Musikinstrumente Der Tropenholz-Blues

Für besondere Gitarren verwenden Instrumentenbauer gerne besonders wertvolles Holz.

(Foto: Putu Sayoga/Getty Images)

Viele Gitarren - selbst Einsteigermodelle - enthalten Palisanderholz. Das klingt gut, ist aber neuerdings streng geschützt. Wissenschaftler versuchen deshalb, den Sound heimischer Hölzer zu verbessern.

Von Andrea Hoferichter

Eine Fußnote sorgt für Missstimmung in der Musikbranche. Sie steht seit Anfang des Jahres im Washingtoner Artenschutzabkommen Cites, Anhang II, und verlangt Handelskontrollen für Palisanderbauteile und -produkte - und damit auch für unzählige Instrumente, darunter Gitarren, Geigen und Xylofone. Kauf und Verkauf sind seither umständlicher und teurer als bisher. Vor allem deutsche Händler sehen sich benachteiligt, da hierzulande besonders strenge Auflagen zur Buchhaltung gelten. Sie befürchten Wettbewerbsnachteile und Umsatzeinbußen.

Dabei gibt es durchaus Alternativen zu den gefährdeten Hölzern aus dem ...