Entdeckung von Trappist-1 Die Sehnsucht der Planetenjäger

Von Stern zu Stern: Die Entdeckung des Planetensystems Trappist-1 inspirierte die Nasa zu diesem Poster.

(Foto: NASA-JPL/Caltech)

Sind wir doch nicht alleine? Gibt es Leben da draußen? Die Entdeckung von Trappist-1 hat Sehnsüchte geweckt. Die Menschheit träumt sich in fremde Welten, um das eigene Leben besser zu begreifen.

Von Andrian Kreye

Astronomen waren schon vor der Entdeckung der sieben erdähnlichen Planeten rund um den Stern Trappist-1 ein Menschenschlag, der zu Euphorie und Mitteilungsbedürfnis neigte. Wenn sie gut erzählen können, werden sie von Verlagen, Fernsehshows und Konferenzen deshalb wie Superstars behandelt. Dimitar Sasselov ist so einer, der Bulgare durchsucht als Planetenjäger der Harvard University das Universum nach Exoplaneten, also nach Himmelskörpern, die außerhalb unseres Sonnensystems um Sterne kreisen.

Spricht man mit Sasselov, sprudeln die wissenschaftlichen Erkenntnisse aus dem 55-Jährigen mit einer ansteckenden ...