March for ScienceWissenschaftler demonstrieren für freie Forschung

Zum zweiten Mal gehen Forscher auf der ganzen Welt für die Anerkennung wissenschaftlicher Erkenntnisse auf die Straße. In Deutschland gab es in 14 Städten Protestmärsche.

Mehrere Tausend Menschen sind am Samstag in Deutschland für die Freiheit der Wissenschaft auf die Straße gegangen. So beteiligten sich in Köln und Münster insgesamt mehr als 1000 Demonstranten an einer Kundgebung. Der Wissenschaftsjournalist Ranga Yogeshwar (Mitte) rief ihnen in Köln zu: "Bekämpft die Angst mit den Fakten."

Bild: dpa 14. April 2018, 19:562018-04-14 19:56:01 © SZ.de/csi