Bienensterben In einem unbekannten Land

Bienen sind wichtig für das ökologische Gleichgewicht.

(Foto: picture alliance / dpa)

Es gibt viele Theorien, warum es der Biene so schlecht geht. Nur eines ist sicher: Schuld ist der Mensch. Beobachtungen in Oberschleißheim, bei den erschöpften Nachfahren der Biene Maja.

Von Johanna Adorján

Wer sich ausführlich mit der Biene Maja beschäftigt, läuft Gefahr zu verblöden. Die Buchvorlage, die natürlich nichts für die Zeichentrickserie aus den Siebzigern kann, heißt "Die Biene Maja und ihre Abenteuer" und wurde 1912 von dem Schriftsteller Waldemar Bonsels geschrieben, in Oberschleißheim, in einer herrschaftlichen Villa direkt gegenüber der Schlossmauer, die sich wie auf einem Logenplatz an die Hauptstraße schmiegt, als warte sie darauf, dass hier irgendwann etwas Großes passiert. Passiert aber nie.

Die Biene Maja, eine, sagen wir es, ...