Intelligenz von Hunden Und wie schlau ist Dein Hund?

Ein Border Collie und ein Afghanischer Windhund.

(Foto: Sandra Zöller, Nicole Noack/TRIO BILDARCHIV; SZ-COLLAGE)

Border Collies gelten als Genies, Afghanische Windhunde als Dumpfbacken: Regelmäßig tauchen Ranglisten über die Intelligenz der Hunderassen auf. Aber lässt sich messen, wie schlau die Tiere sind?

Von Katrin Blawat

Der Border Collie braucht den Vergleich nicht zu scheuen. Schließlich steht er ganz oben auf einer Rangliste, die - zumindest einer verbreiteten Lesart zufolge - die Intelligenz verschiedener Hunderassen bewertet. Unter den ersten Fünf befinden sich außer dem schlauen Hütehund: Pudel, Deutscher Schäferhund, Golden Retriever und Dobermann. Im Mittelfeld landen viele Terrier, Spaniel und Begleithunde. Das Schlusslicht bilden Barsoi (Russischer Windhund), Chow-Chow, Bulldogge, Basenji (ein afrikanischer Jagdhund) und schließlich der Afghanische Windhund.

Nur für Abonnenten

Lesen Sie die besten Reportagen, Porträts, Essays und Interviews der letzten Wochen.

Hier geht es zu allen SZ-Plus-Texten.

Die Frage nach den "klügsten und dümmsten Hunderassen" ...