat. Das Integrated Chassis Control System steuert das umfangreiche Angebot an Innovationen – es koordiniert alles, von der neuesten Weiterentwicklung der Luftfederung mit einstellbarem Volumen bis zu unserer elektronischen aktiven Wankstabilisierung Dynamic Response Pro. Resultat ist der engagierteste und spannendste Range Rover Sport aller Zeiten“, erklärt Nick Collins, verantwortlicher Direktor Fahrzeugprogramme bei Jaguar Land Rover.

Emil Frey Avalon Premium Cars

Das minimalistische Design mit edlen Materialien lässt keine Wünsche an die Bedienung offen. Foto: Land Rover

Emil Frey Avalon Premium Cars

Der 13,1 Zoll große gewölbte Bildschirm eröffnet Zugriff auf nahezu alle Steuerungsfunktionen des Range Rover Sport und gibt haptisches Feedback. Foto: Land Rover

Für den Antrieb steht dem Range Rover Sport eine breite Palette an leistungsstarken und effizienten Motoren zur Verfügung: Zur Wahl stehen Sechszylinder Plug-in Hybride sowie Mildhybrid Sechszylinder-Diesel und -Benziner aus der Ingenium Reihe mit Leistungswerten zwischen 249 und 510 PS (183 bis 375 kW). Rekordverdächtig: Der Lithium-Ionen-Akku der Plug-in Hybriden liefert mit 38,2 kWh Power für eine rein elektrische Reichweite nach WLTP von bis zu 113 Kilometern, was einem Aktionsradius im Alltag von rund 88 Kilometern entspricht. Die Top-Motorisierung ist ein neuentwickelter, besonders kraftvoller 4,4 Liter Twinturbo-V8 Benziner mit 530 PS (390 kW) Leistung, der dem neuen Range Rover Sport Fahrleistungen auf Sportwagenniveau ermöglicht: Bei aktivierter „Dynamic Launch“ sprintet das P530-Modell in knappen 4,5 Sekunden von Null auf 100 Stundenkilometer.

 

In punkto Sicherheit ist im Range Rover Sport so gut wie alles verbaut, was heute an State-of-the-Art-Assistenzsystemen verfügbar ist: Notfall-Bremsassistent, 3-D-Surround-Kamerasystem inklusive Einparkhilfe vorn und hinten, Wade Sensing, ClearSight Ground View, Manövrierlichter, Geschwindigkeitsregelung, Aufmerksamkeitsassistent, Spurhalteassistent und Verkehrszeichenerkennung.

Wer das erste Mal in das neue Luxus-SUV einsteigt, erlebt, was wahrer Sitzkomfort ist: Die ergonomisch geformten Sitze nehmen die Passagiere auf wie englische Clubsessel. Im vorderen Bereich verfügen sie über 22 elektrische Verstellmöglichkeiten, Heizung, Kühlung und Massagefunktionen sowie Kopfstützen mit Seitenflügeln. Die Passagiere im Fond profitieren von einer ergonomisch optimierten Sitzgeometrie – mit 31 Millimeter mehr Beinfreiheit und 20 Millimeter mehr Knieraum als zuvor.

Sitzkomfort wie in einem englischen Clubsessel – die vorderen Sitze lassen sich 22-fach elektrisch einstellen. Foto: Land Rover

Beeindruckend ist zudem das Infotainment-System Pivi Pro: Es verfügt im Zentrum des modernistischen Armaturenbretts über einen 13,1 Zoll großen geschwungenen Floating-Touchscreen mit haptischem Feedback, der die Steuerung und Kontrolle aller wesentlichen Fahrzeugfunktionen sowie den Zugang zu Medien und Navigation ermöglicht. Dabei merkt sich das System die Gewohnheiten seiner Nutzer und personalisiert so auf intelligente Weise das Erlebnis an Bord.

Emil Frey Avalon Premium Cars
Moosacher Straße 56–58
80809 München
Telefon 089/12 15 32 181
Website

Öffnungszeiten
Verkauf:
Mo.–Fr. 8.00–18.30 Uhr, Sa. 10.00–14.00 Uhr
Service:
Mo.–Fr. 7.30–18.00 Uhr

Die Süddeutsche Zeitung ist weder für den Inhalt der Anzeige noch die darin enthaltenen Verlinkungen noch für ggf. angegebene Produkte verantwortlich.

Zurück zur Übersicht

Das könnte Sie auch interessieren

  • Ein Dummy auf dem E-Scooter
    Zweiräder

    Studie beweist: Selbst bei langsamem Tempo ist die Verletzungsgefahr hoch

  • Autofahren wie im Flieger
    Neue Technologie

    Weder Gestänge noch Mechanik: Das Auto der Zukunft lenkt und bremst rein elektrisch – die ersten Modelle sollen schon in diesem Jahr kommen

  •  „Das Auto ist eine Rakete!“
    scanAutomobile

    MoFa-Leser gewinnt ein Testwochenende mit dem elektrischen Volvo C40 – sein Urteil

DatenschutzImpressum