Vögel im WinterMann, seid ihr tapfer!

Während ihre Luxus-Kollegen im Süden tropische Käfer naschen, halten ein paar gefiederte Freunde hier wacker die Stellung.

Vögel im Winter – Die anderen kommen auch gleich

Dieses ist ein schönes, aber kein sehr typisches Bild, denn in dem leeren Baum sitzt ganz allein eine Krähe, und die ist in der Regel ein sehr geselliger Vogel und hockt oft mit zahlreichen anderen Exemplaren zusammen. Man könnte sowieso sagen: Die Krähen sind die Prolls unter den Vögeln. Ihr Blick ist dreist, sie machen Krach, und zwar das ganze Jahr hindurch, aber jetzt im Winter schallt ihr Krrr-ah noch lauter durch die unbelaubten Bäume. Sie treiben sich gerne auf Müllhalden herum. Sie mögen Fleisch, Würmer, Obst oder Nüsse, fressen aber auch ganz unbekümmert Fäkalien. Und weil sie weder besonders hübsch noch besonders zutraulich sind, füttert kaum jemand sie freiwillig. Ihnen ist's wahrscheinlich einerlei. Für den Winter sind sie vergleichsweise gut gerüstet. Und nicht mal Schnee lässt sie fahl wirken.

Bild: Alessandra Schellnegger 12. Januar 2013, 10:112013-01-12 10:11:20 © SZ vom 12.01.2013/mcs