Sexualität Woran Frauen ihre Rivalinnen erkennen

Frauen empfinden eine andere Frau verstärkt als Konkurrentin, wenn bei der vermeintlichen Rivalin der Eisprung bevorsteht. Das wollen Forscher mit einem Experiment ermittelt haben.

Von Mathias Tertilt

Frauen haben offenbar ein gutes Gespür dafür, zu welchem Zeitpunkt ihnen eine andere Frau auf Partnersuche gefährlich werden kann - nämlich in den Tagen vor dem Eisprung der Konkurrentin. Zu diesem Ergebnis kommen Wissenschaftler der Universität Bern im Fachmagazin Biology Letters. In dieser Phase des Zyklus können Frauen am ehesten schwanger werden.

Für das Experiment fotografierten die Forscher 20 Frauengesichter, einmal kurz vor dem Eisprung und einmal rund eine Woche später. Die Gesichtspaare legten sie dann Probandinnen vor, die dann erstens entscheiden sollten, welches Porträt sie attraktiver fanden. Zweitens sollten sich die Probandinnen vorstellen, dass sie gerade ein Date mit ihrem Schwarm haben und anschließend entscheiden: Welche Frau von den beiden Portraitaufnahmen würde eher den eigenen Partner ausspannen?

Mehr Misstrauen während der fruchtbaren Phase

Die Probandinnen fanden die Frauen zum Zeitpunkt des Eisprungs zwar nicht hübscher, misstrauten ihnen aber eher. Dieses Verhalten führen die Forscher auf das Hormon Estradiol zurück. Frauen mit einem höheren Estradiolwert pickten sich besonders häufig das Foto heraus, das die potenzielle Konkurrentin in ihrer fruchtbaren Phase zeigte und identifizierten sie damit als Rivalin. Ein höherer Estradiolspiegel gilt allgemein als Indiz einer höheren Fruchtbarkeit während des Lebens.

Eine Erklärung des Verhaltens könnte also sein, dass besonders fruchtbare Frauen auch "besser darin sind, ihren Partner vom Fremdgehen abzuschirmen", sagte der Erstautor der Studie Janek Lobmaier der Nachrichtenagentur AFP. Die getesteten Frauen mit geringen Estradiolwerten entschieden sich dagegen häufiger für die Aufnahme, die die Frau nach dem Eisprung zeigt, also in der unfruchtbaren Phase des Zyklus. An welchen äußeren Merkmalen manche Frauen die Zyklus-Phase potenzieller Rivalinnen erkennen können, vermögen die Wissenschaftler bislang nicht zu sagen.

Vergleichbare Verhaltenstests mit Männern hatten ergeben, dass Männer Frauen zum Zeitpunkt ihres Eisprungs besonders attraktiv finden, unter anderem anhand der Stimme. Bei den weiblichen Testpersonen hingegen konnten die Forscher eine veränderte Wahrnehmung der Attraktivität nicht bestätigen.