USA Tochter der Deutschen Bank fällt durch Stresstest

File picture of a man walking past Deutsche Bank offices in London A man walks past Deutsche Bank offices in London, in this December 5, 2013 file picture. Deutsche Bank on October 29, 2014 reported a net loss in the third quarter as heavy legal costs weighed on earnings, while a modest rise in investment banking results lagged many of the big gains seen by its peers. REUTERS/Luke MacGregor/Files (BRITAIN - Tags: BUSINESS LOGO)

(Foto: REUTERS)
  • In der zweiten Runde des Banken-Stresstests in den Vereinigten Staaten ist die US-Tochter der Deutschen Bank durchgefallen. Die Aufseher haben Zweifel am Risikomanagement der Bank.
  • Nur zwei von 31 geprüften Banken fielen durch, das war neben der Deutschen Bank die spanische Banco Santander.

Deutsche Bank-Tochter fällt bei Stresstest durch

Deutschlands größtes Geldhaus gerät in Amerika weiter unter Druck. Die US-Tochter der Deutschen Bank hat den zweiten Teil des jährlichen Stresstests der amerikanischen Notenbank nicht bestanden, wie die Fed am Mittwoch mitteilte.

Die eingereichten Kapitalpläne seien wegen "qualitativer" Bedenken abgelehnt worden. Das bedeutet, die Aufseher zweifeln nicht an der Kapitaldecke des Instituts, sondern am Risikomanagement. Deshalb hatte die Fed die Deutsche Bank in der Vergangenheit bereits kritisiert. Am Markt war ein Scheitern darum schon erwartet worden.

28 Großbanken erhalten grünes Licht

Auch die US-Gesellschaft der spanischen Banco Santander bestand die zweite Runde des Stresstests nicht. Die Bank of America wurde nur unter Vorbehalt von den Kontrolleuren durchgewunken. Die anderen geprüften Großbanken erhielten grünes Licht von der Fed.

Die Bank of America kam mit einem blauen Auge davon. Das Geldhaus wurde für schwache Risikokontrollen kritisiert. Goldman Sachs, JPMorgan Chase und Morgan Stanley mussten ihre Dividendenpläne zusammenstreichen, um zu bestehen.

Konsequenz aus der Finanzkrise

Der Stresstest der Fed ist eine Konsequenz aus der Finanzkrise, in der heimische Banken wie Citigroup oder die Bank of America wankten und vom Staat gerettet wurden. Daher durchleuchtet die Notenbank nun regelmäßig die Kredit- und Anleihenportfolios der Institute. Sie beschränkt sich aber nicht nur auf US-Banken, sondern nimmt von Jahr zu Jahr auch mehr ausländische Geldhäuser unter die Lupe, die im großen Stil auf dem US-Markt unterwegs sind. So soll sichergestellt werden, dass diese Häuser im Falle einer neuen Krise nicht auch aufgefangen werden müssen.

Der Test, an dem insgesamt 31 Institute teilnahmen, bestand aus zwei Stufen: Zuerst wurde die Kapitaldecke getestet. Hier bestand die Deutsche Bank locker, wie die Fed in der vergangenen Woche mitgeteilt hatte. Anschließend schauten sich die Aufseher qualitative Aspekte wie das interne Risikomanagement an.