Volkswagen und Prevent Ein Fall für den Anwalt

Die Firmen der Prevent-Gruppe sind wichtige Zulieferer für die Autohersteller: Unter anderem produzieren sie Teile für Autositze.

(Foto: Oliver Bunic/Bloomberg)

Prevent lässt prüfen, ob Volkswagen illegal gehandelt hat, als der Konzern den Autozulieferer hat ausspähen lassen. Bisher sieht es aber so aus, dass der VW-Privatdetektiv ganz normal recherchiert hat - etwa über öffentliche Daten.

Von Max Hägler

Ist der Detektiv-Fall von Volkswagen wirklich strafrechtlich relevant? Und wer wusste davon? Am Wochenende ist bekannt geworden, dass der Autokonzern eingehende Recherchen über einen Zulieferer anstellte. Betroffen sind die Familie Hastor, die aus Deutschland und Bosnien stammt, und Manager ihrer verschiedenen Firmen, vor allem der Prevent-Gruppe. "Ein Datenschutzrechtler geht die Dinge durch, er sieht das sehr kritisch", sagt nun ihr Anwalt Wolf-Rüdiger Bub von der Münchner Kanzlei Bub, Gauweiler. Ein Detektiv, dem Vernehmen nach aus Berlin, hatte die Recherche wohl ...