Bubble-jetting emperors

Die Natur von ihrer wildesten Seite, aber auch die Bedrohung durch den Menschen - das sind die Motive, mit denen Fotografen am Wettbewerb "Veolia Environnement Wildlife Photographer of the Year 2012", ausgerichtet vom Natural History Museum und der BBC Worldwide, teilnehmen konnten. Die besten 100 Bilder des Wettbewerbs werden im National History Museum in London ausgestellt. Wir zeigen hier einige Gewinner und weitere wunderbare Aufnahmen.

Mit diesem Bild von Kaiserpinguinen hat Paul Nicklen den Wettbewerb "Veolia Environnement Wildlife Photographer of the Year 2012" gewonnen. Insgesamt waren 48.000 Aufnahmen aus 98 Ländern eingereicht worden. Aber die Unterwasseraufnahme des Kanadiers überzeugte die Jury. Nicklen hatte die Vögel im Rossmeer an der Küste der Antarktis aufgenommen. Für das spektakuläre Bild musste der Fotograf lange im eisigen Wasser ausharren, bis die Tiere plötzlich aus der Tiefe emporschossen und auf das Eis schnellten.

(Die wichtigste Quelle der Informationen zu allen Bildern: Veolia Environnement Wildlife Photographer of the Year 2012/The Gerald Durrell Award for Endangered Species.)

Bild: Paul Nicklen

18. Oktober 2012, 16:18 2012-10-18 16:18:00  © Wildlife Photographer of the Year/Süddeutsche.de/hmet/mcs

zur Startseite