Volatilitätsindex Vix Händler unter Verdacht

Betrüger könnten die Turbulenzen an den Börsen verstärkt haben. Nun ist der Vix-Index ins Blickfeld der Regulierungsbehörden geraten, weil Händler ihn durch Scheingebote manipuliert haben könnten.

Von Jan Willmroth, Frankfurt

Um Punkt 14.30 Uhr deutscher Zeit brach am Mittwoch in Handelssälen rund um den Globus Hektik aus. Zu diesem Zeitpunkt sahen die Händler auf ihren Bildschirmen, was viele schon befürchtet hatten: Die Verbraucherpreise in den USA sind im Januar stärker als erwartet gestiegen. Die Inflation lag im Jahresvergleich bei 2,1 Prozent. Die Börsen drehten umgehend ins Minus, die Rendite von US-Staatsanleihen und die Volatilität sprangen nach oben. Bereits beim Kursrutsch in der vorigen Woche hatten Inflationsängste eine Rolle gespielt. Jetzt ...