Erde extrem Rekordkälte über dem geheimnisvollen See

Nicht nur die Beziehungen zwischen Ost und West waren 1983 deutlich abgekühlt. In der Antarktis zeichneten russische Wissenschaftler auch die niedrigste Temperatur aller Zeiten auf.

Von Markus C. Schulte von Drach

Die Abrüstungsverhandlungen zwischen den USA und der Sowjetunion waren ergebnislos geblieben, der Nato-Doppelbeschluss stand unmittelbar vor der Umsetzung, neue Pershing-II-Raketen und Cruise Missiles der westlichen Militärallianz wurden in Westeuropa in Stellung gebracht. US-Präsident Ronald Reagan hatte gerade sein Forschungsprogramm SDI (Star Wars) verkündet und in Afghanistan kämpften sowjetische Soldaten gegen die von den USA unterstützten Mudschaheddin.

Erde extrem Erde extrem

Die russische Forschungsstation Wostok auf dem Polarplateau der Antarktis.

(Foto: Foto: Subglacial Antarctic Lake Exploration)

Der Kalte Krieg war 1983 wieder einmal besonders kalt, doch die Wissenschaftler der sowjetischen Forschungsstation Wostok auf dem Polarplateau in der Ostantarktis dürften davon wenig gespürt haben.