Unternehmen und Marken Wer geliebt wird

Keine andere deutsche Automarke steht laut Studie derzeit so gut da wie BMW. Im Bild: die Spiegelung der Firmenzentrale in München.

(Foto: imago/argum)

Die emotionale Bindung der Konsumenten an ein Produkt kann für das Schicksal eines Unternehmens entscheidend sein - besonders in der Krise.

Von Angelika Slavik, Hamburg

Es gibt Dinge im Leben, da muss der Mensch sich entscheiden. Beatles oder Stones, das war vielleicht die erste echte Gewissensfrage der modernen Zeit. Es folgte die Entscheidung zwischen "Team Angelina" oder "Team Jennifer", als sich der einstige Sexiest Man Alive Brad Pitt nicht so recht entscheiden konnte zwischen Gattin eins und zwei. Und dann, natürlich, der Klassiker: Bayern oder die Sechz'ger? Der HSV oder Sankt Pauli? Schalke oder Dortmund?

Solche Entscheidungen trifft der Mensch nur aus emotionalen Gründen - ...