Psychologie Ein glücklicher Partner macht fröhlich und fit

Bist du glücklich, bin ich es auch.

(Foto: dpa)

Ein Leben mit einem gut gelaunten Menschen an der Seite ist gut für die eigene Gesundheit. Das gilt sogar für alte Miesepeter.

Von Sebastian Herrmann

Das Lebensglück eines Menschen hängt zu einem erheblichen Teil davon ab, mit welchem Partner er sein Dasein bestreitet. Die Launen und Stimmungen des Mannes oder der Frau an der eigenen Seite haben sogar die Kraft, die Gesundheit zu beeinflussen.

Das berichten die Psychologen William Chopnik von der Michigan State University und Ed O'Brien von der Universität Chicago in der Fachzeitschrift Health Psychology. Die Wissenschaftler haben für ihre Arbeit Daten von 1981 Paaren ausgewertet und zeigen nun: Ist der Partner zufrieden, profitiert das körperliche Wohlbefinden des anderen - und zwar unabhängig davon, ob dieser selbst glücklich ist oder nicht.

Das unterscheidet den Normalo vom einsamen Waldschrat

Alltag, so fällt den Autoren auf, bestehe ja nun einmal erzwungenermaßen daraus, mit anderen Menschen in Kontakt zu stehen. Ja, das unterscheidet den Normalo vom einsamen Waldschrat - und das wirkt sich selbstverständlich aus. Zahlreiche Studien zum Phänomen der sogenannten sozialen Ansteckung haben in der jüngeren Vergangenheit gezeigt: Wer sich mit glücklichen, zufriedenen und auch sonst positiv gestimmten Menschen umgibt, der wird ebenfalls eher von guten Gefühlen durch sein Leben begleitet. Und wer glücklich und zufrieden ist, der nimmt auch eher aktiv am Leben teil, treibt mit höherer Wahrscheinlichkeit Sport und hat einen erfüllten Alltag. Über diesen Weg führt Zufriedenheit wohl zu verbesserter Gesundheit.

In den nun ausgewerteten Daten zeigte sich nun, dass Menschen mit einem ausgeglichenen Partner tatsächlich mehr Sport treiben und ihre Gesundheit höher einschätzen. Dabei spielte es keine Rolle, ob sie selbst mit einer positiven Haltung durchs Leben gingen oder nicht.

Ist Lachen wirklich die beste Medizin?

Der Depressive hängt in der Vergangenheit fest, der Angstpatient fürchtet die Zukunft. Aber wer Spaß hat, ist ganz in der Gegenwart. Ärzte und Therapeuten entdecken die Heilkraft des Humors. Von Felix Hütten mehr...