Stephen HawkingDas Leben eines Genies

Bereits 1963 wurde bei Stephen Hawking die lebensbedrohliche Krankheit Amyotrophe Lateralsklerose, kurz ALS, diagnostiziert. Dennoch erwarb er sich als Astrophysiker weltweiten Ruhm. Sein Leben in Bildern.

Bei einem Vortrag im Jahr 2016 zeigt Hawking ein Hochzeitsfoto mit seiner ersten Frau Jane. Die beiden hatten sich an der Universität in Cambridge kennengelernt und 1965 geheiratet. Bereits 1963 wurde bei ihm Amyotrophe Lateralsklerose (ALS) diagnostiziert. Die Ärzte gaben ihm nur noch wenige Jahre zu leben.

14. März 2018, 08:262018-03-14 08:26:52 © SZ.de/csi/mane