Leserdiskussion Insekten - die Proteinquelle der Zukunft?

Bisweilen werden Insekten auch zu Nudelteig oder Proteindrinks verarbeitet, um den Menschen die Berührungsangst zu nehmen.

(Foto: dpa)

Die Fleischproduktion verschlingt sehr viele Ressourcen und setzt große Mengen an CO₂ frei. Angesichts der wachsenden Weltbevölkerung und des Klimawandels fordern Wissenschaftler seit einigen Jahren ein Umdenken. Insekten sind reich an Proteinen, Fett und Vitaminen. Fressen tun sie fast alles, auch Lebensmittelreste. Sind wir bereit, unseren Ekel zu überwinden?

Wie Sie sich zur Diskussion anmelden können und welche Regeln gelten, erfahren Sie hier.

comments powered by Disqus

Haben Sie Themenanregungen oder Feedback? Mailen Sie an debatte@sz.de oder twittern Sie an @SZ. Alle Kontaktmöglichkeiten finden Sie hier.