Übersetzt Der Heftige im Stutengarten

Ein kleiner Verlag in Lübeck hat den "Atlas der wahren Namen" herausgegeben, in dem alle Orte nach ihrer etymologischen Herkunft benannt sind. Eine schöne Spielerei für alle mit Interesse an Sprache und Geschichte.

Von Titus Arnu

Ein Urlaub auf den Inseln der Schleuderer kann wunderschön sein, aber zunächst muss der Reisende das Land der vielen Flüsse und das Land der Männer und Wanderer durchqueren.

Oder soll es lieber auf die Insel der Wohlgenährten gehen? Dann führt der Weg durch das Land der Langbärte und das ganze Kälberland bis zum Meer des gnädigen Gottes.

Wir befinden uns nicht in der Welt eines durchgeknallten Fantasy-Autors, sondern mitten in Europa. Das Kälberland ist Italien, der Name ist abgeleitet vom lateinischen Wort vitulus (Kalb).

Das Land der Langbärte ist die Lombardei, benannt nach den Langobarden (Langbärte). Der Name der Balearen ist auf die Steinschleudern zurückzuführen, mit denen sich die Einwohner einst gegen Eindringlinge wehrten - das altgriechische Verb ballein heißt schleudern.

Im "Atlas der Wahren Namen", herausgegeben von einem Zwei-Mann-Verlag in Lübeck, werden geographische Bezeichnungen in die deutsche Sprache übersetzt, indem deren etymologische Bedeutungen anstelle des bekannten Namens in die Karte eingetragen sind.

Statt Sahara steht in der Karte Sandmeer, abgeleitet aus dem arabischen es-sahra (Sandmeer). Birmingham heißt Bärenschutzdorf, Tunesien ist das Land der Schlangendame, Moskau der Ort, wo getauscht wird, Berlin ist die Sumpfstadt und München heißt Einsiedeln.

Der liebevoll gemachte Atlas ist eine schöne Spielerei für Leser, die Spaß an der Sprache und Interesse an Geschichte haben. Namen von Orten entstanden meistens aus topographischen Gegebenheiten, durch Eigenheiten von Völkern oder der jeweiligen Herrscher - und nicht zuletzt aus mythologischen Gründen. 1500 übersetzte Namen von Städten, Ländern, Gewässern und Landschaften sind zu entdecken, die Erklärungen stehen auf der Rückseite.

Bei der Gedankenreise mit dem Finger auf der Karte hat man manchmal das Gefühl, in einer fremden Welt zu sein. Viele Orte klingen so, als lägen sie auf dem mythischen Kontinent Mittelerde aus der Roman-Trilogie "Herr der Ringe": Dunkelfurt (Erfurt), Wühlwasserdamm (Rotterdam), Mutigenland (Thüringen).

In anderen Gegenden hat man den Eindruck, die legendäre Donald-Duck-Übersetzerin Erika Fuchs hätte mitgedichtet. In Großbritannien finden sich Orte, die in der Nähe von Entenhausen angesiedelt sein könnten: Dunkelwasserburg (Cardiff), Dickpfuhl (Liverpool) und Brusthügelburg (Manchester).