Haustiere Planet der Katzen

(Foto: Frank Rumpenhorst/dpa)

Wissenschaftler haben herausgefunden, wie Katzen nach und nach die Welt erobert haben.

Die Vorfahren der heutigen Hauskatzen stammen sowohl aus dem alten Ägypten als auch aus dem Gebiet der heutigen Türkei. Das hat ein internationales Forscherteam anhand des Erbguts der Tiere herausgefunden. Menschen hielten Katzen bereits vor mehr als 9000 Jahren, unter anderem auf Zypern. Sie sollten Getreideschädlinge fressen. Solche Katzen gelangten der neuen Untersuchung zufolge bereits 4400 vor Christus nach Südosteuropa. Im ersten Jahrtausend vor Christus kam dann eine weitere genetische Linie hinzu. So breiteten sich während des Römischen Reichs domestizierte Katzen aus dem alten Ägypten aus. Heute findet sich das Genmaterial beider Linien in Hauskatzen.