Grönland und die AntarktisDas große Schmelzen

Die Erderwärmung lässt den Meeresspiegel ansteigen. Das Wasser stammt vor allem von den Grönlandgletschern und dem Eis der Antarktis. Wissenschaftler untersuchen dort das Schmelzen - und dokumentieren den Verlust des Eises in eindrucksvollen Bildern.

Schmelzwasser gräbt sich einen Weg in die Oberfläche des Grönland-Eisschelfs.

Bild: Ian Joughin 30. November 2012, 11:222012-11-30 11:22:49 © Süddeutsche.de/mcs